Ergebnis 1 bis 6 von 6

Rechtsgrundlage für privaten Bauherrn

Diskutiere Rechtsgrundlage für privaten Bauherrn im Forum Bauvertrag auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Talya
    Gast

    Rechtsgrundlage für privaten Bauherrn

    Einfach nur interessehalber. Ich hatte vor kurzem die Vorlesung Vertragsrecht und VOB/HOAI. Allerdings gings da um öffentliche Bauherren. Nun meine Frage, auf welcher Grundlage wird in der Praxis der Vertrag zwischen einem privaten Bauherren und dem ausführenden Betrieb geschlossen? Natürlich kann der Vertrag auch auf der Basis abgeschlossen werden, aber macht das jemand (priv. Bauherr) in der Praxis wirklich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Rechtsgrundlage für privaten Bauherrn

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Pfalz
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    85
    Hatte auch grad Baurecht (öffentliches und privates).
    Bei privaten Bauherren kann man zwar die VOB vereinbaren, aber wenn sie vom Unternehmer kommt wird sie immer als AGB angesehen und unterliegt der AGB Kontrolle.
    Somit fallen alle § raus, welche schlecht/nachteilig für den Besteller/Verbraucher sind.
    Natürlich kann der Verbraucher sie auch selbst einbringen. Dann gilt sie komplett (solange keine Änderungen vorgenommen wurden).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Norddeutschland
    Beruf
    Hobby
    Benutzertitelzusatz
    Wärmepumpenbetreiber
    Beiträge
    730
    Bauverträge kann man nach BGB oder VOB abschliessen. Wenn die VOB nicht ausdrücklich (und wirksam, dazu gehört wohl auch die vollständige Übergabe derselben) abschliesst, gilt BGB.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Baufuchs
    Gast

    Vob/b

    wird gegenüber Verbraucher nichtschon deshalb wirksam vereinbart, weil diese nachweisbar ausgehändigt wurde.

    Wie schon zuvor geschrieben, gilt VOB/B als AGB und unterliegt damit der Inhaltskontrolle.

    Diesbezügliches BGH Urteil hier
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Talya
    Gast
    Aha, also ich finde das Thema sehr interessant und leider wirds auch immer wichtiger, sich da auszukennen. Schon allein, weil jeder wegen jeder Kleinigkeit heute klagt.

    Vielen Dank :)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Pfalz
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    85
    Ja, das stimmt wohl leider.
    Fand die Vorlesung in Baurecht auch deshalb sehr interessant, weil man wußte, dass man das mal auf jeden Fall brauchen wird.

    Noch zum Thema; mit privaten Verbrauchern hat man dann in der Regel immer einen BGB Werkvertrag.
    Unser Dozent hat die Vorlesung auch mit dem Hinweis abgeschlossen, dass es eventuell in den nächsten Jahren vielleicht sogar einen eigenen Baurechts Teil im BGB geben wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen