Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Basalt 8/11 verfugen

Diskutiere Basalt 8/11 verfugen im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    48653 coesfeld
    Beruf
    Zahntechniker
    Beiträge
    6

    Basalt 8/11 verfugen

    hi

    ich habe meine terasse mit basaltstein eingefasst.

    wie verfuge ich die basalt am besten und womit?

    um antwort würde ich mich freuen

    gruß jan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Basalt 8/11 verfugen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    fugenmörtel ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    48653 coesfeld
    Beruf
    Zahntechniker
    Beiträge
    6
    trockene mischung einfegen anfeuchten fertig oder feuchte mischung und fugeisen?

    was ist besser?

    zement mit rheinsand körnung?

    oder fertigmörtel?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Wir haben vdw800 Pflasterfugenmörtel verwendet. Google mal....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    48653 coesfeld
    Beruf
    Zahntechniker
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von HolzhausWolli Beitrag anzeigen
    Wir haben vdw800 Pflasterfugenmörtel verwendet. Google mal....
    ist ja nicht gerade günstig

    ich habe es gestern mit mit sand und trasszement versucht, trockenmischung 3 zu 1 eingefegt und befeuchtet, aber es wurde nicht hart

    ich suche halt nur ne günstige alternative zu pflasterfugenmörtel

    ach noch dazugesagt: der basalt ist als randstein ,einreihig, gesetzt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Zitat Zitat von Jan79 Beitrag anzeigen
    ist ja nicht gerade günstig
    Danach hast Du ja auch nicht gefragt.

    Zitat Zitat von Jan79 Beitrag anzeigen
    ich habe es gestern mit mit sand und trasszement versucht, trockenmischung 3 zu 1 eingefegt und befeuchtet, aber es wurde nicht hart
    Ach nee?....War aber günstig, stimmts?

    Wieviele Eimer Pflasterfugenmörtel brauchst Du denn, daß Du Dir allerhand Experimente erlauben kannst? Nimmst Du in deinem Job auch das günstigste zum Verfugen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    48653 coesfeld
    Beruf
    Zahntechniker
    Beiträge
    6
    hast ja recht

    aber rein technisch hätte es doch auch so funktionieren müssen, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von alfredromeo
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Florstadt
    Beruf
    Straßenbauermeister
    Beiträge
    75
    Hallo, also Mit Trasszement hast Du da schon die richtige Wahl getroffen. Nur musst Du das ganze schon Erdfeucht machen. Soviel Wasser, das beim Zusammendrücken, ein Ball in der Handfläche entsteht der nicht von allein auseinenaderbröselt. Mit einem Fugeisen schöne zwischen die Fugen drücken und dann mit einem feuchten Handfeder die Oberfläche abstreichen.
    Wenn Du möchtest, kannst Du noch Oxidschwarz in die Mischung machen. So erhälst Du eine schwarze Mischung wenn der Kontrast grau nicht gefallen sollte.

    Von VDW800 halte ich generell nichts, aber da überlass ich jedem seine eigene Meinung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    48653 coesfeld
    Beruf
    Zahntechniker
    Beiträge
    6
    @alfredromeo

    danke dir für die info

    was für eine abbindezeit hat trasszement eigentlich?

    vergleichbar mit normalem zement?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    wasweissich
    Gast
    geht nicht so zügig wie beim zahnarzt.......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    48653 coesfeld
    Beruf
    Zahntechniker
    Beiträge
    6
    eine genauere angabe wäre schon hilfreicher
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    wasweissich
    Gast
    stell dir einfach vor , trasszement hat fast die gleichen eigenschaften , wie andere zemente....... (die abbindeeigenschaften sind schon seeeeeeeeeeeeeehr ähnlich)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von alfredromeo
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Florstadt
    Beruf
    Straßenbauermeister
    Beiträge
    75
    Der Dentist...

    Also so generell wie jeder "normale" zement den man so Im Baumarkt kauft. Hängt aber auch grob gesagt von der Temperatur und dem Wassergehalt ab. Misch Dir immer einen 10l Eimer an, dann bist Du auf der ganz sicheren Seite.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    wasweissich
    Gast
    aber eine andere frage:

    wieviel kilometer kante hast denn du zu verfugen , das der fugenmörtel so ins geld geht ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    wir fugen unsere Einzeiler und Mehrzeiler anders aus.
    Erst an den Aussenseiten die Fugen zustreichen und dann Mörtel 1:3 schön breiig reingiessen. Fuge übervoll. Etwas anziehen lassen, Fuge verstreichen und dann die Steine mit Schwamm, Kleisterpinsel (die Vorlieben unterscheiden sich) abwaschen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen