Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Maschinenbauingenieur
    Beiträge
    1,340

    NEH-tauglichen Briefkasten

    Hallo zusammen,

    wir bauen ein ESH55 mit T8-36,5. Nun stellt sich die Frage, ob es dafür eine adäquate Lösung für einen Briefkasten gibt, der von innen geleert werden kann?
    Gibt es dafür in Mauerwerk (oder Haustürseitenteil) einbaubare Lösungen mit entsprechender Dämmung und Luftdichtheit?

    Danke und Gruß
    Seev
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. NEH-tauglichen Briefkasten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Maschinenbauingenieur
    Beiträge
    1,340
    ist das eine "falsche Frage" oder leeren alle eh von außen ihren Briefkasten?
    Es gibt doch heute für (fast) alles irgendeine Konstruktionslösung. M.E. sollten sich auch Briefkasten- oder Haustürenhersteller über sowas Gedanken machen.

    Gruß
    Seev
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    Laienvorschlag: laß Dir doch ein kleines Fenster an geeigneter Stelle einbauen, davor an die Außenseite einen Briefkasten ohne Rückwand. Evtl. kann man auch das Blech mit der Klappe auch in die Mauerwand versenken.

    Frag doch mal Deinen Planer, Fensterbauer, Schlosser Deines Vertrauens

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl. Ing. techn. Informatik
    Beiträge
    237
    Zitat Zitat von Seev Beitrag anzeigen
    Es gibt doch heute für (fast) alles irgendeine Konstruktionslösung. M.E. sollten sich auch Briefkasten- oder Haustürenhersteller über sowas Gedanken machen.
    Hatte ich auch mal gedacht, so schwer wäre das wirklich nicht. Ich habe sogar einen großen Briefkastenhersteller angeschrieben, aber der meinte:

    es ist in der Tat so, dass es auf dem Markt keinen wärmegedämmten/luftdichten Briefkasten gibt.
    Wir befassen uns mit dem Thema und sind mit diversen Türenherstellern intensiv in Verbindung. Allerdings
    werden gedämmte Briefkästen so gut wie nicht nachgefragt.
    Mich hat das auch geärgert - jetzt muss ich halt vor die Haustüre...

    Gruß,
    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Hunsrück
    Beruf
    Arbeitstier
    Beiträge
    186
    Zitat Zitat von kalauer71 Beitrag anzeigen
    Mich hat das auch geärgert - jetzt muss ich halt vor die Haustüre...
    Du Armer!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    wenn du nen toplader-briefkasten auf einen schwingflügel klebst, fliegen dir die briefe vor die hauslatschen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bayern Oberpfalz
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    1,519
    Hallo,

    dann stellt sich nun nur noch die frage ob mehr ennergie durchs tägliche öffnen der tür entweicht oder durch den nicht luftdichten briefkasten???

    vielleicht wär ne passivhauskatze oder 2 die lösung.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Maschinenbauingenieur
    Beiträge
    1,340
    Zitat Zitat von Pascal82 Beitrag anzeigen
    vielleicht wär ne passivhauskatze oder 2 die lösung.....
    Was ist denn das für ein Tier?? wie funktioniert das?

    Gruß Seev
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bayern Oberpfalz
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    1,519
    Hallo,

    bitte nicht lachen!

    passivhäuser werden ja zum teil durch die abwärme der bewohner geheizt,
    wenn die bewohner nun den ganzen tag nicht da sind kühlt das haus aus, wenn das haus für 4 personen geplant ist und nur von 2 personen bewohnt wird funktioniert das auch nicht weil zu wenig abwärme da ist.....

    also kann man sich nun 2 katzen anschaffen die dann den ganzen tag im haus sind und mit ihrer abwärme etwas zur beheizung beitragen.....
    und weil das nur im passivhaus funktioniert heißen die dann passivhauskatzen....

    wenn man allerdings die futterksoten für 2 stubentieger (ca 100€ monat)
    dagegenrechnet ist das nicht die billigste heizung......

    nun kann man berechnen ob die 2 katzen soviel ennergei abgeben wie durch den briefkasten verloren geht.........
    den wohlfühleffeckt im haus wenn du nach der arbeit von 2 flokatis miaunzend
    begrüst wirst steigert es auf jeden fall
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Rheingau
    Beruf
    Amateur
    Beiträge
    332
    Zitat Zitat von fmw6502 Beitrag anzeigen
    Laienvorschlag: laß Dir doch ein kleines Fenster an geeigneter Stelle einbauen, davor an die Außenseite einen Briefkasten ohne Rückwand. Evtl. kann man auch das Blech mit der Klappe auch in die Mauerwand versenken.

    Frag doch mal Deinen Planer, Fensterbauer, Schlosser Deines Vertrauens

    Gruß
    Frank Martin
    Ich hab' seit ein paar Tagen so ein Ding - "Fenster" (mit Kunststoff statt Glas) in den feststehenden Teil der Haustür eingebaut, davor Briefkasten/Zeitungsrolle mit weggeflexten Rückseiten. Sieht (deutlich) besser aus als befürchtet und funktioniert. Hat der Fensterbauer (der auch die Haustür gebaut hat) gemacht.

    Bei Interesse kann ich gern ein paar Bilder einstellen!

    Gruß,
    Karlheinz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Bei Interesse kann ich gern ein paar Bilder einstellen!
    Aber gerne doch
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Rheingau
    Beruf
    Amateur
    Beiträge
    332
    Zitat Zitat von Bauwahn Beitrag anzeigen
    Aber gerne doch
    Hab' gerade vier Bilder hochgeladen - bei dieser Gelegenheit ganz herzlichen Dank an das Forum für die vielen Anregungen, die uns beim Bau sehr geholfen haben!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    garfilius
    Gast
    Zitat Zitat von Karlheinz Beitrag anzeigen
    Hab' gerade vier Bilder hochgeladen....
    wohin?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    Karlheinz
    Beruf: Amateur

    Registriert seit: 11.2008
    Ort: Rheingau
    Meine Fotos: (4)
    eigene Artikel: 0
    link steht im Absenderfeld

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Echt super, Karlheinz - genau so läuft's.

    Allerdings frage ich mich, wieso überhaupt die von außen öffenbare Klappe sein muß ?

    Da könnte man doch vom Fassaden-/Türbauer ein - zur Tür passendes - Kantblech mit eingearbeiteter Einwurfklappe herstellen lassen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen