Werbepartner

Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Köln
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    145

    Welche Zarge? Welches Türblatt? Maße?

    Hallo zusammen,

    Neubau:
    Die Rohbauer haben die Türöffnungen 80cm und 90-91cm gemauert.
    Nun habe ich festgestellt, dass es 73,5cm und 86cm Türen gibt. Passen die ohne Probleme oder sind die Öffnungen zu klein bzw. zu groß?

    Wer weiß Rat?

    Danke und Gruß
    Pitter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welche Zarge? Welches Türblatt? Maße?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Köln
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    145
    Eine Sache noch: Weiß jemand, wie dick i.d.R. der Putz aufgetragen wird? Kommt der auch auf die Innenseite des Türrahmens, wo die Zarge hinkommt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Kommt auf die Zarge an - was für eine bekommst Du?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    http://www.herholz.de/downloads/tuer...fuehrungen.pdf

    http://www.neuform-tuer.com/neuform/...97fd83ae15.JPG

    Es kann durchaus Gründe geben, das Baurichtmaß etwas größer zu definieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Nun habe ich festgestellt, dass es 73,5cm und 86cm Türen gibt
    eine wahre Erleuchtung. Es gibt auch noch 98,5 , und nur vollständigkeitshalber sind die 198,5 hoch.

    somit ergibt sich bei Standartzargen ein Rohbaurichtmaß FFB 76,0 ( 88,5 ) x 201,0 ( lieber 5 - 10 mm dazugeben , dann schimpft der Schreiner nicht so)

    Bei einer 73,5 er und eine Öffnung 80,0 ( beim einer normalen Holz Umfassungszarge ) fällt die Zarge samt Bekleidung durch die Öffnung. Eine Mauerwerks Stahlzarge passt immer, die muss ja ausgemörtelt werden.

    86,0 und Öffnung 90 iss OK .

    Ich glaube nicht, das eine Flächenbündige Zarge wie @susannede beschrieben hat , oder eine Blockzarge geplant ist, die Dinger sind sau teuer.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Köln
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    145
    Vielen Dank für Eure Antworten. Geplant sind Holzzargen.

    Die 90er Öffnungen sind okay, das ist schon mal gut. Aber wie kann ich nun die 80er Öffnungen um 4cm verkleinern? Kann ich nicht die Aluleisten am Türrahmen mit Holzleisten unterfüttern (die dann verputzt werden) und den entstehenden Hohlraum ausschäumen? Ich möchte nicht unbedingt 4cm mauern....

    Gibts sonst noch Lösungen?

    Danke und Gruß
    Pitter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Südthüringen
    Beruf
    Schreiner
    Beiträge
    34
    Das 90er Maß ist aus Schreinersicht ideal für ne 86er Tür.
    Das 80er Maß würde ich auf beiden Seiten mit je 1x 12.5er Gipskarton auffüttern (kleben/schrauben etc.), um zum idealen Schreinermaß von ca. 77 cm zu kommen.

    Micha
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Genau, hier gilt nicht, wie sonst am Bau

    "abschneiden kannste immer, dranfrickeln leider nicht"

    sondern

    "Laibung auffüttern kannste immer, zu kleines Rohbauloch um ein paar cm verbreitern, treibt Dich in den Wahnsinn".

    Eine Holzblockzarge in Wandstärke (verputzt) mit Schattennut, aber ohne intergriertes Schattennut-Profil (auf dem Du den Putz abziehen kannst) treibt Dich ebenso in den Wahnsinn. Hier müssen nämlich perfekte, lotrechte Laibungen verputzt werden.

    (und nachher sieht es trotzdem besch...ssen aus, weil so genau kann auch der Schreiner die Unterzarge nicht setzen).

    Aber Planer wollen das...weil sie das Schattennutprofil iiibaah finden...

    Seufz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Aber wie kann ich nun die 80er Öffnungen um 4cm verkleinern?
    Möööönsch!

    Laß Dir von Deinem Türbauer die benötigten, für ihn idealen Rohbauöffnungsmaße geben, dann setzt der Putzer seine Putzschiene links, rechts und ggf. oben etwas raus und fertig ist die Laube.

    Wenn er nur über ein Stellbrett abzieht, muß er nach dem Trocknen noch etwas in der Laibung abziehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Köln
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    145
    Danke für die Tipps
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Köln
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    145
    Rein Interessehalber: Wie werden die Putzschienen an der Kalksandstein-Wand befestigt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    224
    Ich hab auch mal ne Frage dazu:

    Gibt es auch individuell gefertigte Türzargen nebst Türen?

    Um wieviel teurer sind die als solche nach Standardmaßen?

    Herzlichen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Wie werden die Putzschienen an der Kalksandstein-Wand befestigt?
    mit Putz drangepappt.

    Gibt es auch individuell gefertigte Türzargen nebst Türen?
    Ja. Keine Standardmaße. Abweichungen können 30%-100% soviel kosten, kann man so aber nicht sagen, hängt von der Tür ab, die Du willst. Grundsätzlich nicht zu empfehlen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen