Ergebnis 1 bis 9 von 9

optimale Verschattung bei Krüppelwalm

Diskutiere optimale Verschattung bei Krüppelwalm im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    436

    optimale Verschattung bei Krüppelwalm

    Hallo,

    unsere Hausbaupläne sind inzwischen so weit, dass wir über den Dachüberstand und damit die Verschattung der Fenster mit dem Architekten diskutieren.

    Unsere Giebelwand ist nahezu exakt nach Süd-Westen ausgerichtet. Um im OG die Fenster zu verschatten, möchten wir gerne einen Krüppelwalm bauen und den Überstand des Walms und damit dessen Traufhöhe so weit überstehen lassen, dass die Fenster im Sommer gut verschattet sind und im Winter das Licht herein kann.
    Unser Architekt vertritt nun die Meinung, dass diese Idee nicht zielführend sei. Wenn z.B. der Dachüberstand des Walms 1,5 m betragen soll, dann würde auch der Ortgang 1,5 m vorstehen. Dieser würde dann aber gerade auch im Winter den seitlichen Sonneneinfall, also den direkt von Süden, abschatten, und wir hätten nur wenige Stunden am Nachmittag Sonne
    Aber wie können wir dann das Dach gestalten, um eine Verschattung im Sommer zu bekommen?

    Danke,

    Bolanger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. optimale Verschattung bei Krüppelwalm

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    neben dem Sommer gibt es auch noch die Übergangszeit mit zT höheren Sonneneinstralungen....vergiß den Dachüberstand und plan schon mal Rolläden oder Jalousien ein

    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    436

    Rolläden kommen dazu

    Hallo,

    Rolläden planen wir eh dazu. Da die Fassade nach Süd-West ausgerichtet ist, scheint dort im Hochsommer eh die Sonne nahezu horizontal rein. daher haben wir uns auch bewusst für Rolläden entschieden, und nicht für Jalousien. denn um mit den Jalousien die tief stehende Abendsonne aussperren zu können, müssen die auch fast komplett geschlossen werden. Rausgucken kann man dann auch nicht mehr.

    Dennoch soll der Dachüberstand einen Großteil der Verschattung liefern. Wir würden den normalen Dachüberstand des Walms so gestalten, dass er ab einen Sonnenstand von 55° die Fenster voll verschattet. dann würde die Sonne im Hochsommer erst ab ca. 14-15 Uhr beginnen, in die Fenster zu scheinen. Und bei Unterschreiten eines Einfallwinkels von 40° würde die Sonne das Fenster voll bescheinen, was den kompletten Winter der Fall wäre.

    Nur macht uns der ortgang einen Strich durch diese Rechnung, weil die zusätzliche Verschattung des Ortgangs nicht berücksichtigt wird.

    Bolanger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ...wir haben Rolläden, würden aber wenn es nochmal ansteht vermutlich eher Jalousien nehmen oder evtl die Rolläden bei denen sich die Lamellen öffnen..
    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    676
    vielleicht einfach mal für verschiedene tage im jahr die winkel im schnitt auftragen, dann seht ihr, dass es wohl etwas schwierig wird das vernünftig mittels dachüberstand und krüppelino zu zu lösen.

    http://www.stadtklima-stuttgart.de/i...ma_sonnenstand

    und

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sonnens...standsdiagramm

    und hier mal nach höhe/azimut gucken.

    wie wäre es stattdessen mit jalousetten. wenn ihr licht wollt vielleicht mal von w. anschauen.

    http://www.warema.de/de/Produkte/Lic...sien/index.htm

    die dachüberstandsvariante halte ich ohne nähere kenntnis auch nicht für zielführend.

    schwarz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Man kann den Ortgang auch von 1,5m am Krüppelwalm auf ein geringeres Maß an der Hauptdachtraufe verziehen. So dass es was bringt, also z.B. von 1,5m auf 0,5m finde ich das optisch eher
    Würg!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    436
    Hallo,

    was sind denn Rolläden, bei denen sich die Lamellen öffnen? Diese Jalousien, Jalousetten oder wie sich diese Lamellen-Dinger auch immer nennen finde ich persönlich wenig überzeugend. Wie bereits geschrieben, müssen die für die Abendstunden auch völlig geschlossen sein, damit die Sonne nicht reinscheint. Dann kann ich auch normale Rolläden nehmen, die sind sicherlich von der Mechanik her unanfälliger.

    Mit diesen Sonnenstandsdiagrammen habe ich schon getüftelt und bin so zu einem Überstand von 1,2 m gekommen. Nun muss ich noch gucken, ob sich der Ortgang wirklich so stark auswirkt.

    Danke,

    Bolanger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Sagt mal, habt ihr eigentlich alle eine Sonnenallergie???

    Warum wollt ihr die aussperren an den "paar" Tagen, an denen sie bei uns scheint????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beruf
    Verwaltungsbeamter
    Beiträge
    140
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Sagt mal, habt ihr eigentlich alle eine Sonnenallergie???
    Seit mein durchaus rüstiger Großvater, im zarten Alter von 800 Jahren, von einem Sonnenstrahl getroffen, gleich zu einem Häufchen Staub zerfiel: JA!

    Habe da übrigens noch einige Baumängel an den Fundamenten meiner Familienfruft gefunden. Kann heute Nacht mal jemand kommen und nachsehen?

    Viele Grüße
    Jörg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen