Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Danielaundandi
    Gast

    Böse HILFE!Probleme private Erschließund landwirtschaftliche Nutzfläche, Bauerwartungsland

    Hallo Leute!

    Ich und mein Partner haben mit unserer Gemeinde große Probleme.
    Folgender Sachverhalt:

    Landwirtschaftliche Nutzfläche im Besitz meines Vaters am Rande eines erschlossenen Baugebietes; Grundstück 10000 m2; Wir möchten 1200 m2 als Baugrundstück;

    1.) Benötigen zufahrt zum Haus; Länge ca. 38 Meter; Möchten dass Gemeinde diese Straße, ca. 320 m2, meinem Vater abkauft und als öffentliches Grundstück laufen lässt. Derzeit besteht kein so großes Interesse daran; Sie wollen in den Vertrag schreiben, dass wir unsere Hofeinfahrt z.B. in 5 Jahren eben verlegen müssen. Können sie das machen?

    2.) Gemeinde will 28.000 Euro für Straße obwohl sie diese frühestens in 5 Jahren bauen werden. Können sie das machen?

    3.) Kniestock ändern von 60 auf 80 cm. Hat jemand schon mal einen Bauplan mit 60 cm eingereicht und dann einfach 80 cm gebaut? Gab es Probleme?

    4.) Haben den Hinweis auf das Landwirtschaftsamt erhalten, dass die wohl noch mitreden werden. Stimmt das? Wie ist das, können die uns das Bauvorhaben nicht genehmigen obwohl am Rande eines Baugebietes, Bauerwartungsland und obwohl die Gemeinde und Landratsamt zustimmen?

    Dafür dass wir erst 28 sind haben wir uns in ganz schön anstrengendes Terrain gewagt. Wir dachten nicht, dass so viele Probleme auf uns zukommen. Wir streiten schon seit gut einem halben Jahr.

    BITTE HELFT UNS

    DANKE
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. HILFE!Probleme private Erschließund landwirtschaftliche Nutzfläche, Bauerwartungsland

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren