Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Baufrau
    Beiträge
    3

    Regensicheres Unterdach?

    Hallo zusammen,
    hab ein Gaubendach , 3° Dachneigung, Pultdach nach aussen fallend,mit Rinne davor und allem was dazugehört, soll mit Titanzink -Doppelstehfalz eingedeckt werden.
    Kann mir jemand sagen, ob ich ein regensicheres Unterdach brauche oder nicht?
    Danke!
    Gruß, Lilith
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Regensicheres Unterdach?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    183
    Was sagt denn der Dachdecker ? Welche Empfehlung macht er Dir ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    ManfredH
    Gast
    Ich weiss ja nicht, wie es in NRW üblich ist, aber bei uns hier in Bayern werden die Titanzink-Doppelstehfalzverblechungen nicht vom Dachdecker gemacht, sondern vom Flaschner (Klempner, Blechner, Spengler)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    183
    Zitat Zitat von ManfredH Beitrag anzeigen
    Ich weiss ja nicht, wie es in NRW üblich ist, aber bei uns hier in Bayern werden die Titanzink-Doppelstehfalzverblechungen nicht vom Dachdecker gemacht, sondern vom Flaschner (Klempner, Blechner, Spengler)
    ... meiner kann das! Und auch noch sehr gut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    Flachdach

    Moin Moin,

    Sie haben ein Flachdach mit 3 Grad Neigung. Da sollten Sie dieFlachdachrichtlinien zu rate ziehen.

    Freundliche Gruesse aus Berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093
    Ja, brauchen Sie.

    Zitat: "sondern vom Flaschner (Klempner, Blechner, Spengler)"
    Hier machen es die DD mit. Einige könnens, der Rest versucht es.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Baufrau
    Beiträge
    3
    Danke für die Hinweise!
    @Klaus-Dieter:Wer die Dacheindeckung ausführen wird, ist noch nicht ganz geklärt, vermutlich aber der Blechner. Einen beauftragten Dachdecker gibt es noch nicht,sonst hätte ich den fragen können, kommt erst noch(Ausschreibung wird gerade vorbereitet).
    Danke Euch!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Völklingen
    Beruf
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Beiträge
    426
    Auszug aus den Fachregeln für Metallarbeiten im Dachdeckerhandwerk, Ausgabe März 2006

    Tabelle*C: Regeldachneigungen bei nicht selbsttragenden Metalldeckungen
    Ausführungsart Regeldachneigung
    Doppelstehfalzdeckung 7°****1) 4)
    Winkelstehfalzdeckung 25****2)
    LeistenfalzdeckungDeutsche Art 7°****4)
    Rollnahtgeschweißte Edelstahldeckung gefällelos
    Bleideckung mit Hohl- , Holzwulst oder Leisten 10°****3)
    1)**Bei kurzen Scharlängen ohne Durchbiegungen ist eine Unterschreitung mit Sondermaßnahmen möglich.*2)**35° bei erhöhten Anforderungen. Erhöhte Anforderungen können sich ergeben aus klimatischen Verhältnissen oder exponierten Lagen, z. B. starkem Wind, schneereichen Gebieten.*3)**Holzwulst mit sichtbaren Haften zulässig bis 30°.*4)**Bis 15° sind bei Titanzink zusätzliche Maßnahmen, z.B. Trennlage mit Drainagefunktion, erforderlich

    © Alle Rechte beim ZVDH**

    Alle Unklarheiten beseitigt ??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Baufrau
    Beiträge
    3
    @Klaus Gross
    Tausend Dank , damit lassen sich die Unklarheiten ganz gut beseitigen!

    Kurze Verständnisfrage dazu: meine 3° Dachneigung unterschreiten die 7° Regeldachneigung für ein Doppelstehfalzdach, deshalb brauche ich Sondermaßnahmen (z.B. regensicheres Unterdach). Hab ich das so richtig verstanden ?

    Die Trennlage mit Drainfunktion hab ich übrigens, genauso wie Dichtbänder für die Falze.

    Danke und viele Grüße, Lilith
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen