Werbepartner

Ergebnis 1 bis 15 von 15

Isolierung der Wand unter Badewanne

Diskutiere Isolierung der Wand unter Badewanne im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    berlin
    Beruf
    filmemacher
    Beiträge
    18

    Isolierung der Wand unter Badewanne

    hallo!
    ich versuche gerade in einem altbau-bad eine badewanne einzubauen - und zwar am fenster.
    nun ist es so, dass unter den fenstern ja immer so eine nische ist - wo die wand dünner ist. da war auch schon mal ein schimmelfleck (ich schätze aber nicht weil feuchtigkeit durchgegeangen ist durch die wand, sondern, weil sich da kondenswasser gebildet hat, weil da die wand so kalt wurde von außen her). und ich hab sorge, dass da wieder schimmel entsteht, wenn ich den ganzen bereich jetzt mit dem badewannenverbau zumache - da kommt ja gar keine luft mehr hin dann (und ich würd es nicht mal sehen!).
    meine idee nun wäre, das ich diese nische mit styropor verkleide, dass die wand isoliert wird. dann dürfte doch unter der badewanne im verbau keine feuchtigkeit mehr enstehen und keine schimmelgefahr mehr sein oder?

    wäre es grundsätzlich denn gut, das bad mit einer speziellen farbe zu streichen? anti-schimmelfarbe? oder die wand zu lackerien? so als dampfsperre - dass die feuchtigkeit nicht in den putz gehen kann - ist das der sinn?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Isolierung der Wand unter Badewanne

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Grundsätzlich gut wäre, sowas komplett durchzuplanen!
    Wo liegt denn z.B. bei Deiner Wannenkonstruktion die alternative Abdichtung?
    Ich fürchte, mittelfristig könnte Kondensat Dein geringstes Problem sein...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    berlin
    Beruf
    filmemacher
    Beiträge
    18
    "alternative abdichtung"? - alternativ wozu?

    also die wanne soll auf ytongsteinen sitzen und da quasi mit silikon rundum verklebt werden - also nicht nur eine fuge zu den fliesen, sondern richtig da wo die wanne am ytong aufliegt. nicht gut?

    und ja - planen ist gut - das mach ich gerade.... freu mich über alle tips.
    aber was ist nun mit dem kondensat und dem styro bei der wand? nicht gut?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Mit "planen" hab ich ne fachkundige Tätigkeit gemeint, nicht das, was Du da machst...

    Sorry, aber so wird das nichts als ein teurer Sanierungsfall!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    berlin
    Beruf
    filmemacher
    Beiträge
    18
    na gut, wunderbar - dann fachbekunde mich bitte - das würde am meisten helfen.

    ich mein, mal ehrlich - wozu ist so ein forum, wenn nicht genau für jene menschen, die das ganze eben NICHT von einer firma machen lassen?! wozu mich hier informieren, wenn dann das ganze bad ohnehin die baufirma baut?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ich ergänze:

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=33032

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Albert Mohr Beitrag anzeigen
    na gut, wunderbar - dann fachbekunde mich bitte -
    Wir sind hier weder bei "Wünsch Dir was" noch bei "Tine Witlers Bastelstunde"
    Schon gar nicht im Fernlehrgang >>Abdichtungstechnik für Heimwerker<<

    Silikon ist ein Fugenfüller - nix, was wasserdicht macht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    berlin
    Beruf
    filmemacher
    Beiträge
    18
    danke für den link. da steht: "Das Bauexpertenforum kann Baulaien Hilfestellung in schwierigen Bausituationen geben und ihnen Wissen vermitteln, um Probleme zu vermeiden."
    nichts anderes wollte ich. und ehrlich gesagt, wie ich das aus foren zu anderen themen kenne, antworten da die teilnehmer auf fragen meist so, dass sie möglichst dem fragestellenden helfen - in diesem thread jedoch (fragen von mir in anderen threads wurden jedoch sehr hilfreich beantwortet) sind sämtliche antworten belerhungen zur welt an sich - aber keine einzige konkrete antwort.
    wieso kann man nicht einfach sagen: hey, ne badewanne dichtet man anders - und zwar so. - anstatt immer nur zu sagen: du hast ja keinen plan, ich aber schon, ich sag dir aber nix ätsch. ich finde das nicht sehr hilfreich. und mal ehrlich - ich bin zwar kein maurer oder badausbauer, aber doch handwerker - also ich trau mir auch zu eine badewanne einzubauen - wenn mir jemand ein paar wichtige tips gibt.

    danke schön.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    berlin
    Beruf
    filmemacher
    Beiträge
    18
    also - ich hab mich jetzt erkundigt - und von mehreren seiten gehört, dass genau die art, wie ich das vorhatte die richtige ist - und dass sehr wohl dauerelastisches silikon exakt das richtige ist, um z.b. eine badewanne zu dichten. fugenmasse wäre falsch, weil die die wanne ja "arbeitet".

    zudem war ja meine frage ohnehin nie, wie ich eine badewanne abdichte - sondern, wie ich den raum unter der wanne am besten idoliere, damit sich da kein kondenwasser bildet - da die wanne unter einem fenster stehen wird, wo die wand dünner ist - und da fürchte ich, könnte sich kondenswasser bilden. drum dachte ich, dass ich diese mauerverjüngung mit styropor ausfülle. damit sollte dann das klima unter der wanne in ordnung sein. oder stimmt ihr da nicht zu?
    macht man das heute eigentlich immer noch - so eine revisionsöffnung in den wannenverbau? da könnte man zumindest checken, ob sich schimmel bildet.
    oder wie wärs, wenn man den bereich unter der wanne innen alles mit kalkfarbe streicht?
    ich denke mit sanitärdichtmittel zu streichen (wie man das unter den fliesen macht) wäre keine so gut idee, oder - weil dann das mauerwerk nicht mehr atmen kann - und eben gewisse feuchtigkeitsunterschiede, die es ja immer gibt, nicht mehr ausgeglichen werden können. oder in dem bereich einfach alles dicht machen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ich weiß zwar nicht, wo Du Dich erkundigt hast.
    Aber aufgrund der fachlichen "Qualität" der Antworten kann es keine besonders kompetente Stelle gewesen sein.

    Schon allein die Behauptung, daß Silikon zur Abdichtung geeignet sei...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    berlin
    Beruf
    filmemacher
    Beiträge
    18
    du scheinst es wirklich als sport zu sehen möglichst solche antworten zu geben, mit denen der andere nichts anfangen kann?

    ich habe sowohl mit leuten in bäderläden gesprochen, als auch mit leuten, die gerade häuser/bäder gebaut haben - und alle sagten zum schluss wurde die badewanne eingesetzt und rundherum mit dauerelastischem silikon abgedichtet. fertig. kein mensch hat irgendetwas gesagt von anderen materialen oder dichtungen, hab da extra mehrfach nachgefragt. hab mir sogar ein bcuh gekauft, wo's darum ging - und auch da war nur von silikon die rede.

    aber vielleicht könntest du dich ja herablassen mit einem dummen laien wie mir deine weisheit zu teilen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von sniper
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Kohlstädt
    Beruf
    All in One
    Beiträge
    1,301
    hier steht alles mit bildern ,auch für filmemacher verständlich http://www.bosy-online.de/Fugenabdichtung.htm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    HIMMELARSCHUNDWOLKENBRUCH,

    ist es wirklich soooo schwer zu verstehen?
    Die Silikonpampe ist nur ein Nebenkiegsschauplatz. Allein das partielle Innendämmungsgewurstel ist schadenträchtig.

    Auch wenn Dir noch jemand "tolle" Tips geben wird, ist es nahezu sicher, daß es in die Hose geht.

    Aber mach nur, in Berlin ist schon genug kaputtsaniert worden, woran auch "Profis" nicht unschuldig sind, da kommts auf Dein Gepfusch auch nicht mehr an.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    berlin
    Beruf
    filmemacher
    Beiträge
    18
    danke sniper, das war ein top-link. sehr hilfreich.
    ich glaub in meinem fall wär wohl ein wannenträger ne praktikable idee. dann hab ich keinen hohlraum. und dass unter die fliesen dichtmittel muss, weiß ich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen