Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Südwest
    Beruf
    Dipl.-Phys.
    Beiträge
    1,134

    feuchtet WU-Beton weniger nach?

    Unsere Nachbarn im Baugebiet haben schon letztes Jahr gebaut, als einzige mit WW, und sind, weil Fertighaus, auch sehr zügig eingezogen. Sie sagen, sie hätten im Gegensatz zu vielen anderen Bekannten keine Probleme mit Restfeuchte aus dem Beton gehabt.

    Unser Keller (auch geschalter Keller nach WU-RiLi) wurde Mitte April gegossen, war im Mai zwei Wochen Schwimmbad wegen Dauerregen, dem keine Abklebung der Deckendurchbrüche standgehalten hat, seit Ende Mai ist ein Haus drauf, seit Ende Juni sind Kellerfenster drin.

    Seitdem Fenster drin sind, machen wir brav fast jeden Morgen die Fenster für eine Stunde auf und wieder zu. Wasser auf den Innenseiten der Fenster hatten wir noch nie, außer jetzt, als wir einen knappen Liter Wasser in Form von Gips verspachtelt hatten, der zwei Morgen in Folge als Tropfen an den Fenstern hing.

    Darf man daraus schließen, daß die Bodenplatte und die Wände nur noch deutlich weniger als einen halben Liter pro Tag abgeben?

    Was ist der Mechanismus? der geringere Wasseranteil von WU-Beton oder daß sich eine diffusionsdichte Schicht ausbildet?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. feuchtet WU-Beton weniger nach?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren