Ergebnis 1 bis 6 von 6

Wärmedämmung Holzhäuschen

Diskutiere Wärmedämmung Holzhäuschen im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Bauschlosser
    Beiträge
    9

    Frage Wärmedämmung Holzhäuschen

    Hallo zusammen

    Wir haben ein Holzhäuschen, besser gesagt eine größere Gartenlaube von ca. 40 m², und möchten diese nun von innen Dämmen. Wir nutzen sie auch in der kalten Jahreszeit und heizen ungerne den Garten gleich mit.

    Das Häuslein besteht aus einem Holzständerwerk, auf einer Bodenplatte. Von aussen ist es mit Blockhausbohlen verkleidet.
    Mein großer Plan ist jetzt die Balkenzwischenräume mit Glaswolle auszustopfen, dann eine Dampfsperrfolie aufzubringen und die Wände dann mit Profilholz zu verkleiden.
    Dabei bin ich allerdings unsicher wie dick die Dämmung sein soll. Die Balken sind 12 cm dick. Wählt man dann auch 12 cm dicke Wolle oder wählt man die Wolle dünner damit noch etwas Luft zirkulieren kann. Ist eine Dampfsperre generell sinnvoll oder schieße ich mir damit eventuell ein Eigentor?

    Ich weiß der Beitrag klingt ungewöhnlich ist aber wirklich eine ernst gemeinte Frage.
    Zum einen hat das Häuschen schon einiges an Arbeit und Geld verschlungen, und soll vernünftig sein und lange halten. Zum anderen ist es ein Campingplatz wo jeder unendlich viel Ahnung hat, und man dann locker 30 verschiedenen Varianten wie mans richtig macht erfährt.

    Besten Gruß
    André
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wärmedämmung Holzhäuschen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Unterfranken
    Beruf
    Maschinenbaumeister
    Beiträge
    64
    Ich würde die 12 cm voll ausnutzen, eine Folie außen einbauen damit das winddicht ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Naja, hängt davon ab, wieviel Platz Du nach innen opfern kannst. Winddichtigkeit Schlüsselwort. Analog Dachausbau.
    Ggf. innere Konterlatte nach Sperre und dann mehr Dämmung. Installationsebenen (Elektro)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    94
    Eine Dampfsperre ist absolut notwendig!!

    Eine Hinterlüftung ist auf jedenfall besser.

    Eine aussenliegende Folie zur Winddichtigkeit muss aber diffusionsoffen sein.
    Ich denke, dass es nicht unbedingt nötig ist, weil ja die innenliegende Dampfsperre schon gut abdichtet, wenn die Anschlüsse sauber ausgeführt sind.

    Schau Dir am besten mal Fachbücher zu dem Thema an, um die Details genau zu planen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Unterfranken
    Beruf
    Maschinenbaumeister
    Beiträge
    64
    Zitat Zitat von Rahbaber Beitrag anzeigen
    Mein großer Plan ist jetzt die Balkenzwischenräume mit Glaswolle auszustopfen, dann eine Dampfsperrfolie aufzubringen und die Wände dann mit Profilholz zu verkleiden.
    Hallo Andre,

    wenn du es so machst ist das Ok. Außen eine Folie einbauen ist wegen der Balken nicht möglich. Auf keinen Fall 2 Folien, da kann die Feuchtigkeit nicht entweichen, auch wenn die Folie diffusionsoffen ist.

    Gruß Galaxis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von BauherrHilflos
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Euskirchen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    971
    Wenn man von 12cm Holz (Fichte) und 12cm Mineralwolle und dann Dampfbremse sd=10 ausgeht, könnte es jedoch hinter der Folie zur Wolle hin zu Tauwasseranfall kommen, der im Sommer nicht ganz getrocknet werden kann...
    Einfach mal die Aufbauten unter (guckst du google) bastelitis u-Wert rechner eingeben, und wenn die selbe Situation entsteht..

    Mal nen Fachmann drübersehen / rechnen lassen, bevor die schöne Hütte später dem Schimmel verfällt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen