Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Wolfterode
    Beruf
    Fleischer
    Beiträge
    23

    Garagendecke dämmen

    Hallo
    ich will meine Garagendecke ( Beton 23 cm )von unten dämmen weil die Kinderzimmer darüber sind. Die Dämmung soll zwischen 12 und 15 cm sein. was meint ihr?
    Ich möchte die Dämmung kleben und hinterher streichen sie soll eine glatt Ansicht von unten haben.
    Hatte erst an Planarock plus von Rockwool gedacht.

    http://produktwegweiser-rocknavi.rockwool.de/media/88395/brosch%C3%BCre%20planarock%20plus.pdf[/URL]

    wie man aber sieht ist diese Platte von unten geriffelt.

    Oder was haltet ihr von Isover universal

    http://www.isover.de/Portaldata/1/Re...icht_FINAL.pdf

    Mir ist wichtig das sie gut dämmt und von unten glatt und streichbar ist.

    Bin froh über jede Beitrag
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Garagendecke dämmen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    München
    Beruf
    Technischer Analyst
    Beiträge
    13
    Hallo,

    also meiner Meinung nach gehen beide von dir angedachten Produkte.
    Ich bin mir aber nicht sicher, wie das mit der Nässe in einer Garage ist. Dort stellt man ja des öfteren auch mal ein nasses Auto rein. Andererseit hab ich beim umschauen auf dern Webseiten gesehen, dass die damit auch Tiefgaragendecken dämmen. Sollte also umkritisch sein.
    Ich würde hier direkt mal bei Rockwool bzw. Isover nachfragen, was die als Aufbau empfehlen.


    Grüsse


    Jürgen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bayern Oberpfalz
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    1,519
    Hallo,

    wie wärs mit 14er oder 16er styoror,
    plan an die decke geklebt und anschließend gewebe drübergespachtelt
    halt ein vollwärmeschutz.........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Malermeister Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    Schimmelsachverständiger (TÜV) Malermeister
    Beiträge
    81
    Hallo,

    für solche Objekte haben sich schon vielfach Mineralschaumplatten bewährt. Verkleben, zur Sicherheit vereinzelt nachdübeln. Gewebe einbetten und überspachteln. Fertig.
    Vorteil ist hier z. B. auch, das dieses System hydrophil, also absolut problemlos mit Wasser ist. Gibts in Stärken von 50 - 120 mm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen