Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Steinbach (Taunus)
    Beruf
    Architekturstudent
    Beiträge
    2

    Türzarge in Wohnung ohne Schaum montieren

    Ein freundliches Hallo an alle,

    mich treibt eine Frage in dieses Forum, die wahrscheinlich die meisten hier
    mit Leichtigkeit beantworten können.
    Ich selbst bin völliger Laie und habe wenig Erfahrungen im handwerklichen
    Bereich. Ich möchte daher um Nachsicht bitten

    Das Objekt meiner Frage ist eine Türzarge die befestigt werden soll.
    Das "Grundgerüst" bilden zwei Balken (10*10cm) zwischen denen die
    Zarge eingesetzt werden soll.
    weil nicht alles eindwandfrei geplant wurde, sitzt die Zarge nun nahezu
    milimetergenau zwischen Holzbalken, ohne das sie in irgendeiner Form
    befestigt wurde. Mit Bauschaum kann ich hier also schlecht arbeiten...

    Nun habe ich folgende Lösungsvorschläge erhalten, um die Zarge zu befestigen:

    Entweder
    - auf beiden Seiten aus den Balken ca 2cm auf ganzer Länge wegstemmen,
    anschließend nach Anleitung einsetzen, fixieren, ins Lot bringen, stützen,
    und anschließend ausschäumen.

    Oder
    - die Balken so lassen wie sie sind und die Zarge mit reichlich Leim an den
    Balken befestigen.

    Die Balken haben eine Tragfunktion und ich kann mir nicht vorstellen,
    dass es gut wäre dort etwas herauszustemmen.
    Andererseits kann ich nicht sagen ob der Leim die Zarge beisammenhält,
    angesichts einer vom Gefühl her ziemlich schweren Tür.


    Die Suchfunktion habe ich genutzt und natürlich auch vorab im Internet
    nach Lösungsvorschlägen oder Vorgaben gesucht, eher mit mäßigem Erfolg.
    Zwar habe ich viele Interessante Beiträge zu Türzargen gelesen,
    weitergeholfen haben sie mir aber leider nicht.
    Ich hoffe deshalb, dass sich hier jemand erbarmt und mir einen kurzen Rat
    zu meinem Problem geben kann.

    Vorab schonmal vielen Dank & beste Grüße,
    Kai
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Türzarge in Wohnung ohne Schaum montieren

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beruf
    Innenausbauer
    Beiträge
    62
    Hallo Kai,

    beim googeln noch nicht hierauf http://images.google.de/imgres?imgur...%3D2%26hl%3Dde gestoßen?

    Einfach an den zu verschraubenden Stellen den Zwischenraum von Zarge und Balken hinterlegen damit du keine Beulen in die Zarge ziehst. Verschrauben und fertig.


    Gruß Jens
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Bauelemente Fachverkäufer Baumarkt
    Beiträge
    447
    Verschrauben war auch mein erster Gedanke. Das wurde bei uns in den Mustertüren auch gemacht.

    Am besten Du nimmst vorher die Türdichtung raus, verschraubst durch die Nut die Zarge mit dem Balken und machst nachher die Dichtung wieder rein. So siehst Du fast keine Schraubenköpfe.

    Aber wie hast Du das mit den Bandtaschen gelöst? Wenn die Zarge keine Luft mehr für Schaum? Die sind doch auf dem Futterbrett verschraubt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Bayrischer Wald
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    240
    Meine Variante: Dünne Sperrholzplättchen mit verschieden Stärken besorgen. Auf jeder Seite der Zarge an drei Stellen die Zarge mit den Balken unter Verwendung der Plättchen (10 cm x 5 cm) und Holzleim verkleben. An den Klebestellen mit Zargenspannern oder ähnlichem die Zarge bis zum Abbinden des Klebers fixieren. Hält perfekt, man kann die Zarge Millimetergenau ausrichten und im schlimmsten Fall bekommt man sie sogar noch mal raus. Ich schmeiss meine Türen nun seit über einem Jahr zu und es hält.

    Grüße

    Juni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Steinbach (Taunus)
    Beruf
    Architekturstudent
    Beiträge
    2
    Vielen Dank für die schnellen Antworten!
    Auf die Idee mit dem Schrauben bin ich tatsächlich nicht gekommen,
    da ich schlichtweg keine Stelle zum verschrauben gefunden hätte
    (mal vom Schlosskasten abgesehen).
    Das man die Türdichtungen einfach herausnehmen kann lässt mich jetzt
    natürlich ein wenig dämlich dastehen

    Für die Bänder wurde bereits ein schmales Stück vom Balken herausgenommen,
    die Zarge hätte sonst garnicht erst zwischen die zwei Balken gepasst.

    Mein Problem wäre dann damit schon gelöst,
    also nochmals vielen Dank an alle!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen