Ergebnis 1 bis 12 von 12

Handtuchheizkörper elektrisch anschließen

Diskutiere Handtuchheizkörper elektrisch anschließen im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Schwabenländle
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    303

    Handtuchheizkörper elektrisch anschließen

    Hallo an alle,

    ich habe im Bad ca. 30 - 40 cm vom Badewannenrand entfernt einen Handtuchheizkörper hängen, der sowohl über die Zentralheizung als auch elektrisch betrieben werden sollte.
    Das Problem ist nur, dass die Heizpatrone einen Stecker hat und dass Steckdosen in diesem Bereich verboten sind. Fest anschließen kann man das Ding regulär auch nicht, da man es dann nicht mehr ein- und ausschalten kann, weil der Schalter auf dem Stecker ist. Vorgesehen war jedoch ein Festanschluss.

    Meine Frage: Wie kriegt man das Ding denn am besten angeschlossen? Feuchtraumsteckdose mit Deckel? Fest anschließen und im Zählerschrank ein- und ausschalten oder ???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Handtuchheizkörper elektrisch anschließen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    590
    Über eine Steckdose oder Wandauslassdose welche mindesten 60cm von der Wanne entfernt ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Schwabenländle
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    303
    Geht leider nicht, da dieser Anschluss schon vorhanden ist. Ansonsten müsste man die Fliesen wieder von der Wand klopfen ... Der Platz ist sowieso beschränkt, da der Heizkörper an einer zusätzlichen Trennwand hängt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Wicki Beitrag anzeigen
    Geht leider nicht, da dieser Anschluss schon vorhanden ist.
    Was für ein "Anschluß" ist schon vorhanden? Und wo genau?

    Zitat Zitat von Wicki Beitrag anzeigen
    Ansonsten müsste man die Fliesen wieder von der Wand klopfen ...
    Na und? Hätte man früher daran denken müssen.

    Zitat Zitat von Wicki Beitrag anzeigen
    ... Der Platz ist sowieso beschränkt, da der Heizkörper an einer zusätzlichen Trennwand hängt.
    Das ist der Norm ziemlich egal.

    Also, wo liegt das Problem? Steckdosen sind im Bereich der Wanne nicht erlaubt. Punkt aus. Da gibt´s kein wenn und kein aber. Niemand kann so etwas gesundbeten.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Und für as Ding mit dem Festanschluß gibts mMn auch eine UP-Eieruhrlösung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Festanschluss und Funkthermostat/ -schalter.

    Wo ist das Problem?

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Kannst Du mal ne grob bemaßte Skizze machen, aus der ersichtlich ist, wo sich die vorhandene Gerätedose genau befindet? Welche Schutzart hat der Heizstab? Ist 30mA-FI-Schutzschalter für die Zuleitung schon vorhanden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Zell
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    839
    HM, wenn das Teil ejtzt einen Stecker hat, müsste man diesen ja abzwicken, um das Teil fest anschliessen zu können. (höchstens man kann den Heizstecker so zerlegen, dass man dieses wirklich fest anschliessen kann??)

    Zwecks Zugentlastung müste das Teil dann so an einer Art Herdanschlussdose angeschlossen werden. Gibts sowas überhaupt für im Handbereich einer Badewanne?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ja, gibt es.
    Aber bitte erstmal die grundlegenden Fragen klären!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Schwabenländle
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    303
    Hallo Julius,

    ich würde Dir gerne antworten, aber ich weiß es nicht
    Mein Elektriker meinte was von FI sei installiert. Schutzart des Heizstabes? Ich weiß nur, dass der Stecker spritzwassergeschützt ist. Aber lt. VDE ist ja eine Steckdose in diesem Bereich sowieso nicht erlaubt. Der Elektriker will unbedingt eine Steckdose mit Klappdeckel machen ....
    Aber dieser Elektriker hat auch auch den Garagentorantrieb so angeschlossen, dass ein anderer Monteur einen Stromschlag bekommen hat. Darf man bei dem nicht so eng sehen
    Zeichnung könnte ich eine machen, krieg sie aber mangels Scanner nicht in die Kiste hier rein. Man muss sich das so vorstellen: Dusche (100 cm) - Zwischenwand (10 cm) - Heizkörper - ca. 35 cm Luft - Eckbadewanne.
    Momentan ist neben (links unten) dem Heizkörper eine Dose (wie z.B. für einen Herdanschluss).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Westsachsen
    Beruf
    Elektroinstallateuer
    Beiträge
    114
    Festanschluss und einen Kabelschalter dazwischt.
    Musste ma schaun ob es auch Kabelschalter für Feuchtraum gibt.

    Was für einen Monteur hat es denne erwischt?
    Wars ein Klemptner? Dann isses absolut gerechtfertigt ;o)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Schwabenländle
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    303
    Nee, es war ein Garagentormonteur. Er lebt aber noch (zumindest damals).
    Hast Du was gegen Klempner?

    Bin gerade am Suchen wegen den Schaltern .... gibts die?

    PS: Kann man in der Garage eigentlich auch normale Steckdosen und Schalter machen - oder nur welche, die für Feuchträume geeignet sind???
    (Hier sind es nämlich stinknormale - wie in den normalen Räumen auch)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen