Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Möser
    Beruf
    E-Monteur
    Beiträge
    2

    Wertminderung durch Versorgungsleitungen?!

    Habe vor (bin aktiv dabei) das Grundstück vor meinem Haus zu kaufen.Das Grundstück ist 421 m² groß.
    Habe am Wochenende beim Buddeln für Pflanzsperren (soll eine 1,8m breite Bambushecke hin) feststellen müßen, das an der Grundstücksgrenze entlang (etwa 80 cm auf dem Grundstück) die Versorgungsleitungen Gas+Strom für mein jetziges Grundstück und das benachbarte Grundstück verlaufen.
    Die Stromversorgung verläuft sogar noch ca. 10 Meter auf einer zweiten Grundstücksseite in genau demselben Abstand.

    Die Grundstücksfirma wollte ursprünglich 50 Euro/m² für das Grundstück, wie viel Wertminderung könnte ich geltend machen?

    Was muß ins Grundbuch eingetragen werden?

    Wäre für Hilfe wirklich dankbar...

    Grüße Gordon
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wertminderung durch Versorgungsleitungen?!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Was IST DENN (bzw. WIRD insoweit) im Grundbuch eingetragen (Leitungsrecht)?

    Ein derart belastetes Grundstück ist i.d.R. weniger wert als ein unbelastetes.
    Um wieviel, hängt von vielen Faktoren ab. Vor allem, wie es ohne diese Belastung maximal nutzbar wäre (z.B. bebaubar)!
    Betrag kann nur vor Ort fachkundig ermittelt werden.
    Man weiß ja noch nicht mal, ob die genannten 50€ angemessen und ortsüblich wären oder ob die Minderung darin schon berücksichtigt wurde...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Ich...

    kann mir nicht vorstellen, dass dafür keine Grunddienstbarkeit im Grundbuch eingetragen ist - überhaupt schon gesehen?

    Und Abschlag dafür "berechnen"? Kannst Du vergessen, die wollen 50 EUR und gut ist. Wir haben schließlich keine staatlich verordneten EVP mehr, die per Aushang im Maklerbüro bekanntgegeben werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Hätte man de Suche genützt, hätte man festgestellt, dass eben so ein Thema erst vor kurzem hier des langen und des breiten durchgekaut worden ist.

    Und nein - ich setze keinen link.
    Mit voller Absicht nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Stein
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    47
    Hallo Gordon,

    der Preis eines Grundstückes ergibt sich aus Angebot und Nachfrage. Interessant wäre für Dich nur, daß alle anderen potentiellen Käufer auch von den Leitungen wissen.

    Daher die Frage: Was steht im Grundbuch?

    Falls im Grundbuch nicht eingetragen ist, könntest Du eventuell nach dem Kauf die Entfernung der Leitungen bzw. eine Entschädigung fordern. Aber damit würdest Du Dir den Saft abdrehen.

    Aber die wichtigste Frage ist doch: ist Dir das Grundstück die 50€/m² Wert?

    Für 21T€ hätte ich bei mir sofort zugegriffen, aber wir mußten für den m² 240€ zahlen, und das war noch knapp unter dem Bodenrichtwert.

    Bautina
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Möser
    Beruf
    E-Monteur
    Beiträge
    2
    Also als Erstes, es ist noch nichts im Grundbuch eingetragen, weil es noch niemand wußte (noch nicht mal die Grundstücksfirma!)...

    Die 50 Euro je m² sind ortsüblich (ohne Minderung), hab für meines auch soviel gezahlt vor 7 Jahren (genauso wie die Nachbarn).

    @Ralf Dühlmeyer...wenn du die Geschichte mit dem Telkomkabel meinst, da ist ja nix rausgekommen, weil die sich anders entschieden haben.

    Hier mal ne kleine Zeichnung...


    Mir ist das Grundstück das schon Wert aber ist halt bissel blöd, weil du keinen Zaun mit betonpfeiler machen kannst und die Garage auf die Grenze setzen fällt auch flach.

    Gruß Gordon
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen