Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Knittlingen
    Beruf
    Feinwerkmechanikermeister
    Beiträge
    159

    welches Rohr bei FBH

    Hallo,
    laut meinem Sanitärinstallateur wird bei einer Luft-Wasser Wärmepumpe das PE-XC Rohr verwendet. Das Mehrschichtverbundrohr mit Alu darf nur bei Öl oder Gasheizungen verwendet werden da diese höhere Vorlauftemperaturen haben und die Alurohre diese "bremsen" damit der Boden nicht zu heiß wird!

    Ist diese Aussage richtig?

    Gruss,
    Alex
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. welches Rohr bei FBH

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Ich würde die Aussage in die Kategorie *kreative Argumentation* einordnen ... manche sagen auch *Märchen* dazu.

    Seit einigen Jahrzehnten ist man in der Lage auch bei einer FBH die Temperaturen zu regeln ... und die minimalen Unterschiede die bei sortenreinem Kunststoff <--> Verbundrohr auftreten sind vernachlässigbar.

    Es gibt andere Entscheidungsgründe ...

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Knittlingen
    Beruf
    Feinwerkmechanikermeister
    Beiträge
    159
    So ähnlich habe ich das auch vermutet....

    Wer kann mir die Vor,-bzw. Nachteile von diesen Rohren nennen?

    Gruss,
    Alex
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von lv2007 Beitrag anzeigen
    Ist diese Aussage richtig?
    Diese Aussage ist völlig falsch, ganz im Gegenteil. Man verwendet heute vorwiegend Aluverbundrohre weil diese sauerstoffdicht sind (nicht nur nach DIN) und weil der Aufpreis gegenüber PExC nicht mehr so hoch ist wie früher.

    Sie lassen sich auch besser verlegen wei sie formstabil sind. Über dieses Argument wird aber gerne gestritten, weil PExC sich zwar leichter formen lässt, aber AluVerbundrohr behält die Form bei. Bei kalten Tempearturen auf dem Bau verlegt sich PExC etwas leichter, weil Aluverbundrohr etwas steif wird. Das ist aber Geschmackssache.

    Das mit den "Temperaturen bremsen" ist auch völliger Unsinn. Temperaturen werden doch nicht über das Rohr gebremst. Die Vorlauftemperatur wird, egal ob Gas, Öl, WP....., "geregelt".

    Ehrlich gesagt, kann ich mir nicht vorstellen, dass dies Dein " Sanitärinstallateur " gesagt hat, denn die o.g. Argumente haben sich in den letzten Jahrzehnten auch bis in die letzten Ecken Deutschlands rumgesprochen.

    Ach ja, manchmal lohnt ein Blick in die Datenblätter zu den Rohren.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Ich kann es mir schon vorstellen.
    Leider...

    Meiner (jüngerer Meister, Betriebsinhaber) hat mir neulich im Rahmen der Durchsprache eines Angebots zur Ersetzung eines Gas-DLE erzählt, es gäbe keine derartigen Geräte, die die Leistung regeln könnten, damit das Wasser durchflußunabhängig konstante Temperatur hat! Soviel zur Frage von Markt- und Fachkenntnis.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Knittlingen
    Beruf
    Feinwerkmechanikermeister
    Beiträge
    159
    Doch, das ist leider so.... mein Problem ist noch, dass der Sanitärmensch auch noch nahe Verwandschaft ist, d.h. ich bin fast gezwungen ihn zu nehmen da ja ansonsten böses Blut in der Familie fließt, eigentlich z...k...., ist aber so.

    Jetzt kann ICH, wo ja fachfremd ist, ihm verklickern, dass er mit seiner Aussage völlig daneben lag
    Da bin ich mal gespannt....

    Bi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beruf
    Musiker
    Beiträge
    35

    Familie - dann lieber "fremd" vergeben....

    Wenn dieser S(chw)achverständige Installateur aus dem Familienkreise kommt und so "kreative" Argumente anbringt, dann würde ich aus Rücksicht auf den Familienfrieden KEINESFALLS den Auftrag dorthin vergeben...
    Denn wenn er, sagen wir mal, eine "schwache" Leistung bringt hast Du lebenslang Ärger mit der Heizung - und der Familienfrieden ist sowieso dahin....
    Findest Du dagegen eine ebenso "kreative" (Ausrede) Begründung WARUM Du einen anderen Heizungsbauer nehmen MUSST, so z.B.: 'Estrichleger arbeitet NUR mit jener Firma' , 'Architekt übernimmt nur Planung bei jener Firma' , "in DIESEM Baugebiet muss bei ungeraden Hausnummern immer DIESE Firma beauftragt werden" , "leider Vertrag schon bei einer anderen Firma unterschrieben" , " Meine Frau hatte mal ein Verhältnis mit dem Installateur dieser Firma" .... oder irgend einen anderen Schwachsinn , dann wird dir die Familie höchstens verwundert zusehen, aber keine bleibenden Sanktionen einleiten - für den Familienfrieden würde ich mir schon ein paar kreative Gedanken machen....
    Geändert von Biobauherr (21.09.2009 um 19:50 Uhr) Grund: Rächtschraipunk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von lv2007 Beitrag anzeigen
    .... mein Problem ist noch, dass der Sanitärmensch auch noch nahe Verwandschaft ist, d.h. ich bin fast gezwungen ihn zu nehmen da ja ansonsten böses Blut in der Familie fließt, eigentlich z...k...., ist aber so.
    DAS Problem kenne ich nur zu gut.

    Achtung, als nächstes kommt...."Das Material kriegst Du zum Einkaufspreis...da werden wir uns schon einig"

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    BW
    Beruf
    Tontechniker
    Beiträge
    22

    Materialeigenschaften(aus Datenblättern X beliebiger Hersteller)
    PE-XC Wärmeleitfähigkeit W/mK 0.35
    Alu Verbund Wärmeleitfähigkeit w/mk 0,43

    Bin kein Fachmann - ziehe aus diesen Werten aber den Schluss, daß die Aluverbundrohre gar nix bremsen - im Gegenteil.

    Ansonsten kann ich nur zustimmen:
    Such Dir eine "Familientaugliche" Ausrede und kompromitiere den Verwandten NICHT mit Deinem Wissen. So bleibt der Friede in der Bude erhalten und alle bleiben glücklich. (Die Nummer mit dem Planer Architekten find ich gut)
    Und das mit dem Einkaufspreis..... eh klar ...das kommt sicher.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen