Ergebnis 1 bis 9 von 9

Badezimmer im Altbau, >> Deckenabhängung

Diskutiere Badezimmer im Altbau, >> Deckenabhängung im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beruf
    vom Fach
    Beiträge
    163

    Badezimmer im Altbau, >> Deckenabhängung

    Der Altbau meines Nachbarn wird saniert, alles überwiegend in Eigenleistung. Nach eigener Aussage alles Baufachleute.

    Im Erdgeschoss, welches eine lichte Höhe von 3,20m hat, soll ein Badezimmer eingebaut werden. Dusche, Badewanne, Waschtisch, und WC.

    Im Moment sind seine Leute dabei eine abgehängte Decke einzubauen.
    Der Aufbau sieht wie folgt aus:

    Abhängung mittels Holzkonstruktion. Balken werden rund herum an die Wand gedübelt. Querhölzer und Lattung. Alles unbehandeltes, aber trockenes, Holz.
    Darunter eine Fermazellplatte, einlagig, die verspachtelt wird.

    Die Decke wird anschließend mit Latexfarbe gestrichen.

    Wie ist eure Meinung dazu, und seht ihr Probleme im Aufbau?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Badezimmer im Altbau, >> Deckenabhängung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beruf
    vom Fach
    Beiträge
    163
    Hallo,

    vielleicht sollte ich meine Frage konkreter stellen.

    Die abgehängte Decke besteht lediglich aus der Holunterkonstruktion und der Fermacellplatte.
    Wie sieht es mit dem Kondenswasser aus, z.B. nach einer langen heißen Dusche? Reicht es zu lüften?
    Besteht die Möglichkeit, dass Wasserdampf durch die Decke in den Hohlraum gelangt und z.B an der Aussenwand kondensiert?

    Kann das Holz beschädigt werden, oder hätte er in diesem Fall besser Metallträger genommen?

    Müsste eine zusätzliche Dampfsperre angebracht werden, oder reicht die umlaufende Fuge mit dem Latexanstrich?

    Für Ratschläge von Experten wäre ich im Namen meines NAchbarn dankbar.

    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Riedstadt
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    31
    Es ist eindeutig Pfusch. Aber was interressiert dich der Nachbar ? Willste die Selbermacher unterstützen ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von operis
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Am Stadtrand von Berlin
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    2,126
    Ich frag mal meinen Nachbarn, ob das so gemacht werden kann.


    operis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beruf
    vom Fach
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von operis Beitrag anzeigen
    Ich frag mal meinen Nachbarn, ob das so gemacht werden kann.


    operis
    werd ich auch machen, hilft mir wahrscheinlich mehr.

    Ehrlich gesagt, hatte ich mehr erwartet, aber trotzdem Danke für die Expertenmeinung.

    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Die Zurückhaltung dürfte wohl im Wesentlichen zwei Gründe haben:

    1) wir nehmen Dir das mit dem Nachbarn nicht ab

    2) dieses Forum ist ausdrücklich NICHT für do-it-yourself-Tipps bestimmt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beruf
    vom Fach
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Die Zurückhaltung dürfte wohl im Wesentlichen zwei Gründe haben:

    1) wir nehmen Dir das mit dem Nachbarn nicht ab

    2) dieses Forum ist ausdrücklich NICHT für do-it-yourself-Tipps bestimmt
    Zunächst ist es so, dass es sich tatsächlich um meinen Nachbarn handelt, aber ich frage mich was das mit der Fragestellung zu tun hat?

    Und 2. ist in dem Haus nebenan ein, wie er selbst sagt, "Trockenbauer", der sowas schon öfter gemacht haben soll. Also jemand der von sich behauptet das zu können.

    Mir war auch nicht klar, dass jede Fragestellung genauestens analysiert wird.

    Dennoch, auch dir / sorry euch / danke für die "sachlichen" Antworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beruf
    vom Fach
    Beiträge
    163
    Noch mal ich,
    hat sich erledigt, habe gerade mit xella eine mögliche Detailausführung besprochen.
    Hätt ich eher drauf kommen können
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,932
    1. ein Trockenbauer kann der gar nicht sein, denn von Trockenbauern wurde so eine Konstruktion wie oben beschrieben noch nie gemacht, höchstens von Trockenpfuschern.
    Ältere Schreiner oder Zimmerleute machen das oft heute noch so.
    2. wenn er Trockenbauer wäre, könnte er deine Fragen aus dem ff beantworten.

    Fazit: Glaube keinem der nach Aussage des Nachbarn "Baufachmann" ist, denn er könnte keine Ahnung haben....
    Geändert von Gipser (23.09.2009 um 05:50 Uhr) Grund: Fehler
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen