Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    52

    Dachdecker baut die Dachrinnen wieder ab...

    Hallo,
    unserem Dachdecker wurde der Vertrag gekündigt, weil er so viel falsch gemacht hat und seine Termine nicht einhält.
    Nun hat der Dachdecker die Dachrinnen wieder abgebaut, da der Bauträger diese aufgrund vieler anderer Mängel noch nicht gezahlt hat.
    Durfte er dieses?
    Wie verhalte ich mich, wenn jetzt noch ein anderes Gewerk kommt und Sachen abbauen will, weil evtl. nicht bezahlt?
    Darf ich die vom Grundstück schicken? Dürfen die überhaupt rauf, wenn der Vertrag mit denen gekündigt ist?
    Gruß
    Steffi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachdecker baut die Dachrinnen wieder ab...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Dipl.Soz.Arb
    Beiträge
    859
    Musst oder darfst Du Dich darum überhaupt kümmern, wenn Du über einen Bauträger baust?

    Dürfen die überhaupt rauf, wenn der Vertrag mit denen gekündigt ist?
    Ob sie das dürfen weiss ich nicht genau (eingebaute Badewannen müssen drinbleiben, Dachrinnen k.A.), aber würden meine Rechnungen nicht bezahlt werden würde ich als Handwerker genauso handeln!
    Oder denkst Du der Bauträger bekommt die Dachrinnen nun geschenkt, wenn er nach Einbau Vertäge kündigt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    52
    Zitat Zitat von Baldbauherr Beitrag anzeigen
    Musst oder darfst Du Dich darum überhaupt kümmern, wenn Du über einen Bauträger baust?


    Ob sie das dürfen weiss ich nicht genau (eingebaute Badewannen müssen drinbleiben, Dachrinnen k.A.), aber würden meine Rechnungen nicht bezahlt werden würde ich als Handwerker genauso handeln!
    Oder denkst Du der Bauträger bekommt die Dachrinnen nun geschenkt, wenn er nach Einbau Vertäge kündigt?
    Was heißt drum kümmern, ich frage hier nach, weil ich natürlich ein Interesse daran habe, wer an meinem Haus etwas an- und abbaut.

    Und natürlich verstehe ich, dass er seine nicht bezahlt Ware mitnimmt.
    Meine Frage ist, ob die Firmen auf meinem Grundstück von meinem Haus Dinge wieder abbauen dürfen oder nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Sofern Du mit einem Bauträger baust, gehört das Haus erst ab dem Zeitpunkt der ordentlichen Übergabe Dir.

    Du bist kein Vertragspartner irgendeines von deinem BT beauftragten Handwerker.

    Der BT hat letztendlich "nur" für eine existente Dachrinne zu sorgen, egal wieviele Dachdecker dort demontieren weil sie nicht bezahlt werden.

    Trotzdem eine blöde Geschichte... keine Frage.

    Einzigster Ansprechpartner für dich wäre der BT.... und der muß wie gesagt nur ein fertiges Haus liefern, was er tunlichst erfüllen wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Baufuchs
    Gast

    Bloksi

    baut nicht mit Bauträger.

    Aus einem ihrer Beiträge:
    Zitat Zitat von Bloksi
    wir bauen hinten auf dem Grundstück meiner Eltern
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Daher die Frage an Bloksi: Wie kommst Du auf "Bauträger"???
    Und wie kommst Du auf "unser Dachdecker"? Wer hat ihm gekündigt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Wenn jemand gegen meinen Willen mein Grundstück betritt und dort was von meinem Haus abschraubt, darf die Geschichte umgehend den blaugrünen Freunden und Helfern erklären.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Und wie ist das dann zu verstehen?

    Zitat Zitat von Bloksi Beitrag anzeigen
    ...... da der Bauträger diese aufgrund vieler anderer Mängel noch nicht gezahlt hat......
    Wenns am Grundstück der Eltern ist, dann handelt es sich bestimmt um einen GU/GÜ...

    Bloksi wird es uns verraten.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bad Oldesloe
    Beruf
    Klempner
    Beiträge
    3

    Wenn ich mich recht erinnere

    muss dem Handwerker bei Kündigung durch den Auftraggeber die bereits erbrachte Bauleistung unter bestimmten Bedingungen bezahlt werden. Damit würde sich der Abbau der Rinne erübrigen. Mit dem festen Anbau am Bauwerk ist außerdem das Eigentumsrecht des Handwerkers erloschen. Deshalb ist der Abbau sogar als Diebstahl zu werten. Letzten Endes muss der Dachdecker sich mit dem Bauträger rumstreiten - und das nicht auf dem Rücken des Bauherrn.
    Link-Tipp: http://www.bmvbs.de/Anlage/original_...le-A-und-B.pdf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Vermutlich mit dem Nicht-Bauträger.

    Ansonsten Zustimmung!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Baufuchs
    Gast

    @Ragazzo

    Inwiefern soll der Link auf VOB/B 2002 dem Fragesteller helfen ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    52
    Hallo,
    also wir bauen nicht mit einem Bauträger, sondern einer Baufirma. Der Dachdecker ist ein Subunternehmer dessen. Sorry.
    Mir ging es ja auch nur darum, ob die einfach so unser Grundstück betreten dürfen und Dinge wieder vom Haus abbauen können.
    Jetzt streiten sich halt Bauleiter und Dachdecker, damit habe ich eh nichts mehr zu tun.
    Danke für Eure Antworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Zitat Zitat von Bloksi
    also wir bauen nicht mit einem Bauträger, sondern einer Baufirma.
    Aha !

    Zitat Zitat von Bloksi
    Mir ging es ja auch nur darum, ob die einfach so unser Grundstück betreten dürfen und Dinge wieder vom Haus abbauen können.
    Und? Darf er oder darf er nicht?
    Was sagt der BL und was der Dachdecker?

    Du verfolgst doch sicher die Diskussion, nehme ich an?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen