Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Graz
    Beruf
    Software
    Beiträge
    3

    "Wild Stemmen" in Altbau

    Hallo!

    Es geht um einen dreistöckigen Altbau ca 1885. Die Wohnung im 2.Stock soll saniert werden (Badezimmereinbau, Küche neu etc.). Mauern sind solide Ziegelwände (Außenmauern 45 cm, innen 30 cm).

    Dazu eine allgemeine Frage: In diversen Forenbeiträgen und auch Merkblättern ist zu lesen, daß (zumindest für Schlitze) das "wilde Stemmen" zu unterlassen ist. Was bedeutet das in der Praxis? Der Installateur hat mir zu Meisterboxen geraten, für die doch einiges auszustemmen ist. Der Elektriker meint, der neue Sicherungskasten schaut schöner unter Putz aus usw.
    Bei der Renovierung der Wohnung im 3. Stock wurde das komplette Stiegenhaus aufgestemmt zur Verlegung neuer Elektroleitungen. Ist die Gasleitung undicht, fallen erneut massive Stemmarbeiten an um die Steigleitung neu zu verlegen.

    Was für Konsequenzen hat das für einen so alten Ziegelbau wirklich? Wie schädlich sind die Vibrationen die beim Stemmen auftreten? Gibt es da irgendwelche Abschätzungen? Kein Handwerker mit dem ich bis jetzt gesprochen habe scheint da irgend welche Bedenken zu haben. An wen kann ich mich bzgl einer fachmännischen Beratung wenden?

    danke für eure Antworten
    christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. "Wild Stemmen" in Altbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Falko
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Neumünster
    Beruf
    Energieberater
    Benutzertitelzusatz
    Trockenbau Fenster
    Beiträge
    202
    Das Problem liegt meist am Mörtel in der Fuge.
    Bei so alten Häusern wurde wenig bis fast kein Zement vermauert, sondern überwiegend Kalk. Der ist, wenn bei Dir vorhanden, sehr fest aber kann Erschütterungen nur sehr begrenzt ab.

    Wie die Wände in deinem Fall gemauert sind, kann ich von hier nicht beurteilen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Graz
    Beruf
    Software
    Beiträge
    3
    So schauen die Wände aus:
    http://yfrog.com/bewandkj
    Hilft das bei der Beurteilung?

    Was meinst du mit "kann erschütterung nur sehr begrenzt ab"? Mit was für Konsequenzen ist zu rechnen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Falko
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Neumünster
    Beruf
    Energieberater
    Benutzertitelzusatz
    Trockenbau Fenster
    Beiträge
    202
    Ich bin kein Maurer aber für mich sehen die Wände nicht nach zu wenig Zement aus. Die Wände können wohl einiges an Erschütterung ab. Ist aber nur eine Einschätzung aus der Ferne von einem Nichtmaurer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen