Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Niedertemperatur-Heizkörper aus Alu

Diskutiere Niedertemperatur-Heizkörper aus Alu im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Manager
    Beiträge
    151

    Frage Niedertemperatur-Heizkörper aus Alu

    Auf der Suche nach Niedertemperatur-Heizkörpern für unsere Wärmepumpenheizung (nur im Kellerflur und evtl. als Zusatz im Bad) bin ich auf Firma xxx gekommen, die Alu-Heizkörper anbieten. Es ist erstaunlich, dass ein 590x560x95 mm großer Heizkörper (7x Oscar 500) laut der Webseite (auch bestätigt am Telefon) die bei uns erforderliche Wärmeabgabe von 400 W bei VL 30° bringt. Ein traditioneller NT-Heizkörper (z.B. nach Berechnung von Stelrad) müsste 600x1800x100 sein, um die gleiche Wärmemenge abzugeben, also mind. 3x größer vor der Fläche. Das erstaunt und macht neugierig!

    Hat jemand schon Erfahrungen mit Alu-Heizkörpern im Niedertemperatur-Einsatz? Sind diese Wärmeabgabewerte nachvollziehbar?
    Geändert von Baufuchs (13.09.2009 um 18:14 Uhr) Grund: Bitte Nutzungsbedingungen beachten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Niedertemperatur-Heizkörper aus Alu

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ein "normaler" 3 lagiger HK mit 60x60 liefert bei 55/45/20 in etwa 740W. Kostenpunkt um die 150,- €.
    Pi*Daumen dürften da bei 30/25/20 auch noch 300-400W übrig bleiben. Müsste man jetzt genau rechnen.

    Ich sehe also noch keinen Vorteil für einen Alu-HK.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Denkfehler :-)

    Die T=30 bedeuten 30 Grad *Übertemperatur* ... bei 20 Grad Raumtemperatur also 50 Grad *mittlere* Heizflächentemperatur was z.B. einer Auslegung 55/45 entspräche und DA sehen die anderen Heizflächen auch gar nicht so schlecht aus.

    Die etwas ungünstig gewählte Bezeichnung lässt sich aus den Tabellen nachvollziehen .. VL/RL/RT.

    Ein Schlingel wer dabei böses denkt.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    Denkfehler :-)

    Die T=30 bedeuten 30 Grad *Übertemperatur* ...
    Ich werde aus der Tabelle nicht schlau. Da steht "Wassertemperatur am Heizkörper" (was auch immer das bedeuten mag).

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Die Tabelle stimmt bei den Angaben 90/70/20 ... schon die 70/50/20 sind mit nem Rechenfehler behaftet ... und die mit +30 Grad sind bewusst so aufgebaut um nen bestimmten Eindruck zu erwecken.

    Richtig angewandt stimmen ja auch die Aussagen... lediglich die Vorlauftemperatur liegt höher als *angenommen*.

    Auch für Alu-HK gelten die üblichen Umrechnungsregeln wie für alle anderen Heizflächen auch. Lediglich der HK-Exponent kann etwas abweichen, das sie hauptsächlich Konvektionswärme abgeben.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Manager
    Beiträge
    151
    Hmm, jetzt bin ich ganz verwirrt. Nach der Webseite gelten für eine Sektion Oscar 500 (590x80x95 mm) folgende Werte.

    90/70/20° (T=60°) -> 156 Watt
    70/50/20° (T=50°) -> 123 Watt

    Dann kommt auf der gleichen Webseite:

    T=40° -> 92 Watt
    T=35° -> 77 Watt
    T=30° -> 63 Watt

    Dabei steht über allem: T=Temperatur am Heizkörper. Telefonisch wurde auch bestätigt, dass bei VL 30° jede Sektion 63 Watt abgibt. Irgendwie sind die oberen Angaben T=60° bzw. 50° für mich nicht nachvollziehbar.

    Aber angenommen, T ist wirklich die Vorlauf- bzw. Durchschnittstemperatur im HK, sieht eine solche Reihe überhaupt plausibel aus?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Also mein Taschenrechner sagt (mit Exp. 1,3 gerechnet):

    30/25/20 -> 14W

    Nehme ich die 90/70/20 als Referenz, dann sieht es noch schlimmer aus.

    Die Zahlen passen bei mir hinten und vorne nicht, und ich glaube kaum, dass es an meinem Taschenrechner liegt.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Mein Tabellenbuch sagt bei den Korrekturfaktoren zur Heizfächenvergrößerung :

    VL/RL/RT..Übertemp... Korr.F ... Leist.-Min...in Watt

    90/70/20 (ÜT = 60): kf = 1,00, lf = 1,00........156
    80/60/20 (ÜT = 50): kf = 1,27, lf = 0,787.......123
    70/50/20 (ÜT = 40): kf = 1,72, lf = 0,581........91
    60/50/20 (ÜT = 35): kf = 2,02, lf = 0,495........77
    55/45/20 (ÜT = 30): kf = 2,46, lf = 0,407........64
    45/35/20 (ÜT = 20): kf = 4,24, lf = 0,236........37

    Die Leistungsangaben stimmen schon ... blos die *gedachten* Vorlauftemperaturen passen nicht dazu

    Die minimalen Differenzen resultieren aus der von mir vorgenommenen Rundung.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    @Achim
    Vielleicht haben wir irgendeinen Wunderfaktor vergessen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Manager
    Beiträge
    151
    Ich habe grade mit dem Anbieter lange telefoniert. Er sagt, T=30° ist definitiv die HK-Temperatur, nicht die Übertemperatur. Man dürfe nicht einfach mit Exponenten rechnen, da Aluminium 4fach höhere Wärmeleitfähigkeit hat wie Stahl. Daher erreichen diese Heizkörper grade im NT-Bereich diese Werte, die vom Herstellen so angegeben wurden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von xelax Beitrag anzeigen
    Ich habe grade mit dem Anbieter lange telefoniert. Er sagt, T=30° ist definitiv die HK-Temperatur, nicht die Übertemperatur.
    Ja was denn.... Vorlauftemp.? Rücklauftemp.? Schau mal in die Tabelle, da ist diese HK Temperatur weder Vor- noch Rücklauftemp.

    Was die Wärmeleitfähigkeit von Aluminium betrifft, so hat der gute Mann RECHT. Aber was spielt das hier für eine Rolle? Wie dick ist die Wandung des HK? Ob ich da 50W/mK oder 200W/mK habe, spielt (fast) keine Geige.

    Wenn ich in der Tabelle W(T) = 30° und dann 63W lese, dann soll er Dir einfach sagen, welche Vorlauftemp, welche Rücklauftemp, welche Raumtemp.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Manager
    Beiträge
    151

    Ausrufezeichen

    Ein anderer Alu-Anbieter schickte mir auf meine Anfrage nach einem passenden Heizkörper folgende ebenfalls etwas verwirrende Zeichnung.



    Die Daten geringere Temperaturen hat er leider nicht. Die Temperaturen in der Tabelle links sollen aber angeblich Vorlauftemperaturen sein. Angenommen Raumtemperatur 20°, gibt jede Sektion bei 40°/35°/20° schon 99 Watt ab, was gar nicht schlecht ist. Nach der Berechnung im Post #8 müssten es nur ~30 Watt werden. Kann das sein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Die Werte stimmen doch ca. mit der Tabelle überein.

    Man nehme einfach die Werte bei der 0 ... die restlichen Werte sind für *höhere* Mitteltemperaturen.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Manager
    Beiträge
    151

    Frage

    Heißt das, dass 40 K in der Tabelle nicht die Vorlauftemperatur, sondern die Übertemperatur ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Ja oder sagt dir dein Taschenrechner oder Tabellenkalkulation was anderes ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen