Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25

Alternative Zisterne

Diskutiere Alternative Zisterne im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    148

    Alternative Zisterne

    Hallo,

    was haltet ihr von diesem System, den Regenwasserschacht als Zisterne zu nutzen?

    Gruß

    http://www.con-pat.de/index.php?prod...n&kat=zisterne
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Alternative Zisterne

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zwei grosse Fragezeichen...

    - Sind die Schachtringe und der Boden dicht....?

    - Was passiert bei Starkregen...wenn das Wasser nicht wirklich frei abfliessen kann?
    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    148
    Zitat vom Hersteller:

    die Schachtringe selbst sind aus wasserdichtem Beton, aber die Fugen der Ringe können undicht sein, wenn diese nicht in Mörtel versetzt sind. Abhilfe bietet das Verstreichen der Fugen mit Betonspachtel.

    Bei Starkregen kommt natürlich viel Wasser am Schacht an. Dieses kommt aus dem gleichen Rohrdurchmesser (DN 110)an, welches das Ventil unseres Systems aufweist. Eine Verengung findet also weniger statt. Ferner wird durch die permanent vorhandene Wassersäule vor dem Ventil ein Ablaufvordruck von 0,1 bar/per m-Wassersäule vorgehalten, welcher die bei Starkregen anfallende Wassermenge durch die erhöhte Fließgeschwindigkeit bewältigt. Bei den bisher seit 2 1/2 Jahren ausgeführten Test ist diese Problematik auch noch nicht aufgetreten.


    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Zitat Zitat von Snewi Beitrag anzeigen
    was haltet ihr von diesem System
    Nix!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von ISYBAU
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Benutzertitelzusatz
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Beiträge
    1,686
    Die Idee ist gar nicht so übel.

    Aber: Das funktioniert wirklich nur, wenn der Schacht UND die zuführende Regenwasserleitung dicht sind!

    Nachdem die Erfahrung zeigt, dass "ältere" Betonschächte nur selten dicht sind und das auch für die (i.d.R nicht zuvor geprüften Regenrohrleitungen) gilt sehe ich hier die Gefahr von Durchnässungsschäden.

    Also: Erst das Schacht-Rohrsystem auf Dichtheit prüfen und dann ausprobieren.

    Damit sich das aber amortisiert, muss der Schacht 3 - 4m Aufstauhöhe haben, was bei Regensystemen i.d.R. nicht gegeben ist.

    Das Abdichten des Schachtes wie beschrieben ist Unsinn.

    Resümee: Eine nette und gutgemeinte Spielerei. Mehr nicht. Eher problematisch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    148
    Aber wenn ich mir ne Betonzisterne für viel Geld zulege ist es doch gar nicht so unsinnig! Der Regenwasserschacht wurde neu installiert und jeder Ring mit Mörtel aufeinander gesetzt! Wo liegt also hier das Problem! Es ist doch ne günstige alternative als wenn ich einen neuen Schacht mit viel Aufwand eingraben muss!

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Das Problem liegt.....
    übliche Zisternen sind eher monolitisch...heißt: Aufgesetzt wird nur der Deckel, der Rest ist am Stück, mit allen Anschlüssen ggf, sofern die nicht im Deckel sitzen....die sind dicht.
    -
    DA ja keiner weiß wie gut dein Keller abgedichtet ist und wie gut deine Drainage funktioniert....kann da schon was passieren.
    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    wasweissich
    Gast
    und wieder einer der keine wirkliche antwort lesen will , es sei denn sie heisst :ja , du bist ein held ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    zitat sweni die Schachtringe selbst sind aus wasserdichtem Beton, aber die Fugen der Ringe können undicht sein, wenn diese nicht in Mörtel versetzt sind. Abhilfe bietet das Verstreichen der Fugen mit Betonspachtel.
    haste schon mal die schachtringe gesehen???? dann fahr zum baustoffhändler und schau dir die dinger an, die wurden nicht für eine wasserdichtigkeit gebaut ergo sind´s auch nicht und von den fugen mit betonspachtel glattstreichen und dicht kannste träumen.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    148
    Wahrscheinlich sagt dein Benutzername (wasweissich) auch viel über deine Antworten aus!!

    Wieso kann man dann auch Zisternen aus mehreren Teilen erwerben weil auch diese undicht sind????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    weil kenn ich nicht ausser du verwechselst klein-klärgruben mit regenwasserzisternen.
    kenn die nur monolithisch konus wird aufgesetzt ( frostfreie tiefe ) max füllhöhe bis uk. konus.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo nachtrag zu # 11 und wie ist die sohlenausbildung in deinem schacht? 15 cm magerbeton oder so? dichtigkeit?

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von meisterLars
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Kreis Soest
    Beruf
    Straßenbauermeister
    Beiträge
    439
    Eigentlich sollte nach dem in der Produktbeschreibung verwendeten
    zum Selbsteinbau.
    alles klar sein...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von Snewi Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich sagt dein Benutzername (wasweissich) auch viel über deine Antworten aus!!

    Wieso kann man dann auch Zisternen aus mehreren Teilen erwerben weil auch diese undicht sind????
    ich behaupte mal , dass ich über zisternen jetzt schon mehr weiss , als du dir in den nächsten 8 wochen anlesen kannst .
    dein macheszudeinemprojektmüll ist und wird keine zisterne.

    denk mal über kunststoff nach........(ist leichter , obwohl die baumarktbaterien am ende teuerer kommen , als vom fachmann eingebaute monolitische lösung)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    wenn ein Schacht dicht sein soll verwendet man schon seit zig Jahren (vor ca. 20 Jahren das erste mal verbaut!) Schachtbauteile mit Gummidichtung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen