Werbepartner

Ergebnis 1 bis 15 von 15

Deckenbeplankung - Schüsseln vermeiden

Diskutiere Deckenbeplankung - Schüsseln vermeiden im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Bergstrasse
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    10

    Deckenbeplankung - Schüsseln vermeiden

    Hallo zusammen,

    Normalerweise werden Decken ja einfach mit GK (12.5mm) beplankt.
    Bei mir sollte das eigentlich ebenfalls so ausgeführt werden.

    Nun habe ich bei einer Freundin (Fertighaus) bei schlummerigen Licht ein Blick auf die Decke geworfen und war schockiert:
    Man konnte ganz deutlich die Plattenansätze sehen da die Platten sich scheinbar durchbiegen und Schatten werfen.

    Jetzt will ich auf keinen Fall, dass das bei mir auch so aussehen könnte!
    Spricht etwas dagegen doppelt zu beplanken mit 12mm OSB und 9.5mm GK?

    Oder ist das auch noch kein Garant um diesen Effekt zu vermeiden?
    Lattung mit 3/5 cm in ~ 30cm Abstand ist bereits vorhanden.

    Ich möchte eine absolut plane Decke bekommen, dafür nehme ich die Mehrkosten von OSB gern in kauf, wenn es denn wirklich Sinn macht!?
    Oder handele ich mir damit mehr Ärger ein als es mir bringt?

    Würde mich sehr über Tipps freuen!

    Viele Grüße
    Sven
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Deckenbeplankung - Schüsseln vermeiden

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Nun habe ich bei einer Freundin (Fertighaus) bei schlummerigen Licht ein Blick auf die Decke geworfen und war schockiert:
    Man konnte ganz deutlich die Plattenansätze sehen da die Platten sich scheinbar durchbiegen und Schatten werfen.
    zitat

    hallo
    befestigungsabstand zu gross, stöss nicht auf lattung ausgeführt, schlechte spachtel- und schleifarbeit.
    bei 30 cm abstand der unterkonstruktion und ausreichender befestigung/abstand der tragkonstruktion sollte das mit 12,5 cm gipskartonplatten kein problem sein.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Sauber gesetzte Uk und siehe gunther - dann klappt das auch mit einer einfachen 12,5er Beplankung. Wichtig: Stösse mit Binden überziehen und mehrfach in die Fläche spachteln....dann siehst Du nix mehr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213

    Reden

    Zitat Zitat von gunther1948 Beitrag anzeigen
    ...bei 30 cm abstand der unterkonstruktion und ausreichender befestigung/abstand der tragkonstruktion sollte das mit 12,5 cm gipskartonplatten kein problem sein.
    Bei derart dicken Platten darf der Abstand ruhig etwas größer sein - die biegen sich kaum mehr...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Man konnte ganz deutlich die Plattenansätze sehen da die Platten sich scheinbar durchbiegen und Schatten werfen.
    Egal, was hier erzählt wird, mehr oder minder ist im Streiflicht, egal welche UK, egal ob OSB und sonstigen tullux mit Spachteln Q 3-4 , Binden , verspachtelungen,


    Es wird nie eine planebene Fläche im Sinne der Optik bei Streiflicht.

    Nach der DIN ja, mit den toleranzen an die Ebenheit der Fläche.

    Würde mich sehr über Tipps freuen!
    Dann entscheide dich als erstes für eine Metall UK !

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    ... und für eine Montage-Fachfirma, denn die kann sie auch fachgerecht einbauen (kommt dabei z.B. auch mit 50 cm Abstand der Traglattung aus), kann Plattenstöße und Anschlüsse an flankierende Bauteile so ausbilden, wie der Systemhersteller es vorschreibt ... was sie aber sicher nicht tun wird ... eine streiflichtfreie Oberfläche für den Hungerlohn erstellen, der im Trockenbau schon sprichwörtlich üblich ist ...

    Da wage ich doch leise zu bezweifeln, dass ein Durchnitts-Bauherr die dafür angedrohten Kosten auch wirklich zahlen würde.


    KPS.EF
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    eine streiflichtfreie Oberfläche
    Hallo KPS- ob Hungerlohn oder super bezahlung- zeige mir eine Trockenbauwand oder Decke , die mindestens über 2 Profilabstände geht, die im Streiflicht keine " Welle " schlägt !


    Vielleicht nahezu , die erhöhten anforderungen noch unterschreitend, also bei Q 4 noch einen drauflegen , das ist machbar. ( und als Zulage zu vergüten )
    Oder bei kleinen Flächen, Stützen, Abkofferungen , aber wir reden hier von einer Decke !

    Plattenstöße
    na, wie heißt´es da, übergangslos !
    und das bringen manche nicht fertig

    Also, vergessen bei schummrigen Licht bei der Freundin im Streifliocht an die Decke schauen, mach einfach was anderes.

    Peeder

    schminkt euch bei mir Q 4 von der Backe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Bergstrasse
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    10
    Oha,

    danke für die Hinweise!
    Dann werd ich mich von meiner Vorstellung einer schönen Decke wohl trennen müssen
    Ggf. muss ich auch mein Lichtkonzept mit viel indirektem Licht an der Decke neu überdenken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Vorstellung einer schönen Decke wohl trennen müssen
    nein, warum den.

    Gerade im Bereich Decken gibbes im Trockenbau viele Möglichkeiten, Ihr seht immer nur nee glatte Gipsdecke, schonmal über eine z.B. Streulochdecke mit weißen Vlies nachgedacht, einen Lichtkranz , Verdeckt , indirekte Beleuchtung ? Flächige Deckensegel mit Schattenfuge ?

    Aber wenn gespart werden muss , bleibt ja noch die

    Selbst bei Glatten Decken kann man mit einer Beschichtung viel erreichen.

    Nur kein Streiflicht ! Reflektierende Beleuchtung !

    Das A und O ist die UK, die Verspachtelung an den Stössen.


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    alteis
    Gast
    Tja, so ist das.
    Für gehobene Ansprüche an Decken ist der altertümliche Plattenbaustoff leider nicht geeignet.
    Da gibt es Besseres: ohne Fugen, ohne Spachteln und ohne UK, ohne Probleme mit Streiflicht, weil mit Sicherheit planeben und glatt.
    Was das ist, kann jeder googeln.

    Gruß alteis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    sieht aber nur aus wie im puff. außerdem steht nicht jeder auf plastiktüte all over.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    alteis
    Gast
    Nun denn, welchen Puff meinst Du denn.
    Es gibt wie überall Niveaus, von hoch bis gar keins, in Puffs wie in Forenbeiträgen.
    Besagtes Material wird z.B.im neuen Albertinum in Dresden als Lichtdecke, sowie im Landesmuseum Niedersachsen als Wandbespannung eingesetzt.
    Beim nächsten Kommentar wäre es angebracht, sich entsprechende Materialkenntnisse anzueignen, mit Scheuklappen erkennt mann/frau erst zu spät, wenn mann/ frau überholt wird.
    Ansonsten ordne ich den Beitrag in meine beliebteste Kategorie ein:
    deutsche ( meist selbsternannte) Experten aus allen Bereichen:
    arrogant, ignorant mit Vollgas zum Entwicklungsland
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Meckl.-Vorp.
    Beruf
    IT-ingenieur
    Beiträge
    701

    Tach auch,

    Ansonsten ordne ich den Beitrag in meine beliebteste Kategorie ein:
    deutsche ( meist selbsternannte) Experten aus allen Bereichen:
    arrogant, ignorant mit Vollgas zum Entwicklungsland
    Erstmal auf den Boden der Tatsachen - nämlich, was dein Beitrag ist:

    Eigenwerbung

    ...ich mag die Bespannungen auch net...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Erstmal auf den Boden der Tatsachen - nämlich, was dein Beitrag ist:

    Eigenwerbung
    @
    susannede , wo du so überall rumkommst

    Besagte Decke erst vor kurzen gesehen, iss schon lustig, wie diese oberhalb von unten sichtbar ihr Eigenleben führt.
    ...ich mag die Bespannungen auch net...
    ich auch nicht

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,844
    Für gehobene Ansprüche an Decken ist der altertümliche Plattenbaustoff leider nicht geeignet.
    @alteis
    da hast du aber noch keine Qualitätsarbeit eines guten Trockenbauers gesehen....

    Dann werd ich mich von meiner Vorstellung einer schönen Decke wohl trennen müssen
    nee, musst du nicht, du solltest nur einen fachmann ranlassen
    Geändert von Gipser (13.09.2009 um 16:37 Uhr) Grund: Zusatz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen