Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Südwest
    Beruf
    Dipl.-Phys.
    Beiträge
    1,134

    Glasdach an Verblendmauerwerk befestigen oder nicht?

    Wir lassen demnächst die Holzterrasse machen. Dabei sollen gleich zwei Punktfundamente ca. 3 m von der Hauswand entfernt gesetzt werden, als Vorbereitung für Ständer für ein späteres Glasdach oder einen Wintergarten.

    Jetzt ist die Frage, ob man auch zwei direkt am Haus vorsehen soll oder ob man dafür die Mauer des Hauses mißbrauchen kann.

    Die Verblender haben hinsichtlich vertikaler Last noch gute Reserven. Horizontale Kräfte sollten kaum auftreten, und dafür gibt es ja noch die Edelstahlanker alle Meter.

    Im Norden kenne ich mehrere so gebaute Wintergärten, die bereits seit 20 - 30 Jahren halten. Hier im Süden scheint man lieber auch an der Mauer separate Ständer vorzusehen.

    Liegt das an den hiesigen Putz bzw. WDVS-Fassaden oder ist man hier vorsichtiger, was die unterschiedliche Ausdehnung von Holz und Mauerwerk angeht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Glasdach an Verblendmauerwerk befestigen oder nicht?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    du kennst die antwort ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Südwest
    Beruf
    Dipl.-Phys.
    Beiträge
    1,134
    Ehrlich gesagt nicht. Wie gesagt, ich kenne beide Lösungen, daher wird die Antwort vermutlich nicht schwarz-weiß sein.

    Der Galabauer fragt am Montag seinen Zimmermann, der die Terrasse machen wird. Nur hat der bestimmt noch nie einen Wintergarten an eine Verblendmauer gebaut, weil das hier extrem selten ist.

    Separate Ständer hätten den Nachteil, daß sie wegen Perimeterdämmung ca. 20 cm weit von der Mauer weg ständen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Südwest
    Beruf
    Dipl.-Phys.
    Beiträge
    1,134
    Zitat Zitat von capslock Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt nicht. Wie gesagt, ich kenne beide Lösungen, daher wird die Antwort vermutlich nicht schwarz-weiß sein. *

    Der Galabauer fragt am Montag seinen Zimmermann, der die Terrasse machen wird. Nur hat der bestimmt noch nie einen Wintergarten an eine Verblendmauer gebaut, weil das hier extrem selten ist.

    Separate Ständer hätten den Nachteil, daß sie wegen Perimeterdämmung ca. 20 cm weit von der Mauer weg ständen.

    * Eine Lösung steht bei Verwandten. Wenn ich mich recht erinnere, gibt es da gar keine Ständer an der Mauer, sondern nur einen Querbalken, der die Sparren trägt. Der ist in einem Aluprofil gehaltert, vermutlich gerade damit der Balken arbeiten kann, ohne das Mauerwerk zu sprengen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen