Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9

einseitig freistehende Wand (schlank!)

Diskutiere einseitig freistehende Wand (schlank!) im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von applegg
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    München
    Beruf
    Angesteller
    Beiträge
    596

    einseitig freistehende Wand (schlank!)

    Hallo,

    meine beste Ehefrau von allen wünscht sich an einer Treppe eine Wand. Die soll aber keinen Deckenanschluss haben, sondern oben eine Art Sehschlitz.

    Das bedeutet, ich muss von außen an der Treppenwange ein Dreieck zuplanken, welches dann am vorderen Ende ca. 1,5 m frei steht. Länge ist ca. 2 m und wie gesagt, das es eine Treppenwange ist, wird die Öffnung immer größer, am Ende dann 1,5 m.

    Wäre alles kein Problem, wenn die Wand 20 cm dick sein dürfte. Darf sie aber nicht. Eigentlich am liebsten unter 5cm. Tja, das steh ich nun....

    Ich hatte überlegt, ob ich OSB nehme, das scheint mir am biegesteifsten. Wedi-Platten oder Fermacell ?

    Danke schonmal vorab
    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. einseitig freistehende Wand (schlank!)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    also von Wand zu wand befestigt ?

    nee Skizze wäre hilfreich

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von applegg
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    München
    Beruf
    Angesteller
    Beiträge
    596

    Grauslich

    aber evtl. hilft meine skizze...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Und wie willst Du die Konstruktion an der Treppe befestigen?

    Wie wär´s mit Holzrahmen und dann mit GK beplankt?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter
    Avatar von applegg
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    München
    Beruf
    Angesteller
    Beiträge
    596

    Befestigung

    Hallo,

    ich wollte mit der gesamten Konstruktion vor die bestehende Wand und Treppenwange gehen. Also kann ich die Konstruktion direkt an die untere Wand (Heraklit) und die Treppenwange (Eiche) schrauben.

    Ich glaube aber, dass ein Holzrahmen in der gewünschten (Nicht)-Dicke nicht stabil genug ist, um die seitlichen Schingungen am freistehenden Ende aufzufangen. Die mir bekannten freistehenden Konstruktionen sehen mind. 150 mm Breite vor, damit ein entsprechender statischer Verbund da ist.

    Grüße
    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von applegg Beitrag anzeigen
    damit ein entsprechender statischer Verbund da ist.
    Tja, dann beauftragen wir wohl zuerst mal einen Statiker.
    (oder unsere Hausfrau)

    Ich sagte ja nicht, daß Du mit Dachlatten eine Konstruktion basteln sollst, aber 150er Rahmen für so ein bischen Wand?

    Wenn´s eine schlanke Konstruktion geben soll, dann könnte man auch einen Schlosser fragen ob der Dir einen Rahmen schweißen kann.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter
    Avatar von applegg
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    München
    Beruf
    Angesteller
    Beiträge
    596

    eben

    deswegen will ich ja auch keinen 150er Rahmen. Rahmen schweißen ist dann doch ein bissl zuviel Aufwand.

    Wie gesagt, erste Idee war, OSB-platte als Kern und links und rechts GKP.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von applegg Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, erste Idee war, OSB-platte als Kern
    Die wird auch schwingen, selbst wenn sie an der Wand und Wange gut befestigt wäre.
    Entweder eine Metallkonstruktion oder eine (dickere) Holzkonstruktion.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    mir fällt auch nix ein, ich wüsste, das ich nee lösung finden würde, wenn ich davor stehen würde.

    Mit UD Profilen läss sich einige machen, ein geschweisser Zaun hält auch nicht mehr.


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen