Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Zirndorf
    Beruf
    Marketing Manager
    Beiträge
    2

    "Tornado" aus der Steckdose und Schaltern

    Habe grad mit Fa.Consult Bau gebaut, das Haus ist fertig und nun zieht es aus einer Steckdose und einem Schalter bei Wind so massiv rein wie aus einem Föhn. Man hat den Eindruck, daß hinter der Steckdose keine Mauer mehr ist.
    Zwei Versuche, in Form einer "Silikonorgie", dies zu beseitigen haben nur minimalen Erfolg gebracht. Zwar ist dies laut Consult Bau nur ein Problem der Abdichtung der Steckdose bzw. Schalters, jedoch ist es doch so, daß die Aussenluft schon die Aussenwand passiert hat wenn sie vor der Steckdose steht. Wie kann das sein? Nach Recherchen vermute ich ein massives Problem der Aussendämmung (***** WDVS).
    Wer hat Erfahrungen mit diesem Problem und kann mir dazu Tipps geben oder über Erfahrungen berichten?

    Danke und Gruß Stephan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. "Tornado" aus der Steckdose und Schaltern

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Herbert
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Sehnde bei Hannover
    Beruf
    Prüfer der Gebäudeluftdichtheit
    Beiträge
    477

    Tornado aus der Steckdose

    Man (der Planer) muss sich Gedanken machen, wo die Dichtheitsebene liegt. Bei einer Massivwand ist es der Innenputz.

    Bevor ich alles doppelt schreibe, bitte erst einmal auf www.luftdicht.de stöbern! Wenn noch Fragen offen sind, bitte hier stellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Zirndorf
    Beruf
    Marketing Manager
    Beiträge
    2

    Tornado aus der Steckdose

    Was ist die Dichtheitsebene, ich kann nur feststellen, daß frische kalte Luft offenbar von aussen reinzieht. Wo kommt die her? Was hat das mit dem Innenputz zu tun? (Es ist eine Massivwand)
    Wie gesagt, wenn die Frischluft erst mal reinkommt, dann muß sie doch irgend einen Weg durch die Aussenhaut gefunden haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Lebski
    Gast
    Was ist eine Massivwand? ein Stein ohne Öffnungen? Also Porenbeton? Oder einer mit Kammern? Wie bei Poroton? Und wie verarbeitet? Geklebt?
    Die wichtigsten Punkte sind hier aufgeführt:
    http://enev.sb-k.de/enev/enev.html
    unter Punkt 7.
    Geprüft wird es mit einem BDT und Theaternebel. Zum Nachlesen:
    www.luftdicht.de

    Edit... stand ja schon da, von Herbert....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Zugluft aus der Steckdose
    Von juergen.meyer im Forum Spezialthema: Wind- und Luftdicht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.10.2005, 18:13