Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Lagerarbeiter
    Beiträge
    22

    Vorläufige Minderung des Zahlbetrags?

    Hallo,
    Dachdecker haben Fenster eingebaut, aber vergessen die richtige Einstellung vorzunehmen. Fenster bleiben nicht offen.
    Rechnung kam mit Zahlungsfrist. Bei einem Telefonat mit der Firma wurde Einstellung der Mechanik versprochen,aber mit wenig Aussicht auf Erfolg.
    Das wäre halt so bei Fenster in der Größe(114/140)
    Wieviel Prozent des Zahlbetrags würdet ihr bis zur Behebung einbehalten?
    Grüße
    Z.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vorläufige Minderung des Zahlbetrags?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    hamburg
    Beruf
    bauleiter
    Beiträge
    127
    Also ich würde bei meinem Dachdecker wahrscheinlich gar nichts einbehalten,
    weil ich mir sicher wäre, dass das Problem beim von mir bestellten Produkt und
    von meinem Dachdecker zu lösen ist.

    Wenn allerdings solche Andeutungen kommen nach dem Motto: "die klappen
    sowieso immer zu", dann könnte das Fenster seine Funktion ja nicht erfüllen
    und dann müßte ein funktionsfähiges Modell eingebaut werden. Ergo gornix!

    Ich nehme an, es handelt sich um oben angeschlagene DFL, die halten, je
    nach Dachneigung, nicht in jeder Position, aber prinzipiell sollte es schon
    möglich sein, diese im "normalen Nutzungsbereich" offen zu haben. Übel ist es
    auch, wenn die Feder so eingestellt wird, das man die Fenster nur noch mit
    einer Leiter schließen kann, sofern man nicht vorher aus dem Fenster gefallen
    ist.

    Sehr edles und teures Produkt, Funktion zum Teil fragwürdig. Ich habe die
    mal mit Rolläden einbauenlassen, dann wird es eine Kompromisslösung
    beim Ausbalancieren des Öffnungswinkels.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Lagerarbeiter
    Beiträge
    22
    Es sind Fenster von einem bekannten Hersteller.
    Und wir dachten auch,dass die Firma alles ohne Probleme meistert.....
    Dachwinkel 35 Grad, die Rolladenschienen sitzen auf dem Rahmen,nicht auf dem Fensterflügel.
    Bei einem Fenster haben wir uns selber versucht. Man muss die Spannung so stark stellen,dass wenn das Fenster nun "stehen" bleibt es aber erst mal 40 cm von alleine auf geht sobald man den Griff auf offen stellt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    hamburg
    Beruf
    bauleiter
    Beiträge
    127
    Dann hast Du die Grenzen des Produktes ja bereits selbst ausgelotet.

    Die Rollladenleiste hebt sich bei meinem Modell mit an, falls runtergelassen.
    Dann geht`s eigentlich gar nicht mehr mit offen stehen bleiben.

    Meinen Kunden rate ich von den Dingern ab, bzw. weise ich darauf hin und
    eigentlich müßte man es schriftlich festhalten. Sonst gibt`s lange Gesichter

    Soll der Dachdecker deine DFL also so gut wie möglich einstellen und dann
    ist die Rechnung fällig.

    Grüße Cekodeko
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Lagerarbeiter
    Beiträge
    22
    der dachdecker meinte schon,dass nach ihm wohl ein Vertreter des Herstellers kommen muss.
    Die machen Werbung,dass nach erfolgter Einstellung das Fenster in jeder Stellung stehen bleibt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen