Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Dachanschluss Schornstein - Alternative zu Bleiblech ?

Diskutiere Dachanschluss Schornstein - Alternative zu Bleiblech ? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Köln
    Beruf
    Fotograph
    Beiträge
    2

    Dachanschluss Schornstein - Alternative zu Bleiblech ?

    Hallo zusammen,

    ich habe da ein mehr oder weniger dringendes Problem mit dem bisherigen Dachanschluss des Schornsteins ... das Bleiblech ist gerissen und ablaufendes Regenwasser kommt am Übergang Dach auf die senkrechte Kaminwand (verschiefert) ins Dach. Das Dach (Dachziegel) hat 45 Grad Neigung, Kamin ist rechteckig, Abmessung ca. 1,20m x 0,8m

    Ich habe bereits einige Dachdecker angerufen, aber die wollen erst nächste Woche kommen, also muss ich es selbst machen, am Wochenende soll es regnen. (Anmerkung: handwerklich bin ich recht geschickt, das sollte nicht das Problem werden)

    Bisher ist das Bleiblech bereits nun zum 3. Mal gerissen ... und nein, ich wars nicht, es hat ein Dachdecker jedesmal eingebaut. Da ich mich mit Bleilöten nicht auskenne, wollte ich nicht meine ersten Erfahrungen damit am Dach machen, das Regenwasser verzeiht mr keine Fehler.


    1. Welche Alternativen zu Bleiblech gibt es ?

    2. Im Dachbaustoffhandel wird ein spezielle Dachanschlussfolie (Rollenware, zum verkleben) angeboten. Habt ihr Erfahrungen damit und auf was muss ich beim Einbau achten.

    3. Gibt es mittlerweile dafür vorgefertigte Teile aus Kunststoff (so einDachanschluss systhem o.ä. ?), ähnlich wie die Dachanschlüsse bei Dachfenstern ?

    Bin für jeden Tipp dankbar.

    Gruß.

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachanschluss Schornstein - Alternative zu Bleiblech ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    es gibt vorgefertigte systeme in kupfer und zink möglicherweise auch beschichtetes alu.
    aber DIY halt ich nicht für das gelbe vom ei.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bayern Oberpfalz
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    1,519
    Hallo,

    blei wird in meines wissens bei kamineinfassungen nicht gelötet sondern ineinender gefalzt, aber wenn es schon das 3te mal gerissen ist würd ich mir nen anderen dachi suchen!

    wenns nur profisorisch halten soll hol dir klebeband ( tacoflex , siggarissan ect, das zum luftdichten, das klebt wie sau) und kleb erstmal alle undichten stellen profisorisch ab, das sollte einige zeit halten bis du einen vernünftigen dachi gefunden hast........

    eine kamineinfassung (besonders aus blei) zu machen ist eigentlich handwerklich nicht allzuschwer, aber wenn mans noch nie gemacht (gesehen hat wies richtig geht, du musst wiessen wie du brust seite und kehle schneiden biegen und falzen musst, das bördeln sollte mann auch mal gesehen haben bevor man drauflosklopft...werkzeug wie deckzange linke und rechte blechschere ect benötigt man ja auchnoch..) hat würd ich davon lieber die finger lassen.

    viele grüße
    pascal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dachdeckermeister Bauleiter
    Beiträge
    97
    Alternative : Untergelegte Blechkehle=Sonderkantung vom Klempner

    Blei mehrfach gerissen? Wenn durch das löten das Material beschädigt ist , ausflicken, austauschen& überstreichen.

    Wakaflex ist Geschmackssache, Oberfläche nimmt den Dreck auf, das ;Material wird schneller "siffig" als die Eindeckung an sich. Kostet das gleiche wie Blei, also warum ?

    Bleicolor SK ( Unterseits bituminiert und klebt; Klebt heißt nicht DICHTET sondern HAFTET)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dachdeckermeister Bauleiter
    Beiträge
    97
    Zitat Zitat von Pascal82 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    blei wird in meines wissens bei kamineinfassungen nicht gelötet sondern ineinender gefalzt,
    Wird meißt gefalzt, weil Schmelzpunkt von Blei nahe dem von Lötzinn liegt;
    Fachgerecht auch : Wischnaht mit 30er Lot
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bayern Oberpfalz
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    1,519
    Hallo Dach,

    das mit der wischnath wusste ich nicht!

    als ich mal das jahr aufm dach gearbeitet hab haben wir alle bleieifassungen gefalzt---- meine aufm neuen haus auch-----

    statt der blechkehle kannst aber auch schalbretter reinschneiden,
    oder ist das der bekanntliche murks??? dient doch eigentlich nur zur stabilisierung des aufliegenden bleis, haben wir prinziepjell gemacht um beulen und dadurch stehendes wasser in der kehle zu vermeiden und wenn der kamin breiter war leichtes gefälle nach einer richtung...
    (hauptsächlich haben wir an altbauten die einfassungen erneuert......)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dachdeckermeister Bauleiter
    Beiträge
    97
    Moin,
    das mit dem Schalbrett kenn ich nu wieder nicht. Will gar nicht sagen, daß das nicht OK ist.
    Kann ich mir momentan nur nicht so genau vorstellen.
    Aber regionale Besonderheiten sind immer interessant. Werd mal im nächsten Bayernurlaub drauf achten..

    ( Mein Schornstein is übrigens auch gefalzt..)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093
    Zitat Zitat von Dach Beitrag anzeigen
    Alternative : Untergelegte Blechkehle=Sonderkantung vom Klempner

    Wakaflex ist Geschmackssache, Oberfläche nimmt den Dreck auf, das ;Material wird schneller "siffig" als die Eindeckung an sich.

    Bleicolor SK ( Unterseits bituminiert und klebt; Klebt heißt nicht DICHTET sondern HAFTET)
    UNTERGELGT...halte ich nix von. Wasser erst gatr nicht unter die Eindeckung leiten.

    Waka ist (hmm, kein "Kotz-Smily) Geschmackssache. Wenn ich sehe, das manche Kollegen fast die 10mtr. Rolle am Stk. verkleben wird´s mir annerst.

    Bleicolor...hatte ein Kollege von mir das Problem, das "HAFTET" eben nicht "HAFTET". Blei ist abgerutscht und der SV hats bemängelt (ich weiss nicht ob mech. befestigt oder nicht).

    Ich würde beim Blei bleiben. Sauber gefalzt, a´bisserl halbrund die Ecken ausgebildet und gut ist.


    Machen Sie vorerst, unter Einhaltung der Sicherung gegen Absturz, die betroffene Stelle mit nem Lappen sauber und dann Silicon oder wie oben beschrieben, Klebeband drauf. Das hält vorerst, ist natürlich keine dauerlösung.
    Geändert von Dachi (07.08.2009 um 18:05 Uhr) Grund: Tipp vergessen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Köln
    Beruf
    Fotograph
    Beiträge
    2
    Hallo,

    ja Danle erst mal für die ganzen Antworten.

    @Pascal82: Ja, das habe ich gemacht ... ich hatte noch Reste auf der Rissan-Rolle von der Dachdämmung übrig. Nachdem das nicht ganz reicht, habe ich den Rest mit Gewebeband ("Panzertape") aufgearbeitet. Dicht ist es nun, und für die nächsten 4 Wochen hält es.
    Was die Dachdecker angeht, das waren jeweils verschiedene, aber so teuer wie die waren, so schnell waren die auch wieder fertig mit der Arbeit !!! Die Qualität sieht sehe ich ja.

    @all:

    Ok, so ein bischen habt ihr mir die Illusion einer schnelle Reparatur genommen.

    Ich werde mich da wohl mal über die vorgefertigte Blechalternative schlau machen. Falls das nicht das Wahre sein sollte, dann wird´s wohl doch auf Verbleien gehen. Aber das soll dann ein Profi machen und nicht ich im Erstversuch. Kommt hier jemand aus dem Raum Köln ?

    Mit "Profi" würde ich allerdings jemanden vorziehen der sein Handwerk tatsächlich versteht, ein bloßer Meistertitel ist ja zuweilen nur ein Qualitätssiegel für die Rechnung, aber nicht für die abgerechnete Arbeit, die machen eh zumeist die Angestllten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093
    Zitat Zitat von Waldgestalter Beitrag anzeigen
    Mit "Profi" würde ich allerdings jemanden vorziehen der sein Handwerk tatsächlich versteht, ein bloßer Meistertitel ist ja zuweilen nur ein Qualitätssiegel für die Rechnung, aber nicht für die abgerechnete Arbeit, die machen eh zumeist die Angestllten.
    Ich gehe noch mit aufs Dach. Auch als ich 9Leute hatte, war ich so gut es ging mit oben. Heute sind es weniger, dafür kann ich mind. nen halben Tag mit raus. Da erkennt man Fehlerchen direkt und kann sie abstellen/korrigieren.

    Köln....zahlste die Anfahrt Könnt ich gleich nen Kumpel besuchen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen