Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Gastronom
    Beiträge
    75

    Förderung für KfW 40 Neubau Haus.

    Hallo Freunde,

    Ich baue (fast fertig) ein EFH in NRW. Das Haus hat eine Solaranlage für Warmwasser und unterstützt die Heizungsanlage.
    Als Heizung haben wir von Vaillant eine Erdwärmepumpe. Das Haus bleibt laut Energieausweis unter 40 KW!

    Jetzt wollte Ich wissen, ob irgend jemand sowas wie ein Leitfaden hat zur erstellung von Anträgen für Fördermittel. Vielleicht hat das ja mal jemand hier veröffentlicht wie man am besten vorgeht!

    vielen Dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Förderung für KfW 40 Neubau Haus.

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Meinst Du BaFa?
    Da findet man alle Dokumente auf deren Webseite.

    www.bafa.de

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Ich möchte...

    Dir ja den Spaß nicht verderben:
    Aber ich kenne nicht ein einziges Förder-/Subventions oder ähnliches Programm (sowohl privat als auch gewerblich) , bei dem der Antrag und die Bewilligung nicht vor dem Maßnahmebeginn (also z.B. Baubeginn) erfolgen muss.
    M.M. nach kriegste bloß noch raus, was Du hättest kriegen können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Olaf Beitrag anzeigen
    Dir ja den Spaß nicht verderben:
    Aber ich kenne nicht ein einziges Förder-/Subventions oder ähnliches Programm (sowohl privat als auch gewerblich) , bei dem der Antrag und die Bewilligung nicht vor dem Maßnahmebeginn (also z.B. Baubeginn) erfolgen muss.
    M.M. nach kriegste bloß noch raus, was Du hättest kriegen können.
    Olaf, BaFa kann er noch bis zu 6 Monate nach Inbetriebnahme der Anlage beantragen.

    Wegen der WP:

    http://www.bafa.de/bafa/de/energie/e...pen/index.html

    Solarthermie:

    http://www.bafa.de/bafa/de/energie/e...mie/index.html

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Wieder was..

    gelernt.
    Rechthaberisch: Er fragte aber nach der Förderung für sein KfW-Haus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Olaf Beitrag anzeigen
    gelernt.
    Rechthaberisch: Er fragte aber nach der Förderung für sein KfW-Haus
    Na, wenn die Hütte bereits steht, wird die Finanzierung hoffentlich schon unter Dach und Fach sein.

    Für Förderdarlehen in diesem Stadium kenne ich nur ein "Institut", und das ist nicht öffentlich, wird aber gerne von meinem Junior genutzt......Institut "Papa".
    Da gibt´s alles, bis hin zum verlorenen Zuschuß.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von rainerS.punkt
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Redakteur
    Beiträge
    644
    Moin,

    die Bafa zahlt nach Fertigstellung der Anlage! Den Zuschuss kann man noch abgreifen. Aber KfW-Kredit ist perdu. http://www.bafa.de/bafa/de/energie/e...mie/index.html

    "Der Antrag ist innerhalb von 6 Monaten nach Inbetriebnahme der Anlage zu stellen. Förderfähig sind Vorhaben, die ab dem 16. Oktober 2006 begonnen wurden (Abschluss eines Lieferungs- oder Leistungsvertrages) und zum Zeitpunkt der Antragstellung fertiggestellt sind."

    Viele Grüße
    Rainer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Gastronom
    Beiträge
    75
    sorry leute für die undeutliche anfrage von mir.

    natürlich haben wir bereits ein KfW kredit bekommen 50.000,-€!

    es ging mir darum fördermittel für die wärmepumpe, solaranlage und die besondere dämmung zu bekommen.(wenn das überhaupt geht) bafa scheint ja richtig gut zu sein was gibt es da noch. wie sieht das mit günstigem strom aus? rhein energie??

    sorry nochmal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1,928

    Gelder?

    Bei WP-Strom, NT/HT, ist man meist an den "örtlichen" Versorger gebunden, da die anderen das nicht anbieten...

    Dämmung >> KfW40
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Avatar von rainerS.punkt
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Redakteur
    Beiträge
    644
    Welche lokalen Fördertöpfe es ggf. gibt, kannst du hier schauen. Aber die meisten dürften eine Antrag vorab erwarten.

    Gruß
    r.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen