Ergebnis 1 bis 12 von 12

Erneuerung Flachdachdämmung / -isolierung

Diskutiere Erneuerung Flachdachdämmung / -isolierung im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    14

    Erneuerung Flachdachdämmung / -isolierung

    Hallo ihr leiben Experten,
    Habe nun das Forum ca. 30 Minuten nach einem Beitrag meiner Fragestellung gesucht - nicht die erschöpfende Antwort gefunden - daher meine Anfrage:

    Situation:Flachdach 110m²
    Aufbau von oben nach unten
    Kies
    Styrodorplatten (hellblau)
    Dachbahnen
    Holzverschalung mit Aufkeilung
    Entwässerung über zwei Gullies rechts und links auf der Mittellinie des Daches
    Sparren (300mm hoch) parallel aufgelegt (strassenseitige Außenmauer und gartenseitige Außenmauer).
    enorm juckende Glaswolle (ca. 100 mm stark)
    Dachlattung und Gipskartonplatten


    Den Kies und die Aufdämmung habe ich bereits entfernt.
    Ebenso die Rigipsplatten.

    Ich beabsichtige :- Die Gullies inklusive der Fallrohre zu erneuern.
    - Die Dachbahnen zu erneuern
    - keine Aufdämmung mit Kies wieder zu verwenden.
    - Schadhafte Schalplatten erneuern
    - Die Dämmung zu erneuern und zu verbessern
    - die empfohlenen Folien (Brems, Sperre, Mebran ???...) in die richtigen Schicht einzubringen.

    Eine Entlüftung ist möglich, jedoch möchte ich einen Kleintierzoo und Brutstädten für Wespen, etc. verhindern.
    Rund um das Dach hängt eine Metallplatte hinab, die oben am Dachrand aufgehängt ist. Die möchte ich dann durch Zink oder Schiefer ersetzen.

    Meine hier wichtigste Aufgabenstellung?
    Welcher Aufbau von oben nach unten ist die empfohlene Variante??
    Vor Allem - Welche Folien sind in wlelcher Schicht einzubringen?


    Danke für Eure Hilfe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Erneuerung Flachdachdämmung / -isolierung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Das alles sagt Dir der von Dir zu beauftragende Planer.

    Als Stcihworte mal eingeworfen
    EnEV
    Anschlusshöhen
    Materialien der aufgehenden Bauteile
    Gefälleeinteilung
    Beanspruchung
    Verwahrung
    ........
    .....

    Kann man NUR mit Ortskenntnis sauber planen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    14

    Mmhh. wenn das so klappen würde, aber...

    zunächst Danke für eine erste schnelle Antwort.
    in der Theorie schön, aber in der Praxis....:

    > Der erste "Fachhandwerkbetrieb" wollte eine Art Staubsauger in das Dach einbringen, die dann über mehrere Tage die Nässe aus dem Dach saugen sollen?? (welche Nässe) -> Dann sollte besser alles von Grund auf erneuert werden (inklusive der Sparren). Hä??
    Die Sparren z.B. sind in tadellosem Zustand.
    Ich wollte diesen Betrieb dann nicht sanieren = vergeudete Zeit für mich.

    > der zweite Fachbetrieb wünschte sich Pläne und genaue Maße, die ich nicht ohne Aufwand zusammen gestellt habe. Von diesem Fachbetrieb habe ich bis heute (nach über 2 Monaten) nichts mehr gehört.
    = vergeudete Zeit für mich

    > der dritte Fachbetrieb möchte die Dachbahnen erneuern, schadhafte Platten austauschen und schlägt vor an Dämmung einfach so viel wie möglich einzubringen. Da wäre ja Platz und dann wäre ich auf der sicheren Seite.

    > der Bauingenieur sagt: Hauptsache die Dämmung ist mit der Dämmung in der Außenwand verbunden und empfiehlt dann eine Klimamembran als unterste Schicht vor den Gipskartonplatten bzw. der Auflattung. Die Art und Weise der Dämmung sei Zweitrangig.

    Jetzt habe ich 4 Aussagen und mehr Verwirrung, als vorher.
    mein Vertrauen in Fachhandwerksbetriebe ist geschmälert.

    Ich investiere gerne in deutsche Handwerksbetriebe, erwarte aber ehrliche Arbeit und einen fairen Preis für sinnvolle Maßnahmen.

    Ich hoffe daher hier auf konkrete Informationen und Empfehlungen ohne Gewähr.
    wie z.B. Info welche Folien wo Sinnvoll sind und welche Dämmung sinnvoll ist.



    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Das alles sagt Dir der von Dir zu beauftragende Planer.

    Als Stcihworte mal eingeworfen
    EnEV
    Anschlusshöhen
    Materialien der aufgehenden Bauteile
    Gefälleeinteilung
    Beanspruchung
    Verwahrung
    ........
    .....

    Kann man NUR mit Ortskenntnis sauber planen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Völklingen
    Beruf
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Beiträge
    426

    Planer - Architekt

    Na warum machst Du nicht das, was der Ralf Dühlmeyer vorschlägt ?

    Eine Dachdeckerfirma ist kein Planer.....

    Dafür gibt es Planer, Statiker, Architekten evtl. sogar alles in eine Person.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Sorry - aber Handwerker sind Ausführende, keine Planer.

    Also einen Planer beauftragen, der sich das System ansieht und dann ein wirtschaftliches Konzept entwickelt.

    Es geht dabei nicht darum, ob hier jemand helfen will oder nicht, sondern darum, dass ohne Otskenntnis auch die bestgemeinte Hilfe recht wahrscheinlich nicht die wirtschaftlichste Lösung einbringt, ggf. sogar massive Schäden verursacht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Meine hier wichtigste Aufgabenstellung?
    Welcher Aufbau von oben nach unten ist die empfohlene Variante??
    Vor Allem - Welche Folien sind in wlelcher Schicht einzubringen?


    hallo
    ralf bei so einer fragestellung muß doch wohl vor der antwort die honorarfage geklärt werden- reisekosten nicht vergessen.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    14

    Honorarfrage

    -- wenn ich Sie mit meiner Anfrage belustige, kann ich Ihnen wohl eher eine Spaß-Leistung in Rechnung stellen!

    ...und ich dachte, das Forum definiert sich hier als Plattform zum gegenseitigen Austausch von Erfahrungen und Wissen.
    So kenne ich das aus anderen auch medizinisch geprägten Foren.
    Dort wird z.B. nicht grundsätzlich bei einer Fragestellung gesagt, da mußt Du erst mal zum Arzt! ...sondern dort wird versucht zu helfen und Einschätzungen und konkrete Empfehlungen werden ausgesprochen.

    Schade ..... Bin ich wohl falsch hier?



    Zitat Zitat von gunther1948 Beitrag anzeigen
    Meine hier wichtigste Aufgabenstellung?
    Welcher Aufbau von oben nach unten ist die empfohlene Variante??
    Vor Allem - Welche Folien sind in wlelcher Schicht einzubringen?


    hallo
    ralf bei so einer fragestellung muß doch wohl vor der antwort die honorarfage geklärt werden- reisekosten nicht vergessen.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Jaja - Nachbars Früchte sind immer süsser.
    War in meiner Kindheit so und heute immer noch.

    Sie wollen nicht verstehen, weil Sie sich schlicht die Kosten für den Planer sparen wollen. Nö. SO spielen wir HIER nicht.

    Und wenn Sie in einem Medizinforum schreiben - ich hab da eine Quaddel am Arm - wird Ihnen hoffentlich keiner zu Fenistil raten, weil es ja auch Fischtuberkulose sein könnte.

    Da wie gibts ein Rezept erst nach Besichtigung des Patienten. Jedenfalls bei verantwortungsbewussten Rezeptausstellern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    jooo lieber man geh in ein baumarkt- oder heimwerkerforum da wird dir geholfen.
    oder informier dich hier in diesem forum.
    aufgaben werden in der schule gestellt und müssen bis zur nächsten stunde abgearbeitet werden.
    iss hier nix mit, ton hat mich geärgert du hast kein anspruch hier auf eine online-planung.
    alles klar!?

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    14
    Sorry wenn Sie meine Intonation mißverstehen!
    "Meine hier wichtigste Aufgabenstellung" sollte zum Ausdruck bringen:

    Die für mich derzeitige priorisierte Problemstellung

    keinesfalls wollte ich hier Aufgaben verteilen - sondern ich benötige Hilfe!





    Zitat Zitat von gunther1948 Beitrag anzeigen
    Meine hier wichtigste Aufgabenstellung?
    Welcher Aufbau von oben nach unten ist die empfohlene Variante??
    Vor Allem - Welche Folien sind in wlelcher Schicht einzubringen?


    hallo
    ralf bei so einer fragestellung muß doch wohl vor der antwort die honorarfage geklärt werden- reisekosten nicht vergessen.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    14
    Lieber Herr Dühlmeyer,
    ich repliziere meine Antwort, evtl. erscheint Sie nocheinmal aus technischen Gründen hier in längerer Ausformulierung! Sorry dann darfür.

    Ja, ich muß Kosten sparen denn:
    => Ich habe ein tolles 10 Jahre altes Haus verkauft und ein sanierungspflichtiges 40 Jahre altes Haus gekauft.
    => denn ich habe eine mehrfach schwerstbehinderte Tochter und benötige entsprechend eine barrierefreie Wohnsituation
    => Das erworbene Objekt hat die notwendige ebenerdige m²-Zahl ist jedoch dadurch bedingt mit einer größeren Grundstücksfläche einer sportlichen Finanzierung unterlegen.
    => Der Umbau, wie z.B. Türverbereiterungen für den Rolli, etc. sind kein Standard, sondern Sonderwünsche. Sonderwünsche kosten sehr viel Geld.
    => Der Volksmund meint, dass den Betroffenen Fördergelder und Zuschüsse hinterhergeschmissen werden. Die Realität ist eine ganz Andere.
    Die finanziellen Mehrbelastungen sind enorm, auch die im täglichen Leben (z.B.Fahrzeug,...)
    => Wenn Sie meine Beiträge aufmerksam gelesen haben, sehen Sie, dass ich einen Bauingenieur im Boot habe. Der ist nicht der vierte Schwager einer Cousine dritten Grades der mal zufällig sich als Dienstbote in der Tür geirrt und in einer Architekturvorlesung gelandet war.
    Es handelt sich hier um ein Architektenbüro mit Expertisen in der Altbausanierung.
    => Gebranntes Kind scheut nun das Feuer und ich hatte mir hier breitere fachkundige Empfehlungen und Modelle gewünscht.

    => Der Vergleich mit der Quaddel passt fast, denn im Medizinforum hätte ich aufGrund der alternativen Indikationsmöglichkeiten alternative Impulse und Ideen erhalten um Möglichkeiten zu erschließen; und Fenistil wäre sicherlich ein probates Mittel zur Behandlung der Primärsymptome.


    Danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben dies zu lesen.



    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Jaja - Nachbars Früchte sind immer süsser.
    War in meiner Kindheit so und heute immer noch.

    Sie wollen nicht verstehen, weil Sie sich schlicht die Kosten für den Planer sparen wollen. Nö. SO spielen wir HIER nicht.

    Und wenn Sie in einem Medizinforum schreiben - ich hab da eine Quaddel am Arm - wird Ihnen hoffentlich keiner zu Fenistil raten, weil es ja auch Fischtuberkulose sein könnte.

    Da wie gibts ein Rezept erst nach Besichtigung des Patienten. Jedenfalls bei verantwortungsbewussten Rezeptausstellern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Es geht dabei nicht darum, ob hier jemand helfen will oder nicht, sondern darum, dass ohne Otskenntnis auch die bestgemeinte Hilfe recht wahrscheinlich nicht die wirtschaftlichste Lösung einbringt, ggf. sogar massive Schäden verursacht.
    Ich mach hier mal die Ingrid - auf die Gefahr mich zu wiederholen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen