Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: gefitasfolie

  1. #1

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    hannover
    Beruf
    maurer
    Beiträge
    3

    gefitasfolie

    hallo
    habe keine rubrik dafür gefunden meine frage ist
    bei mir ist auf der bodenplatte gefitasfolie gelegt.
    die elektrischen leitungen sowie heizungsrohre und warm-kaltwasserrohre wurden mit schellen und dann mit nägeln durch die folie befestigt.
    nun habe ich ungefähr50-100 nägel drinn und die folie ist ja nun eigentlich nicht mehr dicht.
    kann man das nicht anders lösen mit fixierklebeband z.b
    das ist doch nicht richtig was die gemacht haben oder
    wie sieht sowas bei gericht aus
    antwort währe nett

    gruß tipi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. gefitasfolie

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    1) Was soll die Gefitas da???
    Dampfsperre? Abdichtung nach DIN 18195 T4???
    2) Über welche Platte reden wir?
    Keller? EG?
    Wenn KG, sollen da Fliesen hin oder Wohnräume rein
    3) Hat man Dich über die Abweichung von der DIN belehrt, aufgeklärt und die Freigabe vo Dir???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    hannover
    Beruf
    maurer
    Beiträge
    3
    1 dient als abdichtung bodenplatte und räume sollen gefliest werden
    2.ohne keller
    3. wurde nicht belehrt über irgentwelche abweichungen nach irgnetwlechen din normen

    gruuss tipi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    http://www.bauexpertenforum.de/showt...light=pe-folie
    hallo tipi
    informier dich mal hier.


    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    kann man das nicht anders lösen mit fixierklebeband z.b
    das ist doch nicht richtig was die gemacht haben
    so isses, ich stelle ebenso immer fest, dass die haustechnischen Gewerke da unglaublich rücksichtslos sind ("hammer immer schon so gemacht").

    Welche Gefitas ist denn verlegt ?

    Elektische Leitungen kann man auf jeden Fall mit Klebebändern im System fixieren und bei Wasserleitungen / Heizleitungen ist zu klären, ob die da laufen müssen, bzw. wie sie anders befestigt werden können oder ob ein Rohrmaterialwechsel vorgenommen werden kann (der dann anders befestigt wird).

    Perforierte Abdichtbahnen sind auf jeden Fall nicht mehr dicht - wenn's noch geht: Baustopp, Sachverhalt klären und zur Not nochmal neu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Die müssen in dem Sinne auch nicht "Dicht" sein, da Bodenfeuchte kein Wasser in tropfbarer Form darstellen darf. Ein Abdecken von größeren Perforationen ist EIndeutig ausreichend.

    Nichts desto trotz sind weder die Inidek Produkte 3/300 und das höherwertige Produkt 2/1000 Normgerecht und anerkannte Regel der Technik. AUch wenn die Produkte grundsätzlich nicht schlecht sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    hannover
    Beruf
    maurer
    Beiträge
    3
    danke euch
    gruss tipi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen