Werbepartner

Ergebnis 1 bis 12 von 12

Kalksandsteine vornässen?

Diskutiere Kalksandsteine vornässen? im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Wörth
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    8

    Frage Kalksandsteine vornässen?

    Hallo,

    müssen Kalksandsteine vorgenässt werden, wenn man sie mit Mörtel der Mörtelgruppe III oder IIa mauern will?
    Wenn ja, wie und wie lange müssen sie vorgenässt werden?

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kalksandsteine vornässen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Bei heißem Wetter und direkter Sonneneinstrahlung nicht verkehrt; dann sollte die Wand allerdings auch nachbehandelt werden um ein 'verbrennen' des Mörtels zu vermeiden.
    Aber in z.B. momentanem Wetter sehe ich da keine Veranlaßung zu.
    Aber mal schauen was hier noch 'unsere' Maurermeister schreiben (interessiert mich auch mal).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Wörth
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    8
    es handelt sich um eine Innenwand im Altbau. Also rundum alles trocken. Ich hab angefangen mit der Wand (Mörtelgruppe IIa) und heute Morgen waren die Steine locker und der Mörtel zerbröselt. Keine Haftung auf den Steinen.
    Ich habe sie vor dem Mörtelauftrag (1,5cm) mit einem Schwamm angefeuchtet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,485
    @Martin, ich kann dir nur zustimmen, bei diese wetterverhältnisse ist der Maurer froh wenn die steine Überhaupt trocken bleiben.
    Im sommer ist es andersrum. Mörtelgruppe III kommt im normalen Einfamilienhaus kaum zur anwendung.
    Bei IIa und staubfreie steine kommt es eigentlich zur ganz guten verkittung der steine miteinander.
    @Hobbybauer, der Mörtel zu steif? Falsche mischungsverhältnis? Steine schmutzig?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Wörth
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    8
    nein, Yilmaz. Es war Fertigmörtel IIa von Hornbach. Die Steine habe ich gesäubert bzw. mit einem Schwamm kurz nass gemacht. Die Frage die sich mir stellt ist, wie nass müssen Kalksandsteine gemacht vor dem Mauern werden? Sie waren vorher STAUBTROCKEN.
    Oder taugt der Mörtel nix
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    KA was Du da gemacht hast.

    Normalerweise brauchen KS Steine nicht vorgenässt werden.
    Waren die denn verschmutzt?
    War es zu warm in dem Raum?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Wörth
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    8
    nein, sie waren sauber und staubfrei. Es ist ein normaler ungeheizter Kellerraum
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,485
    von Hornbach? in Blau-Besch farbe mit schwarzer schrift?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Wörth
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    8
    nein. Braun-Weiß. Mit schwarzer Schrift und rotem Punkt. "Maurer-Mörtel" IIa. Hersteller: Baumit GmbH.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,485
    Ist auch egal Auch ohne vornässen muß es funktionieren. Lass es mal richtig abbinden.

    Habe auch mal 10 sack von der sorte gekauft den ich beschrieben habe. ich glaube da war Recyclmüll oder asche von kraftwerken drinn. Wie man sowas verkaufen kann
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Wörth
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    8
    nach der "Demontage" der Wand hab ich den Mörtel untersucht. Er ist bröckelig und man kann ihn zwischen den Fingern zerreiben.
    Ich hätte das Ganze im Dünnbettverfahren machen sollen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Zitat Zitat von HobbyBauer Beitrag anzeigen
    nach der "Demontage" der Wand hab ich den Mörtel untersucht. Er ist bröckelig und man kann ihn zwischen den Fingern zerreiben.
    Ich hätte das Ganze im Dünnbettverfahren machen sollen!
    Also wenn der Mörtel, teigig angemischt, sagen wir mal, zwei bis 3 Tage Tage Zeit zum Abbinden hatte, darf er sich nicht mehr zwischen den Fingern zerreiben lassen. Ggf. kann man noch einen Versuch mit einem teigig angemachten Mörtelbatzen auf einem nicht saugenden Untergrund machen.

    Wenn der Mörtel wirklich mangelhaft sein sollte, kann auch ein Dünnbettmörtel mangelhaft sein.
    Ist denn die Mischung im Sack wirklich klumpenfrei?
    Gibt es ein Herstelldatum auf dem Sack?
    Wenn so ein Mörtel fehlerhaft sein sollte, müßte er einer feuchten Umgebung ausgesetzt worden sein. Daß man da den Zement in der Mischung vergessen hat, kann ich mir bei den heutigen Überwachungen nicht vorstellen.

    Hornbach macht nach meinen Erfahrungen keinen großen Tanz bei Rückgaben.

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen