Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Grundstück Erschlossen aber (Erholungsfläche) bzw. Landwirtschaftliche Nutzfläche

Diskutiere Grundstück Erschlossen aber (Erholungsfläche) bzw. Landwirtschaftliche Nutzfläche im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Irsch bei Saarburg
    Beruf
    Arbeitspädagoge
    Beiträge
    24

    Grundstück Erschlossen aber (Erholungsfläche) bzw. Landwirtschaftliche Nutzfläche

    Hallo,
    Ich habe mal eine Frage unser Grundstück wurde vor 3 Jahren erschlossen aber im Grundbuch ist es unter Landwirtschaftliche Nutzfläche vermerkt. Bzw. Erholungfläche.

    DIe frage ist kann man da rauf bauen oder was muss man tun um dort bauen zu könenn . bzw. mit was für kosten ist das verbunden

    MFg Dreamwaver
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Grundstück Erschlossen aber (Erholungsfläche) bzw. Landwirtschaftliche Nutzfläche

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    gast3
    Gast
    Bebauungsplan, Bauordnungsamt ...

    aber warum sollte man es erschließen, wenn man nicht bauen darf ?


    Gruß

    Helge
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Irsch bei Saarburg
    Beruf
    Arbeitspädagoge
    Beiträge
    24
    Ja das wissen wir auch nicht es wurde als Baugebiet erschlossen, aber im Grundbuch steht Erholungsfläche mit Landwirtschaftlicher nutzung.

    Und der Bauernverband der alles regelt meinte es Kähmen hohe Steuern auf uns zu wenn wir dahin bauen wollen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    189
    Erstens: Liegt das Grundstück im Geltungsbereich eines Bebauungsplanes.
    Wenn ja, wie ist es genau dort dargestellt. Erholungsfläche bleibt Erholungsfläche, außer es wird durch Satzungsänderung anderst dargestellt.

    Wenn nicht, dann sollte es im Innenbereich liegen. Das heißt vereinfacht gesagt überall um Euch rum müssen Häuser stehen, und das ganze eine Baulücke sein.

    Ab zur Unteren Baubehörde und dort klären. Eine Erschließung sagt nicht unbedingt aus, daß dort gebaut werden kann. Auf unerschlossenen Grundstücken darf man jedoch nicht bauen, drum ist das mit der Erschließung schon mal nicht schlecht.

    Was im Grundbuch steht interessiert hier nicht. Entweder es besteht Baurecht, oder es besteht kein Baurecht. Die Abgrenzung zwischen Innen- und Außenbereich ist Sache vom Experten und hier im Forum nicht zu leisten.

    Die Stadt hat jedoch auch die Möglichkeit den Innenbereich durch eine Satzung (Klarstellungssatzung) zu definieren. Nur ein Hinweis.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen