Ergebnis 1 bis 3 von 3

Steine in Porenbetonwand lose

Diskutiere Steine in Porenbetonwand lose im Forum Baumurks in Wort und Bild auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Bensheim
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    10

    Steine in Porenbetonwand lose

    Hallo,

    leider hat uns der Verputzer darauf aufmerksam gemacht, das ein paar Steine in unseren Porenbetonwänden lose sind und er da kein Putz auftragen kann und dann dafür Gewährleistung übernimmt.

    Es sind ein paar Steine an verschiedenen Stellen locker, anscheinend ohne Mörtelbett in Lagerfuge (Stossfugen ohne Mörtel weil knirsch verlegt).

    Wir werden das jetzt reklamieren beim Rohbauer - als Gewährleistung, denn Abnahme erfolgte schon.

    2 mal sind es 2-3 Steine direkt am Innentürrand, leider tragende Wände.
    Einmal 4 Steine in einer uneren Reihe in einer nichttragenden Wand.
    Alles Porenbeton 11,5cm.

    Was sind dafür geeignete Ausbesserungsmethoden?

    P.S. Bauleiter hat natürlich bei Abnahme nichts bemerkt.........

    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Steine in Porenbetonwand lose

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Gute Frage nächste Frage ich lese tragende Wände "ALLES" und dann 11,5 möchte aber bezweifeln das diese alle tragend oder aussteifend sind.

    Könnte noch andere Gründe haben. von hier aus nichts zu sehen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Bensheim
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    10

    Korrektur

    1)
    Entschuldigung, Korrektur:
    Sind alles nichttragende Wände im OG.
    Aber auf einigen liegt auch der Ringanker, welcher als x durch den quadratischen Frundriss geht.

    Ist ess OK:
    - die Steine zu entfernen
    - an Lagerfugenseite 1cm zu entfernen
    - Nut-Feder auch wegzunehmen und dann die Steine (besser neue?) wieder rein und Lagerfuge als auch Stossfuge nicht mit Porenbetonkleber sondern mit Mörtel zu füllen?


    2)
    Und nochwas zur Decke OG :
    Der Trockenbauer hat grundsätzlich zu lange Schrauben verwendet.
    Die stehen jetzt überall 15mm über und perforieren die Dampfbremse.
    Ich hab mal Mängelanzeige gemacht.
    Die Dampfbremse muss ja luftdicht sein - aber muss ich auch akzeptieren, wenn die durchweg zu langen Schrauben der Grund- und Traglattung die Dampfbremse durchlöchern ?
    Wohlbemerkt, nicht da wo die Grundlattung an den Sparen dran ist sondern lediglich die Verbindung Grund- mitTraglattung!
    Habe auch keine Ambitionen, dann alle 40cm ein Klebeband drauf zu haben.
    Das ist doch alles Pfusch - oder ist das etwa aRdT bzw. DIN?


    Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen