Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Mannheim
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    3

    Fragen von Nicht -Heimwerker zu Dachgeschoß

    Hallo Leute,

    ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben um hier hoffentlich 1-2 Fragen beantwortet zu bekommen die mich beschäftigen.

    Die Situation ist folgende:

    ich bin vorübergehend dh. 1 jahr in eine Dachgeschoßwohnung gezogen in der, der Teppich leider sehr verstaubt und nicht mehr zu gebrauchen ist. Da ich nun nicht vorhabe länger als dieses Jahr zu bleiben möchte ich keine großen Kosten verursachen da mein Budget sehr Begrenzt ist weil ich mich entschieden habe nach meiner Ausbildung zum Bürokaufmann ein Studium nachzuholen.

    Ich würde nun gerne möglichst Billig den Staubfusel loswerden und den OSB Boden halbwegs ansehlich machen. Rollkork würde sich für mich anbieten da billig nicht unattraktiv. Ich weiss dass dieser normalerweise nicht als finaler Bodenbelag verwendbar ist, durch das geringe Raumgewicht jedoch soll es wirklich nur eine Notlösung sein für 1 Jahr. Meine Frage(n) wäre:

    1.Kann ich kurzfristig einen Rollenkork auf den OSB platten legen bzw kleben der nicht sehr lange halten muss?

    2.Hinter den Holzpaneelen auf den Dachboden ist Glaswolle verbaut. Habe gelesen dass dies Gefährlich ist, gillt dies auch wenn die Glaswolle hinter den Holzpaneelen und nicht sichtbar ist, oder Dampft diese irgendwie aus?

    Wie Ihr sehen könnt, bin ich alles andere als Heimwerker, deshalb entschuldigt bitte eventuelle dumme Fragen.

    Dankeschön!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fragen von Nicht -Heimwerker zu Dachgeschoß

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    gast3
    Gast
    zu 1: sag ich nichts - weil keine Ahnung

    zu 2: es ist zwar so, dass künstliche Mineralfasern (KMF) in Abhängigkeit von der Faserlänge z.T. mit Asbestfasern gleich gestellt werden, aber "ausdampfen" tut da gar nichts und wenn du das Material nicht dynamisch beanspruchst, erfolgt selbst im ungünstigsten Fall (eben entsprechende Faserlängen) auch keine relevante Freisetzung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Mannheim
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Helge von Seggern Beitrag anzeigen
    zu 1: sag ich nichts - weil keine Ahnung

    zu 2: es ist zwar so, dass künstliche Mineralfasern (KMF) in Abhängigkeit von der Faserlänge z.T. mit Asbestfasern gleich gestellt werden, aber "ausdampfen" tut da gar nichts und wenn du das Material nicht dynamisch beanspruchst, erfolgt selbst im ungünstigsten Fall (eben entsprechende Faserlängen) auch keine relevante Freisetzung
    Na das ist schonmal beruhigend vielen Dank. Wie sieht es eigentlich mit Asbest aus dh. kann man sehen ob dies verbaut wurde auf dem Dach zb? Und wenn das der Fall wäre, wäre die Gefahr groß dass es in die Raumluft gelangt bzw. wie?

    Vielen Dank einstweilen, vielleicht kann mir noch jemand die Frage wegen des Bodens beantworten. Sehr hilfreich dieses Forum
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    gast3
    Gast
    Zitat Zitat von DerGuido Beitrag anzeigen
    Wie sieht es eigentlich mit Asbest aus dh. kann man sehen ob dies verbaut wurde auf dem Dach zb?

    also du nicht (sag ich jetzt einfach) - ich meistens - Sachverständiger nach TRGS 519 immer (sollte zumindest)


    Und wenn das der Fall wäre, wäre die Gefahr groß dass es in die Raumluft gelangt bzw. wie?

    s.o. - keine dynamische Beanspruchung - keine Freisetzung (da nicht schwach gebunden)

    Sehr hilfreich dieses Forum
    erstmal Dank im Namen des Forums
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Ist die Wohnung gemietet und der Teppich eventuell Eigentum des Vermieters?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Mannheim
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Shai Hulud Beitrag anzeigen
    Ist die Wohnung gemietet und der Teppich eventuell Eigentum des Vermieters?

    Ist gemietet aber ich kann da reinmachen was ich möchte. Rollkork wäre somit für mich preislich und optisch gesehen sehr gut falls das geht. Ich wüsste ja nicht was dagegen sprechen sollte, ausser wenn es beim 3 mal drüberlaufen auseinderreissen sollte usw. aber davon gehe ich mal nicht aus. Trotzdem wollte ich gerne nachfragen was dagegen sprechen sollte, zur Sicherheit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    wasweissich
    Gast
    das mit dem rollkork wird aber nix...........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Klär mal mit dem Vermieter ab, welchen Zustand er bei Auszug erwartet. Du solltest auf einen eventuellen Rückbau (oder gleichwertig) gefaßt sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Sozialarbeiter
    Beiträge
    49
    Moin,

    ich kenne Rollkork nur als Dämmung unter Laminat. Das ist dann allerdings so dünn,das es keinesfalls als Bodenbelag taugt.
    Dann doch lieber PVC oder eben ein günstiges Klicklaminat. Evtl. bezuschusst Dein Vermieter auch eine anständige Lösung?

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    wie sieht der OSB aus? Eventuell auch einfach abschleifen und lackieren? Ich habe OSB hochglanzlackiert als Fußboden liegen und ich liebe ihn immer noch...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen