Ergebnis 1 bis 11 von 11

Verdrehte Balken und Risse

Diskutiere Verdrehte Balken und Risse im Forum Holzrahmenbau / Holztafelbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    schillus
    Gast

    Verdrehte Balken und Risse

    Hallo,
    wir haben ein Haus in Holzständerbauweise übernommen (Bauj. 1996), bei dem einige Balken in sich verdreht und dabei aufgespalten sind. Zudem sind in fast allen Balken bis zu 1 m lange Längsrisse zu sehen.
    Wie sehr kann die die Statik / Stabilität dadurch gefärdet sein?
    Gruß
    Schillus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Verdrehte Balken und Risse

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Umkreis Bonn
    Beruf
    GF eines Holzbauunternehmens
    Beiträge
    834

    Hinsichtlich

    der Risse müßte die DIN 4074 (alt) Aufschluß geben können. Gleiches gilt für das Verdrehen des Holzes in Längs- und/oder Querachse.

    Sollten Sie die Verdrehungen und Risse innerhalb der Norm bewegen, gibt es keinen Grund zur Beunruhigung.

    Genaues könnte man sagen, wenn eine quantitative Aussage resp. Bilder vorliegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Schöppingen
    Beruf
    Chemiker
    Beiträge
    7

    Bilder

    Hallo NBasque
    soll ich ein paar Bilder in dieses Forum posten oder mailen?

    Gruss
    Schillus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Bayern
    Beruf
    ---
    Beiträge
    288

    na in das forum

    halt,
    wir wollen doch alle sehn was los ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Schöppingen
    Beruf
    Chemiker
    Beiträge
    7

    So sieht das aus

    Hallo, ich habe einige Bilder, ich poste sie mal nacheinander.
    Schillus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Schöppingen
    Beruf
    Chemiker
    Beiträge
    7
    Noch ein Bild einenes anderen Balkens.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Schöppingen
    Beruf
    Chemiker
    Beiträge
    7

    noch eins

    Hier ein drittes Bild.
    Es gibt noch einige mehr, es sind nicht allzu viele heile Balken im Haus. Einige Balken sehen so aus, als wären die nach dem Einbau erst getrocknet.
    Wäre schön, wenn mir jemand auskunft geben könnte, wie bedeutend diese Schäden sind.
    Schillus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Schöppingen
    Beruf
    Chemiker
    Beiträge
    7

    Bild

    Sorry,
    hier das Bild, hatte ich gerade vergessen anzuhängen.
    Schillus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    die verdrehung würde mich nicht weiter beunruhigen - aber frag doch mal den tragwerksplaner deines vertrauens, was ihm zum anschluss der balken an dem leimbinder einfällt... das würde mich nämlich interessieren
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Umkreis Bonn
    Beruf
    GF eines Holzbauunternehmens
    Beiträge
    834

    Besonders

    Besonders trocken war das Holz wohl nicht.

    Es dauert halt verdammt lange bis sich rumgesprochen hat, daß man besser KVH für den Holzbau verwendet. Inzwischen ist durch die DIN 18334 ja auch eine eindeutige Regelung herbeigeführt worden.

    Stand von 1996 ist wohl eine maximale Holzfeuchte von 18% , resp. 20%, wenn das Holz nachtrocknen kann, ohne die Konstruktion zu gefährden.

    Etwas merkwürdig sieht allerdings - wie Markus schon ausgeführt hat - der Anschluß des Balkens an das Brettschichtholz aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Schöppingen
    Beruf
    Chemiker
    Beiträge
    7

    Was bedeutet das?

    Hallo,

    danke für die Beurteilung. Was heist das jetzt hinsichtlich der Stabilität / Statik für das Haus? Kann man von unproblematischen, kosmetischen Schäden sprechen?

    Etwas merkwürdig sieht allerdings - wie Markus schon ausgeführt hat - der Anschluß des Balkens an das Brettschichtholz aus

    Wie sollte es denn aussehen? Ich habe von der Sache leider zu wenig Ahnung.
    Gruss
    Schillus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Risse über dem Türrahmen
    Von Jerolin im Forum Mauerwerk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.05.2007, 00:36
  2. Risse im Mauerwerk
    Von werot im Forum Mauerwerk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.11.2003, 08:04
  3. Risse im Mauerwerk
    Von werot im Forum Sanierung konkret
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.2003, 08:42
  4. Risse im Mauerwerk
    Von Gepanikter im Forum Mauerwerk
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.05.2003, 09:03
  5. Risse im Mauerwerk
    Von DeltaElite im Forum Mauerwerk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.01.2003, 09:31