Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    München
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2

    Gestempelte Betonpflasterung / Muster einstempeln

    Hallo zusammen,

    ich hoffe ich bin hier richtig, vll. hat jemand einen Tipp oder eine Firma die sowas macht.

    Die Einfahrt von meinem Chef (an der Garage) soll erneuert werden. D.h. die Natursteine sollen weg und es soll eine Betonpflasterung gemacht werden.

    Ich habe ein Firma in Spanien auswendig gemacht die sowas macht paviprint.com das problem ist eben..die sitzt in Spanien.

    Es wird farbiger Beton aufgetragen und dann mit Muster gestempelt.

    Weiß bzw. Kennt jemand von euch eine Firma in Deutschland die sowas macht?

    Wäre um einen Tipp echt dankbar!

    Danke und Grüße
    Basti
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gestempelte Betonpflasterung / Muster einstempeln

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    In der Reihenfolge meines Geschmacks:

    warum nicht neues, schönes Natursteinpflaster?

    warum - wenn schon Betonpflaster - kein Pflaster sondern gestempelte Betonplatten?

    warum gestempelter Beton und kein gestempelter Asphalt "Streetprint"?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    wasweissich
    Gast
    in spanien ist eine mit sollbruchstellen (stempelmuster) versehene betonplatte mangels frostbelastung kein problem , genauso wie einfach geflieste terrassen .

    der grosse vorteil von einzelnen pflastersteinen mit fuge ist , dass diese eben diese belastung puffern .

    ich wette , dass die spanische firma dir das in unseren breiten nicht bauen würde , egal , wieviel du bereit bist zu bezahlen , weil sie wissen wird , dass es hier nicht so funktioniert wie in spanien , mit ein paar cm . hier müsste das ding 30-40cm(meine schätzung) stark sein , und das ist der ganze plunder derart aufwendig , dass es keinen spass macht .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Schulliung Ihr Betonköppe,

    da muß ich widersprechen. Ich weiß das nur, weil es sowas in meiner alten Hütte gibt. Das Zauberwort heißt Prägebeton.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    wasweissich
    Gast
    lukas , in deiner hütte ........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    wasweissich
    Gast
    das hat er nicht gemeint , meine ich , er meint gemusterte betonplatte am stück .......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Das hatte ich auch so verstanden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    wasweissich
    Gast
    goggl hat bei mir nur mir bekannte platten mit natursteinoptik ausgeworfen , vielleicht habe ich nicht gut genug gesucht .......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Das Frostargument von Josef ist die Hintergrundtheorie für meine drei Fragen.
    • klar, technisch geht es
    • aber wg. Frosteinwirkung gewährleistungssicher hier nur mit enormem Aufwand
    • und damit viel teurer als Natursteinpflaster
    • und noch dazu nicht wirklich schöner
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    München
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2
    schönen guten Morgen,

    erstmal Danke für die ganzen Antworten.

    Das Problem ist, vor seiner Einfahrt liegen Natursteine mit Betonfugen diese sind aber durch Frost ect schon aufgeplatzt bzw. die Steine stehen mittlerweile raus und im Winter ist das Schneeräumen ziemlicher Horror.

    Das nächste ist, wir haben das schon anschauen lassen und die darunter liegende Kiesschicht hat nur paar cm und darunter haben wir einen alt Beton der eine Dicke von 12-15 cm Aufweist und das alles rauszukloppen mit Container, entsorgung usw. wäre ein finanzieller wahnsinn.

    Da dachten wir vll. könnte man das einfach lösen mit dieser gemusterten betonplatte.

    Frost ist natürlich ein Argument. Bin immer noch am suchen nach so einer Firma aber irgendwie vergebens.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von Refra Beitrag anzeigen
    .... die darunter liegende Kiesschicht hat nur paar cm und darunter haben wir einen alt Beton der eine Dicke von 12-15 cm Aufweist und das alles rauszukloppen....
    genau das , was ich immer predige , macht keine betonplatte unter das pflaster..........

    bei dem unterbau wird der geprägte beton auch nicht halten .

    DAS DING MUSS RAUS

    j.p.

    und dann kann das pflaster wieder rein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von Refra Beitrag anzeigen
    Bin immer noch am suchen nach so einer Firma aber irgendwie vergebens.
    Das Stichwort hab ich Dir gegeben. Den Rest musste freihändig hinbekommen.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen