Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11

WDVS an meiner Altbaufassade - wie kann ich die korrekte Ausführung prüfen?

Diskutiere WDVS an meiner Altbaufassade - wie kann ich die korrekte Ausführung prüfen? im Forum Energiesparen, Energieausweis auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Teltow
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    3

    Frage WDVS an meiner Altbaufassade - wie kann ich die korrekte Ausführung prüfen?

    Hallo zusammen,

    habe dieses tolle Forum bei meiner Internetrecherche entdeckt und frage mich, ob mirhier jemand weiterhelfen kann...

    Ich lasse derzeit an meinem 1974 in der DDR gebauten Haus die Fassade von einer "Fachfirma" dämmen. Es gab schon einige Komplikationen und mein Vertrauen in die Firma hat etwas gelitten. Die Platten (12 cm) sind schon fast am ganzen Haus angebracht, aber ich frage mich, ob das alles auch korrekt gemacht wird, oder aus Zeitdruck nur hingeschludert.

    Wie müssen die Platten angeklebt werden? Ist es ok, dass Hohlräume bleiben, so dass ich hinter der Dämmung an der Fassade entlang auf den Boden schauen kann? Strömt hier nicht später die ganze warme Luft hinter der Dämmung hervor? Oder ist es immer so, dass solche Hohlräume erst später abgedichtet werden? Nur - wie?
    Auch haben wir an Fenstern und Türen große Fugen. Wie wird das denn üblicherweise abgedichtet?
    Wenn ich mir unsicher bin, wohin muss ich mich wenden, wenn ich die korrekte Ausführung meiner Arbeiten überprüfen lassen will? Und was kostet eine solche Prüfung?

    Da diese Fassadensanierung mich viele Tausend Euro kosten wird, möchte ich unbedingt verhindern, dass hier etwas richtig schief geht. Wer weiß Rat?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. WDVS an meiner Altbaufassade - wie kann ich die korrekte Ausführung prüfen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Warum haben Sie dann keinen Fachmenschen mit der Planung und Überwachung des ganzen beauftragt?

    Sie können da nichts/nicht viel prüfen. Holen Sie nach, was Sie schon vor der Auführung hätten tun sollen - eigenen Sachverstand engagieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Durchgucken zu können weist auf groben Fehler bei der Montage hin.
    Fugen, gar größere, sind ebenfalls unzulässig.

    Daher unbedingt SOFORT eigenen (= von Ihnen bezahlten) Fachmann hinzuziehen!!!
    Die Prüfung kostet nur dreistellig, vermeidet aber unnötige Kosten in vierstelliger Höhe oder gar mehr...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Die Prüfung kostet nur dreistellig, ...
    999 € bei 20 % auf alles ausser Tiernahrung?
    Vorsicht mit solchen Sätzen. Was sind bei einem umfangreicher mistigen WDVS 10 Stunden? Nix!
    Und 70 €/Std sind normal.
    Da biste mit MWST fix 4-stellig!!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Teltow
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    3
    Oh oh.
    Anfangs hatte ich einen "Fachmann" (Architekt). Der hat mir einen Engergiepass erstellt, indem sogar ich als totaler Laie x Fehler gefunden habe... Leider bekam ich über mehrere Wochen keine brauchbare Antwort auf die Frage, ob wir wohl KFW-Fördermittel erhalten können, also die geforderten Erfolge mit der Dämmung erzielen werden. Wir haben dann auf Fördermittel und Fachmann verzichtet und uns für die Firma entschieden. OK - wohl ein Fehler.

    Dann also jetzt schnell nachlegen: Wo bekomme ich einen echten Fachmann mit Sachverstand und wie erkenne ich, ob er Fachmann mit Sachverstand ist?

    Habe übrigens inzwischen auch beim Hersteller unseres WDVS die Info bekommen, dass alle Platten nach der "Randwulst - Punktmethode" zu verkleben sind. Das ist ganz offenbar an vielen Stellen nicht geschehen! Panik! - hoffentlich geht jetzt nicht alles den Bach runter!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Wiesbaden
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    11
    (: ) Normalerweise ist da ein Lieferant, dessen Dämm-System zugelassen ist; der aufpassen soll, dass system-gerecht gearbeitet wird. Der söllte das inspizieren. Vielleicht ist der satzungs-gemäß dazu verpflichtet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Einen feuchten Dunst wird der tun!!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Franken
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    973
    @ Ralf Dühlmeyer
    Genau. Wenn der Vertreter überhaupt kommt, wird er sich winden, denn er will ja weiterhin Geschäftsbeziehungen zum Verarbeiter.

    @ DaKe
    Es hilft ein guter Sachverständiger, der den Mangel sofort anschaut und dem Verarbeiter an Ort und Stelle mitteilt. Ein Gutachten schreiben lassen würd ich vorerst nicht. Vielleicht kommt man auch so zum Ziel.
    Nicht bezahlen, bevor alle Zweifel ausgeräumt sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Teltow
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    3
    OK, vielen Dank Ihnen allen. Bleibt nur die Frage:

    Herr Dühlemeyer, Sie sind doch vom Fach. Wie finde ich einen ihrer wirklich sachkundigen Kollegen?

    Die Bezeichnung "Architekt" scheint noch kein Gütesiegel zu sein (siehe mein erster Beitrag).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Wiesbaden
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    11
    Stichwort Produkthaftung. Ein Denkmodell: Kunde meldet beim Lieferer Zweifel an hinsichtlich der Güte der P r o d u k t e und/oder hinsichtlich des S y s t e m s. Lieferer wittert Unbill. Schickt einen Mitarbeiter an die Baustelle. Der kennt einen Sachverständigen, der sich mit den gelieferten Produkten und mit dem System auskennt.
    Motto: 'Wer kennt wen'.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Fachverkäufer, Hersteller und SV der Gegenpartei sollte besser ausgeschlossen werden.
    Was ich vorne lese ist murks hoch drei.

    Also: Eingenen Sachverständigen einschalten und den Mist (sollte es so sein wie beschrieben) wieder abreissen lassen.
    Die Kosten für den Sachverständigen kannste den Ersteller gleich mit auf Auge kleben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen