Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Buchhalter
    Beiträge
    228

    Fußbodenaufbau für Dachboden, so okay?

    Hallo,

    vor einiger Zeit hatte ich mich hier erkundigt ob die etwas dickeren V100 Verlegeplatten ausreichen um sicher auf meinen Dachboden zu laufen. Achsmaß der Dachbalken ist 1 Meter. Es wurde eher von abgeraten, nach Gesprächen mit meinen Bauarbeitern habe ich jetzt eine Andere Lösung gefunden.

    So siehts momentan aus:

    Es ist ein Kaltdach.



    Damit ich die Wolle nicht zusammenpresse würde ich 6cm Dachlatten auf die Balken nageln, und dann quer rüber mit 50cm Achsmaß 24*48cm billigbretter aus den Baumarkt, ein Hinweisgeber sagte mir, ich soll noch Baufolie (PE-Folie) zwischen den Dachlatten und den Brettern hinlegen. Hätte wohl einen Vorteil wenn ich später das Kaltdach doch noch Dämmen sollte.

    Wie seht Ihr das? Folie ja/nein und Konstruktion okay?

    Grüße
    Florian

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fußbodenaufbau für Dachboden, so okay?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Oberasbach
    Beruf
    Servicetechniker
    Beiträge
    95
    wenn, dann doch die folie nach innen(unten)
    grüße manfred
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Buchhalter
    Beiträge
    228
    Hallo,

    ähm, das geht aber nicht, dann würde ja die Folie die Dämmung zusammendrücken. Wenn Folie, dann nur da oder über den brettern und unter der Verlegeplatte. Alles andere drückt die Dämmun zusammen und soll laut Bauarbeitern zu einer verschlechterung der Dämmeigenschaft führen. Und das ist ja nun nicht das Ziel.

    Grüße
    Florian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Oberasbach
    Beruf
    Servicetechniker
    Beiträge
    95
    dann geht die aufsteigende feuchtigkeit in deine dämmung und dann ????
    dann gibbs weiße pferde
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Was ist für dich denn Rauhspund?

    Bestimmt keine 24/48 mm Dachlatte...

    Rauhspund sind Nut-und Federbretter...


    Du meinst bestimmt sägerauhe Schalung, 1" dick und unterschiedlich breit...

    Oder normale Dachlatten, das würde vom Maß her passen. Aber die halte ich für viel zu dünn um als Traglatten zu dienen.

    3/8 oder 4/6 sind da schon sinnvoller...

    Dachlatten sind ja nicht mal mehr auf dem Dach erlaubt als Traglattung...


    Die PE-Folie hat da nix verloren. Was du gut dahin machen kannst ist eine Unterspannbahn, die du überall sauber anklebst.
    Für DEN Fall, das du oben isolierst brauchst du gar nicht vorsorgen weil du den Taupunkt immer weiter nach aussen schiebst. Also uninteressant...

    Gruß Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt und Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    planen und bauen fängt an, wo andere aufhören
    Beiträge
    222
    ........was liegt denn momentan unter deiner dämmung???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Buchhalter
    Beiträge
    228
    Hi,
    ne, okay, dann kein Rauhspund. Denn Nut-und Feder haben die nicht. Das sind Fichtebretter für 30cent/m. Dank 24mm Stärke machen die mir einen ganz vernünftigen Eindruck. Die sollten schon halten. Will ja da oben auch keine Tonnen abstellen, max. das Eigengewicht von 80kg. Sonst werden da nur Skisachen und Weihnachtskugeln stehen.

    Grüße
    Florian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Buchhalter
    Beiträge
    228
    Thema Folie. Okay, also ich muss sagen ich will da auch keine machen, weil das ohne Ende in Arbeit ausarten wird. Wenn Ihr also meint, dass ist nicht zwingend notwendig, dann lasse ich das auch sehr gerne bleiben. Ich denke schon das ich mal Dämmen werde, im Sommer wird es bei den schwarzen Ziegeln so warm, dass mir die Weihnachtskerzen schmelzen. Habe ich bei meinen Eltern erlebt. Da war nix mehr mit lustigen Figurenkerzen.

    So siehts drunter aus:
    Die Dämmung liegt auf der Folie.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Es ist eine kaltes Dach, aber kein Kaltdach.

    Dampfbremse ist an der richtigen Stelle. Oben auf der Wolle wird keine weitere Folie benötigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Buchhalter
    Beiträge
    228
    jut. Danke.

    Florian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen