Ergebnis 1 bis 4 von 4

Zementfließestrich und lüften/heizen

Diskutiere Zementfließestrich und lüften/heizen im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Kaufbeuren
    Beruf
    HW-/SW-Entwickler
    Beiträge
    56

    Zementfließestrich und lüften/heizen

    Hallo zusammen,

    meine dritte Nachfrage im Forum, da das Vorgehen des Handwerkers nicht so recht zusammenpasst mit den sonst gegebenen Empfehlungen.

    Es sieht so aus:
    Montag vormittag wurde bei 6-7°C Zementfließestrich gegossen (es ist wirklich Zementfließestrich, die genaue Produktbezeichnung kenne ich aber nicht).
    Dienstag konnte man den noch mit dem Finger eindrücken, daher wurde im EG vom Estrichleger ein Heizgerät aufgestellt, denn heute (Mittwoch) sollte bereits der Kaminofen gestellt werden. Das wurde nun auch getan, und scheinbar hielt es der Estrich auch aus. Der Ofen steht auf Stahlstützen die durch den Estrich getrieben wurden, also ist das die kleinere Sorge.

    Aber:
    1. Heizgerät bereits ab Tag zwei sorgt für hohes Risiko von Rissen/Schüsselungen?
    2. Unser Pultdach ist noch nicht fertig gedämmt, daher zieht es hier noch durch; in der Nacht erreicht die Temperatur draußen ja nun auch Minusgrade. Der Estrich im Dachgeschoss ist heute noch mit dem Finger einzudrücken gewesen. Wird das nicht zu kalt für Estrich/Putz? (verputzt wurde vor drei Wochen) ... und ist die Lüftung nicht auch einfach zu früh?

    Gebaut wird über Bauträger, Bauleiter ist natürlich gerade im Urlaub bis in 10 Tagen.
    Ich werde morgen den Estrichleger weiter versuchen zu kontaktieren und ihn fragen ob der Lüfter weiter laufen soll.
    Den Bauträger könnte ich versuchen dazuzubringen schnellstmöglich die Dämmung einbringen zu lassen. Dafür muss aber der Estrich immerhin begehbar sein, Leiter muss dann auf einen Untersatz.

    Laut Estrichleger soll der Estrich in vier Wochen belegbar sein, ich wäre auch mit 6-8 Wochen zufrieden.
    Vermutlich ist die einzige Möglichkeit kostenpflichtige professionelle Entlüftung, aber für Tipps ob und wie das anderweitig zu erreichen ist bin ich sehr dankbar!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zementfließestrich und lüften/heizen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bayern Oberpfalz
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    1,519
    Hallo,

    also bei mir wurde im frühjahr zementfliesestrich der firma hasit eingabaut (selbsteinbau),
    der hat laut spezifikation 5% gipsanteil (gegen schüsseln und risse) um 14 Uhr war der estrich fertig gegossen, bereits um 19Uhr war der begehbar.(musste rein um alle fenster abzuhängen, damit die sonne nicht auf die frische strichfläche brennt.......) die erste woche sollte ich nicht lüften, dann täglich etwas mehr, nach 10 tagen hab ich alle fenster und türen auf bdauerkipp gestellt. nach etwa 12 wochen haben wir dann das 15 tägige heizprogramm gestartet (vorher hat es die eon nicht auf die reihe bekommen den längst beantragten gasanschluss zu setzen)
    während dieser zeit haben wir isoliert und gerigibbst.......

    der esrtich hat nicht einen einzigen riss bekommen und ist bretteleben......

    was bei dir am 2ten tag der lüfter soll und das der estrich nach 3 tagen noch weich ist versteh ich nicht so ganz, gut die festigkeit kann eine andere zusammensetzung ausmachen, welchen hersteller hast du denn??

    viele grüße
    pascal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ein Estrich, der sich zwei Tage nach Verlegung noch mit dem Finger eindrücken läßt - das klingt nicht wirklich nach Erfolgschancen.

    Vom Estrichleger den Hersteller erfragen und mit dem Kontakt aufnehmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Kaufbeuren
    Beruf
    HW-/SW-Entwickler
    Beiträge
    56
    Hersteller weiß ich leider noch nicht.
    Nach zwei Tagen noch eindrückbar ist in der Tat seltsam, in den anderen Geschossen und beim Nachbarn im gleichen Geschoss war der Estrich schon viel weiter.
    Der Estrich ist jetzt noch dazu 2cm zu niedrig. Dabei hat der Estrichleger so kompetent gewirkt :/
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen