Werbepartner

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 38

Tür-UA mit Winkeln, Rohdecke/Rohboden

Diskutiere Tür-UA mit Winkeln, Rohdecke/Rohboden im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345

    Tür-UA mit Winkeln, Rohdecke/Rohboden

    Hi an alle ehrenwerten Trockenbauer,

    folgende Frage bewegt mich, die sich anscheinend irgendwie in der Grauzone "erlaubten Baupfusches" bewegt.

    DIN und Verarbeiterrichtline fordern bei UA-Profilen eindeutig den Anschluss an Rohdecke und Rohboden (in Abhängigkeit von Türbreite, Geschosshöhe / Rohbauhöhe, Türblattgewicht), diese (DIN und Hersteller) sind i.A. Vertragsinhalt.

    Gemacht wird's aber nicht oder nur auf Androhung persönlich ausgeführter körperlicher Gewalt. Oder nur am Boden...

    Ich sach nun heute:

    Verdammt nochmal! Wenn da ein Riss zwischen wackeliger Tür und Wandsanschluss entsteht (z.B. abgefugter Fliesenanschluss), bin ich wieder die doofe Nuss, die dem Vorgang hinterherforschen darf - ich hab da keinen Bock drauf, ihr macht also, wie im Vertrag steht und basta.

    Mein "Halbchefchen" (Bauleiter Trockenbau) meint nun: der Riss entstünde ja nur, weil dann die Tür mit der GK-Wand nicht "mitschwingen" kann, also viel zustarre Türzarge zu "beweglicher" GK-Wand.

    Besser sei also ohne Winkels und DIN und Hersteller = doof.

    Hm, "let it swing"....gib es dazu Meinungen?

    Weiterhin habe ich erzählt bekommen, die NRWs wären jetzt schallschutzmäßig so krass drauf, dass die Hohllage einer F0-GK-Wand zu einer Stahlzarge nich mehr ausgestopft, sondern neuerdings vergossen werden müßte. Da ich schon "Jahrzehnte" nicht mehr in NRW gebaut habe:

    Hat davon schon jemand gehört?

    Ich brauche, glaube ich, dringend input und keine schönen Bildchen, nakkiche Mädels oder anderes von den großen GK-Dealern.

    Grüßle,

    Susanne
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Tür-UA mit Winkeln, Rohdecke/Rohboden

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Noch ne Frage:

    warum sind gelochte UAs billiger als massive?

    Ist doch, Löcher reinstanzen, ein Arbeitsgang mehr.

    Transport/Benzinkosten? Sind ja schwerer...

    Gestern wollte mir einer erzählen, gelochte UAs sind stabiler als massive bei gleicher Blechstärke - erscheint mir Vollnonsens...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Ist doch, Löcher reinstanzen, ein Arbeitsgang mehr....?
    die Antwort hierzu war vor Ort übrigens,

    "...sowas kann ja nur ne Frau fragen..."
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Gast943916
    Gast
    DIN und Verarbeiterrichtline fordern bei UA-Profilen eindeutig den Anschluss an Rohdecke und Rohboden
    rischtisch, mit "Türpfostensteckwinkel" die es in den UA Breiten gibt, das UW sollte sogar unterbrochen werden, da sonst keine kraftschlüssige Verbindung gegeben ist (ich weiss, macht niemand, ausser bei Schallschutz)
    der Riss entstünde ja nur, weil dann die Tür mit der GK-Wand nicht "mitschwingen" kann,
    nö, weil der Plattenstoss nicht richtig ausgeführt wurde.
    die NRWs wären jetzt schallschutzmäßig so krass drauf,
    nie gehört
    gelochte UAs billiger als massive?
    Materialersparniss, Antwort eines Hersteller: die "Löcher" werden nicht gestanzt, sondern die UA´s werden gegossen und die Formen dementsprechend gemacht, ob das so ist .......???
    "...sowas kann ja nur ne Frau fragen..."
    damit wirst du wohl in dem Gewerbe leben müssen..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Gast943916
    Gast
    ausser bei Schallschutz
    Tschulligung, muss natürlich Brandschutz heissen..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,770
    Mein Senf dazu

    Ausführung Kollege Gipser OK aber giessen ???

    gelochte UAs billiger als massive?
    Gelochte UA ist der Standart, somit Lagerware, - logistik und Lagerhaltung.

    UA Profile werden aus endlosbändern, (wie CW und UW )die schon gestanzt sind kalt gewalzt zum U produziert, und dann abgelängt . Würde man diese giessen wäre der Preis mind. das 20-30 fache .

    zum Anschluss

    die Einsteckwinkel oder UA Winkel übernehmen gleichzeitig bei Deckendurchbiegungen den beweglichen Anschluss, deshalb sind auch die UA wie die CW um ca 2 cm kürzer zu schneiden.
    Diese Bewegungsaufnahme ist besonders oben wichtig, das ist auch der Grund, warum im Decken U die GK nicht verschraubt wird.

    Die Unsitte , die UA nur mit den UW zu verschrauben , ist nicht zulässig.


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Gast943916
    Gast
    kalt gewalzt
    soll mir auch recht sein, hat mich, ehrlich gesagt, nie interessiert...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von sniper
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Kohlstädt
    Beruf
    All in One
    Beiträge
    1,301
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    Tschulligung, muss natürlich Brandschutz heissen..
    biste dir da ganz sicher,weil bei unseren und diversen anderen brandversuchen, und jetzt kommts haben wir immer schon so gemacht

    gibts da ein detail drüber
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,770
    hmm, was brauchst du für ein Detail- UA Profile für Brandschutzzargen ?

    weil bei unseren und diversen anderen brandversuchen
    auch Pyromane ??

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Gast943916
    Gast
    das UW sollte sogar unterbrochen werden, da sonst keine kraftschlüssige Verbindung gegeben ist
    das will er schriftlich haben, müsste in der DIN 18183 stehen, hab die aber leider nicht vorliegen, ist aber in Arbeit...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von sniper
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Kohlstädt
    Beruf
    All in One
    Beiträge
    1,301
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    das UW sollte sogar unterbrochen werden, da sonst keine kraftschlüssige Verbindung gegeben ist
    mir gehts genau um diesen punkt

    ja ich bin gewerblicher pyromane,aber es ist immer ein rennen gegen die uhr
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Hirschegg
    Beruf
    Trockenbau
    Beiträge
    202

    Hersteller sind doof ?

    Hallo Susanne,

    nach meiner Kenntnis werden die Verstärkungsmaßnahmen nach Lastfall von den Systemherstellern vorgegeben. Also wird dieses Detail geplant und ausgeschrieben.

    Und dann kommt der TB, die Hersteller sind eh doof und wollen nur das Eine, ( Verkaufen ) und macht was er will.
    Rigips wird mit Knauf vermischt oder gar verwechselt und die Besten erfinden gleich neue Regeln nach dem Motto: was ist heute wo am billigsten ?

    Der Knauf Steckwinkel wird durch das U-Profil befestigt und verstärkt so den Fußpunkt. Das UA wird ohnehin nur formschlüssig geführt.

    Anders bei Rigips: Hier soll das U ausgespart werden, wegen der kraftschlüssigen Winkelmontage. Der Winkel wird am Boden fest mit dem UA verschraubt , an der Decke nur handfest um Bewegungen zu ermöglichen.
    Allerdings widerspricht sich Rigips selbst, in den Profi Tipps für Selbermacher wird auf die Aussparung verzichtet.

    Sanitärtragständer müssen auch auf dem Rohboden kraftschlüssig befestigt werden. In der Praxis werden diese ebenfalls in das U eingestellt.

    Nach vorherrschender Meinung ist das auch in Ordnung, weil die selbstklebende Anschlussdichtung an den Befestigungspunkten praktisch auf Null zusammengedrückt wird.

    Mit den Rissen meint Susanne vermutlich nicht den Türsturzbereich mit Beplankungsfehlern, sondern den Anschluss der Fliesen an die Umfassungszarge.
    Kritisch sind sicher hohe, weiche Wände und steife Zargen mit Schattennut, aber sicher nicht wegen der Winkel.

    Rigipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,770
    ja ich bin gewerblicher pyromane


    @sniper, jetzt haste einen Gipsstein bei mir im Brett, das ist doch ein toller Beruf.


    das UW sollte sogar unterbrochen werden, da sonst keine kraftschlüssige Verbindung gegeben ist
    nun, das verstehe ich auch nicht ganz, oder er drückt sich unverständlich aus.

    Er wird uns schon aufklären.

    @ Rigipser nun bleibt nur noch offen, wie es Lafarge macht .

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Und dann kommt der TB, die Hersteller sind eh doof und wollen nur das Eine, ( Verkaufen ) und macht was er will.
    ...siehste, Du beschreibst mein tägliches Diskussionsleid - so isses.

    Mit den Rissen meint Susanne vermutlich nicht den Türsturzbereich mit Beplankungsfehlern, sondern den Anschluss der Fliesen an die Umfassungszarge.
    Genau die.

    Danke schon mal, für die vielen Anregungen und Aspekte...ich stelle erneut fest, dass beim Trockenbau irgendwie jede Nase meint, das wäre ja alles so leicht, weil: Profile stellen und Platten dran schrauben, alles kein Problem.



    Ich hab dann vor Ort sone Mischung von Leuten, die von "kann noch nicht mal nen Akkuschrauber bedienen" bis "hat wirklich Ahnung, ist aber von seinem Chef angehalten zu pfuschen, weil schnell und billich" reicht.

    Selten stellste fest, dass da jemand sein Handwerk vollens beherrscht (auf der Nachbarbaustelle...nicht meine!...wurde Schrauben mit dem Hammer tiefer gelegt, wenn sie noch rausguckten).

    Ich frag mich immer, wie es einem jungen / jüngeren Bauleiter möglich sein soll, das Fachwissen (=Kontrollwissen) in allen Baugewerken (bei mir neuerdings auch HT-Gewerken...uups) auf Stand "Meisterwissen" im Hirn zu bunkern. Vorallem bei denen, die Dienst nach Vorschrift machen, daheim noch ne Familie haben und nicht ihre Freizeit für "Fortbildung" nutzen können.

    Versuch macht kluch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von sniper
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Kohlstädt
    Beruf
    All in One
    Beiträge
    1,301
    so jungs hier noch mal was aus dem gruselkabinetthttp://www.bauexpertenforum.de/album.php?u=6282
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen