Ergebnis 1 bis 7 von 7

Erfahrungen mit Kunststoff-Kapillarrohrmatten ?

Diskutiere Erfahrungen mit Kunststoff-Kapillarrohrmatten ? im Forum Regenerative Energien auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von parcus
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    NRW-Hessen-RLP
    Beruf
    Ing. | Arch. | Wirt.-Inf. | KfW Berater
    Beiträge
    105

    Erfahrungen mit Kunststoff-Kapillarrohrmatten ?

    Dabei meine ich als WP-Kollektor
    wie als Fußbodenheizung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Erfahrungen mit Kunststoff-Kapillarrohrmatten ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Als FBH keine Erfahrung. Als WP Kollektor (Kompaktabsorber) haben einige Anwender anscheinend mit massiver Vereisung zu kämpfen, was die Leistungszahl der WP abstürzen lässt.
    Die höheren Druckverluste, und folglich eine höhere Leistungsaufnahme der Solepumpe, scheinen weniger in´s Gewicht zu fallen. Das liegt wohl daran, dass die heutigen Pumpen deutlich effizienter sind als das früher noch der Fall war.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von parcus
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    NRW-Hessen-RLP
    Beruf
    Ing. | Arch. | Wirt.-Inf. | KfW Berater
    Beiträge
    105
    Danke Ralf,
    dem gehe ich mal nach.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von denkedran
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    85077 Manching
    Beruf
    Kälte-Klima Meister/ Elektro-Meister
    Beiträge
    176
    Mit den besagten Matten gibt es seit Jahrzehnten Probleme, als Erdabsorber.

    Warum, weil immer wieder Jemand auf diese Art der Anwendung hereinfällt.


    Gruß Denkedran
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    München; Bayern, near Germany
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    812
    Von den Matten als FBH kann ich nur abraten, vor allem in Altanlagen setzen die sich gerne zu, Kapillarrohre eben....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter
    Avatar von parcus
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    NRW-Hessen-RLP
    Beruf
    Ing. | Arch. | Wirt.-Inf. | KfW Berater
    Beiträge
    105
    @joegeh

    da würde ich jetzt nicht unbedingt ein Problem vermuten, denn bei einem 1-Einkreissystem könnte man einen Filter einbauen, bzw. auf ein 2-Kreissystem mit Wärmetauscher gehen. Die größere Austauschfläche und geringe Dicke finde ich schon interessant.

    Die Referenzlisten von Firmen sehen nicht unbedingt schlecht aus:
    z.B.:
    http://www.clina.de/Referenzen/index.php
    Forschung Prof.Dr. Glück:
    http://www.energieeffizient-sanieren...hp?topic=291.0

    Bezüglich der Vereisung, habe ich mich mit einer Hochschule in Verbindung gesetzt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von parcus Beitrag anzeigen

    Die Referenzlisten von Firmen sehen nicht unbedingt schlecht aus:
    Der war gut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen