Werbepartner

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 47
  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    77

    Dachsanierung mit Neueindeckung und Isolierung

    Hallo,

    ich plane derzeit eine Dachneueindeckung mit Isolierung. Ich habe mir einen Kostenvoranschlag machen lassen und war doch etwas geschockt von dem Preis. Jetzt würde ich gerne mal von den Experten hier wissen, ob das realistisch ist, denn in meinen Vorstellungen habe ich mich total verschätzt.
    Ich weiß, dass ich hier nur eine ganz grobe Einschätzung bekommen kann und ich werde mir auch noch Vergleichsangebote kommen lassen.
    Also ich habe ein Dach mit 152m² das mit Flachdachziegel eingedeckt werden soll. Als Isolierung hätte ich gerne eine Aufsparrendämmung. Dazu müssten noch zwei Gauben isoliert und anschliessend mit Zinkplatten verkleidet werden.
    Ist da ein Preis von 30.000Euro realistisch?
    Ich bin deswegen so geschockt, weil in der Nachbarschaft ein größeres Haus mit wesentlich größerem Dach angeblich für 12.000Euro gemacht wurde mit der gleichen Vorgehensweise. Das ist natürlich ein fetter Unterschied und Experten können mir ja sicher sagen, ja 30.000 klingt schon realistisch oder klingt eher teuer.

    Wäre für paar Infos echt dankar.

    Gruß
    Ceres
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachsanierung mit Neueindeckung und Isolierung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    DDM
    Beiträge
    519
    also, 180-? /m2 wäre im Bestand der pi x daumen faktor. 12 wäre so der ansatz bei den material und baustelleneinrichtungskosten....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    77
    Das hier ist echt das einzigste Forum, in dem ich wirklich nur saudumme Antworten zu lesen bekomme. Kann man nicht einfach seinen Mund halten, wenn man noch nicht mal in der Lage ist, eine 0815 Antwort zu geben? Ich wollte hier keine qualifizierte Antwort, sondern nur eine grobe Einschätzung.

    Hab die Frage noch in zwei anderen Foren gestellt, komisch, dass die Leute dort vernünftig antworten können.

    Vielen Dank für eure "HILFE"!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    DDM
    Beiträge
    519
    Rechenschieber defekt???
    - Übersetzung -
    Bei 152 m2 bestehende Dachfläche die auf den heutigen Stand gebracht werden soll, kann er so mit € 180 ,- PRO M2 DACHFLÄCHE PI MAL DAUMEN rechnen. Nach oben gibt es keine Grenzen. 12 ( € 12.000 ) sind in etwa die Kosten für Baustelleneinrichtung, Deponiekosten und Materialeinsatz.
    Kann er jetzt etwas damit anfangen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    südpfalz
    Beruf
    Zimmerermeister
    Beiträge
    374
    schön für Sie wenn Sie auch in anderen Fachforen Antworten erhalten haben. Von den drei Foren wo ich vernünftige relevante Antworten vermuten würde haben Sie aber nur hier angefragt.

    Zur unterstützung des Kollegen Dachdeckers hier mal die zimmansmässigen Erfahrungswerte, zudem noch regional relevant:
    Habe in diesem Jahr schon einige Sanierungen getätigt und/oder angeboten, und mein Querschnittsporeis bewegt sich von 130 - 175 Euro zzgl. Merkelsteuer. Je nach Ausführung (sub-top oder nicht, mifa oder Hofa oder Pir, viel Blech oder wenig, gerüst bauseits oder durch mich...etc.)

    Den Ihrerseits beschriebenen Aufbau würde ich so pauschal aber nicht ausführen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    77
    @Reitmeier
    Oh tut mir echt leid. Ich hab die Antwort total fehlinterpretiert.
    Dann sag ich mal Danke für die Auskunft und noch mal sorry!!!

    @carpe
    Auch vielen Dank für die Info. Darf ich fragen, was Sie an der Ausführung schlecht finden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    südpfalz
    Beruf
    Zimmerermeister
    Beiträge
    374
    wenn die frage nach den kosten und das system aufdachdämmung in einem zusammenhang genannt werden, dann wird meistens über hartschaumdämmung (bauder, linitherm, puren ect.) nachgedacht.
    was schwebte ihnen vor, bzw. wurde ihnen angeboten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    @ Ceres

    Wie wäre es mit einer Planung und Ausschreibung durch eine(n) Fachmann/-frau.

    Das gibt dann auch VERGLEICHBARE Ergebnisse.
    Auch welcher Aufbau bei Ihnen der beste ist, kann nur mit Kenntnis des Bauwerks beurteilt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Ceres Beitrag anzeigen
    ich plane derzeit eine Dachneueindeckung
    Womit? Ziegel? Wenn ja, welche?

    Zitat Zitat von Ceres Beitrag anzeigen
    .....Als Isolierung hätte ich gerne eine Aufsparrendämmung. Dazu müssten noch zwei Gauben isoliert und anschliessend mit Zinkplatten verkleidet werden.
    Allein schon diese Anfordeurngen haben (Kosten)potenzial.

    Zitat Zitat von Ceres Beitrag anzeigen
    Ich bin deswegen so geschockt, weil in der Nachbarschaft ein größeres Haus mit wesentlich größerem Dach angeblich für 12.000Euro gemacht wurde mit der gleichen Vorgehensweise.
    Was heisst Vorgehensweise? Auch mit Aufsparrendämmung (wenn ja, welche Art von Dämmung) und inkl. Arbeiten an den Gauben?

    Das gibt doch wieder ein Äpfel-/Birnenvergleich.

    Also kann man mit den Standardpreisen für eine Dacheindeckung nicht rechnen, das geht in´s Auge.

    Meine Meinung, die 30T€ sind ein stolzer Preis, aber nicht völlig abwegig.

    Frage: Muss es unbedingt eine Aufsparrendämmung sein? Das Zeug kostet nämlich richtig Geld.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    77
    Zitat Zitat von carpe Beitrag anzeigen
    wenn die frage nach den kosten und das system aufdachdämmung in einem zusammenhang genannt werden, dann wird meistens über hartschaumdämmung (bauder, linitherm, puren ect.) nachgedacht.
    was schwebte ihnen vor, bzw. wurde ihnen angeboten?
    Mir wurde Bauder PIR 024 SF angeboten, also Hartschaumdämmung. Was würden Sie empfehlen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    77
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    @ Ceres

    Wie wäre es mit einer Planung und Ausschreibung durch eine(n) Fachmann/-frau.

    Das gibt dann auch VERGLEICHBARE Ergebnisse.
    Auch welcher Aufbau bei Ihnen der beste ist, kann nur mit Kenntnis des Bauwerks beurteilt werden.

    Meinen Sie einen Energieberater oder Architekten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    77
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Womit? Ziegel? Wenn ja, welche?



    Allein schon diese Anfordeurngen haben (Kosten)potenzial.



    Was heisst Vorgehensweise? Auch mit Aufsparrendämmung (wenn ja, welche Art von Dämmung) und inkl. Arbeiten an den Gauben?

    Das gibt doch wieder ein Äpfel-/Birnenvergleich.

    Also kann man mit den Standardpreisen für eine Dacheindeckung nicht rechnen, das geht in´s Auge.

    Meine Meinung, die 30T€ sind ein stolzer Preis, aber nicht völlig abwegig.

    Frage: Muss es unbedingt eine Aufsparrendämmung sein? Das Zeug kostet nämlich richtig Geld.

    Gruß
    Ralf
    Mir wurden Coramic Flachdachziegel E32 angeboten.
    Mein dem genannten Haus wurde auch eine Aufsparrendämmung gemacht. Zu den Gauben kann ich jetzt nichts sagen. Vermutlich nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    ceres so wird das nix 1 stck dach 152 qm mit 2 gauben das wird nix.
    kostenvoranschläge können selbst fachleute schwer mit einander vergleichen.
    vergleichen lassen sich nur gleiche produkte oder vergleichst du einen trabbi mit einem golf.
    da hilft nur ein kochrezept sprich ausschreibung und jeder anbieter bietet auf die gleichen produkte, ausführungen und qualität an, ( siehe auch thread von ralf + ralf ) mit der ausschreibung haste dann die preise für die komponeneten für deine dachkonstruktion.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Ceres Beitrag anzeigen
    Mir wurde Bauder PIR 024 SF angeboten, also Hartschaumdämmung. Was würden Sie empfehlen?
    Produktempfehlungen gips hier nicht

    Zitat Zitat von Ceres Beitrag anzeigen
    Meinen Sie einen Energieberater oder Architekten?
    Planer! Das kann ein Architekt sein, ein Bauing, ein Dachdeckermeister, der NICHT an der Ausschreibung beteiligt wird, ein SV aus dem DD-Bereich.
    Energieberater sind oft keine Planer für Ausführungsplanung. Wenn der so etwas kann, dann auch Energieberater.


    Zitat Zitat von Ceres Beitrag anzeigen
    Mir wurden Coramic Flachdachziegel E32 angeboten.
    Mein dem genannten Haus wurde auch eine Aufsparrendämmung gemacht. Zu den Gauben kann ich jetzt nichts sagen. Vermutlich nicht.
    Da gehts doch schon los - mit und ohne Gaube macht einen deutichen Unterschied
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Da gehts doch schon los - mit und ohne Gaube macht einen deutichen Unterschied
    Meine Befürchtung scheint sich zu bewahrheiten....Äpfel/Birnen.
    Allein wenn ich schon an den Leistungsumfang für die Gauben (Was für Gauben) denke....da ein Blech, dort ein Blech (was für Bleche?), hier etwas Dämmung, dort etwas Dämmung (was für Dämmung), Entwässerung, usw usw. usw.

    Da gehen schnell mal ein paar Tausender über die Ladentheke.
    Ruckzuck kosten die 2 Gauben mehr als der Rest vom Dach.

    An 12T€ für all diese Arbeiten kann ich irgendwie nicht glauben. Die 30T€ scheinen mir aber auch etwas hoch gegrifen. Die Wahrheit wird wohl irgendwo dazwischen liegen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen