Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Ist diese Finanzierung in Ordnung?

Diskutiere Ist diese Finanzierung in Ordnung? im Forum Baufinanzierung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    857

    Ist diese Finanzierung in Ordnung?

    Hallo

    mir schwirrt langsam der Kopf! Wir haben jetzt mit einigen Bankberatern gesprochen und uns diverse Finanzierungen durchrechnen lassen. Dank euren Erklärungen hier, war klar, dass es auf keinen Fall ein vorfinanzierter Bausparer wird. Und der Berater hatte sich so bemüht... Unser aktueller Favorit kommt einer Volksbank in Kombination mit KfW. Wir wollen ein Haus kaufen und umfassend sanieren (in Eigenleistung). Unser Berater hat folgendes gerechnet:

    210.000 € Gesamt
    30.000 € Eigenleistung
    20.000 € Eigenkapital

    bleiben 160.000 € zu finanzieren

    davon 55.000 € über KfW Wohneigentum 15 Jahre, 4,65% nom. Zins, 1,22 % Tilgung

    und 105.000 € über VoBa 15 Jahre, 4,57% nom., 1,14% Tilgung

    macht monatl. 770,-

    Was meint ihr dazu? Kann man das so machen oder gibt es einen Haken?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ist diese Finanzierung in Ordnung?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Liest sich schon ganz ordentlich.

    Gibt es die Möglichkeit eine Sondertilgung zu vereinbaren? Bei der niedrigen Tilgung läuft das Darlehen sonst eine Ewigkeit, und selbst nach der Zinsfestschreibung wird noch eine ordentliche Restschuld zu Umschuldung anstehen.

    Oder ist mit den 770,- € Euer monatliches budget ausgereizt?

    Wenn ich richtig gerechnet habe, dann kostet Euch das VoBa Darlehen etwa 500,- € im Monat, und nach 15 Jahren beläuft sich die Restschuld auf etwa 80T€.
    Zum Vergleich, bei 3% Tilgung wäre die Rate etwa 660,- € und die Restschuld nach 15 Jahren ca. 37T€.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Norddeutschland
    Beruf
    IT-Techniker
    Beiträge
    52
    Hallo Jessi75,

    wir haben die letzten Wochen auch lange über das richtige Modell nachgedacht. Wir machen es nun höchstwahrscheinlich über die Commerzbank in Kombi mit der DBV. Die DBV hat momentan eine Aktion mit super Konditionen: http://www.ga-renner.de/pdf/Konditio...gsdarlehen.pdf

    Aber letztendlich gibt es sicher auch andere Banken mir guten Angeboten.

    Ich würde an eurer Stelle über eine höhere Tilgung für einen der Abträge nachdenken. Wenn dies finanziell möglich ist, sollte man bei dem momentanen Zinssatz drüber nachdenken.

    Bei einem Eigenkapital von 20.000 EUR finde ich 4,57% auf 15 Jahre fast zu viel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    857
    Genau so ist es. VoBa kostet 500,-, KfW 270,-

    Wir können bis 5000,- p. a. Sondertilgungen leisten. Wir können im Moment schon deutlich mehr bezahlen, wenn aber in ein paar Jahren Kinder kommen und ein Gehalt weg fällt, sieht das wohl ganz anders aus. Darum wollten wir lieber mit einer Rate rechnen, die wir auch mit einem Gehalt zahlen können ohne Bauchschmerzen zu kriegen und in den ersten Jahren Sondertilgungen machen.

    @anonymous In dem Angebot der DBV liegt der Zins für 15 Jahre bei 5,04 %. Da find ich meine 4,57 doch besser...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Norddeutschland
    Beruf
    IT-Techniker
    Beiträge
    52
    Beim Darlehen von der DBV hast Du einmal im Jahr die Möglichkeit, die Tilgung zu ändern..., nur mal so am Rande.
    Deswegen finde ich die Kombi so interessant, ohne Werbung machen zu wollen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Jessi75 Beitrag anzeigen
    @anonymous In dem Angebot der DBV liegt der Zins für 15 Jahre bei 5,04 %. Da find ich meine 4,57 doch besser...
    Eff. 5,16%.

    Aber dafür wird großzügig ein Zinsnachlaß gewährt wenn..

    Endfällige Darlehen
    • 0,15% p.a. Nominalzinsabschlag bei Verpfändung der von uns zugelassenen xxxxxxxxxx Rentenprodukte €€
    (Neuabschluss: Produkte MR 9, MR 3 und MR 3+; bestehende xxxxxxxxx Lebens- und Rentenprodukte auf Anfrage).
    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    857
    Meine 4,57 sind auch nom., darum hab ich auch mit nom. verglichen.

    Alles, wo ich zusätzlich noch irgendetwas abschließen muss um "supergute" Konditionen zu bekommen, lässt meine Alarmglocken losgehen. Wenn ich eine Versicherung will, dann schließe ich diese unabhängig von der Finanzierung ab. Ich will ein Haus finanzieren und nicht, dass man mir noch 5 andere Verträge andreht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Jessi

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Norddeutschland
    Beruf
    IT-Techniker
    Beiträge
    52
    Sicher gibt es bessere Zinssätze. Gerade wenn man keine 100% Beleihung haben möchte. In unserem Beispiel haben wir bei der DBV einen Tilgung von 4% gewählt. Somit sind wir in 15 Jahren durch. Falls nun Kinder kommen und es finanziell eng wird, können wir die Tilgung einfach runterschrauben. Ich habe bei noch keinem anderen Geldgeber bessere Möglichkeiten gesehen, was die Flexibilität von Sondertilgungen und Tilgungsänderungen angeht.

    Wobei die Kombi von dem DBV-Angebot wohl nur mit der Commerzbank möglich ist.

    Achso, bei der DBV musst man keine Versicherung abschließen um den Kredit zu bekommen. Das hat uns der CB-Berater zugesichert. Alles andere wäre auch eine Frechheit...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von sk8goat
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    BW
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    1,208
    Hört sich gut an.

    Wenn die 15J. Kondition der Voba günstiger ist, warum dann überhaupt KFW?
    Mach doch einfach alles bei Voba, das wird denen wahrscheinlich sogar lieber sein.

    Wenn sich die Beleihung und damit die Konditionen nicht verschlechten, dann würde ich um mind. 5% überfinanzieren. Dann habt ihr einen schönen Puffer, falls im Bauverlauf die Wünsche größer werden als das Budget. Erfahrungsgemäß ist das fast immer so. Falls ihr es nicht benötigt, dann könnt ihr es im ersten Jahr als Sondertilgung kostenlos zurückgeben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    857
    Tja, und ich ändere nicht jährlich meine Tilgung und somit den Vertrag sondern spare wo ich nur kann und leiste Sondertilgungen. Wenn ich die Sondertilgungen in der Höhe leisten würde wie ich könnte, wären das monatl. über 400,- zu sparen. So die nächsten 2-3 Jahre wird das wohl funktionieren und dann sehen wir mal weiter ob wir mit der Hälfte klar kommen. Find ich aber besser, als jedes Jahr den Vertrag umzustellen. Aber das kann ja zum Glück jeder halten wie er will...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    857
    Zitat Zitat von sk8goat Beitrag anzeigen
    Hört sich gut an.

    Wenn die 15J. Kondition der Voba günstiger ist, warum dann überhaupt KFW?
    Mach doch einfach alles bei Voba, das wird denen wahrscheinlich sogar lieber sein.

    Wenn sich die Beleihung und damit die Konditionen nicht verschlechten, dann würde ich um mind. 5% überfinanzieren. Dann habt ihr einen schönen Puffer, falls im Bauverlauf die Wünsche größer werden als das Budget. Erfahrungsgemäß ist das fast immer so. Falls ihr es nicht benötigt, dann könnt ihr es im ersten Jahr als Sondertilgung kostenlos zurückgeben.
    Es ist so günstiger da wir unter die Beleihungsgrenze von 60% kommen und damit einen günstigeren Zinssatz haben als wenn wir voll finanzieren (wenn ich das so richtig verstanden habe...) Der hat uns das so erklärt, dass das Risiko für die Bank geringer ist und sie daher auch einen niedrigeren Zins anbieten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Norddeutschland
    Beruf
    IT-Techniker
    Beiträge
    52
    Ich würde dir Tilgung auch nicht ändern. Ich bezog es ja auch nur auf Deinen Satz "wenn aber in ein paar Jahren Kinder kommen und ein Gehalt weg".

    Es war doch nur eine Idee...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    857
    Zitat Zitat von anonymous Beitrag anzeigen
    Ich würde dir Tilgung auch nicht ändern. Ich bezog es ja auch nur auf Deinen Satz "wenn aber in ein paar Jahren Kinder kommen und ein Gehalt weg".

    Es war doch nur eine Idee...
    Naja, bei einer noch geringere Tilgung als 1,1% hätte ich schon Bauchschmerzen. 1,1 ist schon sehr wenig! Aber wir wollen nicht mehr weil wir sonst evtl. mal Schwierigkeiten kriegen könnten. Und wenn alles klappt wie wir uns das vorstellen, gehen da sowieso mind. 30.000,- in den 15 Jahren als Sondertilgung rein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    857
    @ sk8goat Das hatten wir auch schon überlegt aber wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass man wohl alles Geld ausgibt das man hat. Man guckt dann nicht mehr so sehr drauf, weil das Geld ist ja erst mal da. Wir haben ja auch mehr Eigenkapital das wir dann noch benutzen können wenn es doch eng werden würde. Das wollten wir bei den Banken aber nicht angeben damit wir noch Reserven haben falls etwas unvorhergesehenes kommt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen