Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Bad Essen
    Beruf
    EMSR-Techniker
    Beiträge
    10

    Garagtentor & Haustür vorher einbauen ?

    Hallo zusammen

    Wir bauen gerade ein Einfamilienhaus. Jetzt ist es bald soweit das Estrich verlegt werden kann. Ist es sinnvoll das Garagentor und die Haustür vorher einbauen zu lassen oder es nachträglich zu machen und es dann "anzuflicken"
    Bei dem Garagentor handelt es sich um ein 5,5 m Sektionaltor und die Haustür besteht aus Holz und ist ca. 1,4m breit. Vieleicht gibt es ja jemanden, der uns bei der Endscheidung behilflich seien kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Garagtentor & Haustür vorher einbauen ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Tach Riebi,

    vorher, der Estrich muss die ersten Tage vor Luftbewegung (zu schnelles Austrocknen der Estrichoberfläche) geschützt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Bad Essen
    Beruf
    EMSR-Techniker
    Beiträge
    10
    Hallo Berni

    D.h. quasi auch ich sollte in den ersten Tagen Fenster und Türen komplett geschlossen halten. Wann darf ich denn mit dem lüften anfangen? Nach zwei oder lieber 3 Tagen?

    Danke übrigens für die schnelle Antwort.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Tach Riebi,

    nach 2 oder 3 Tagen kannst Du CA-Estriche (Anhydrith) lüften.
    Bei Zement wenigstens 7 Tage, besser die ersten 10 Tage nicht. Und dann auch nur stoßlüften, nicht Tag und Nacht die Fenster auf.
    Bei Trocknungsbeschleunigern kann was anderes gelten. Da fragst Du am besten Deinen Estrichleger.

    Bei Zementestrich gilt, je länger er feucht gehalten wird, desto höher die Festigkeiten, auch die Abriebfestigkeiten. Könnte für Deine Garage interressant sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Da kann man lange drüber philosophieren.
    So weit der Zugluftschutz auch anders hergestellt werden kann, schützt ein später Einbau der Haustür vor Beschädigungen der selben, macht aber ein fachgerechtes Ergänzen des Estrichs notwendig.
    Ist die Tür drin, kann der Estrich in einem Stück erstellt werden, aber dafür rammelt jeder an den Türrahmen.
    Schon gemacht, aber nicht preiswert:
    Türstock gesetzt, vom Tischler einen passenden Spanlattenrahmen bauen lassen, den dran gebaut und da hinein eine Bautür eingesetzt.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Da kann man lange drüber philosophieren.
    Ja, besonders wenn Firma Hussel und Gebrassel (Wir mähen auch Ihren Rasen mit Ihrem Material) aus Kusemuckel hinterm Berg beauftragt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Naja, ihr beiden .
    Ich gehe dabei von Fachbetrieben aus.
    Hausmeister Krause - alles rund um Haus und Dackel - baut auch Schiet, wenn die Tür drin ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen