Ergebnis 1 bis 8 von 8

Ausschluss VOB in allen Punkten

Diskutiere Ausschluss VOB in allen Punkten im Forum Bauvertrag auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von Body
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Oberthal
    Beruf
    Maschinenbau-Ingenieur
    Beiträge
    8

    Ausschluss VOB in allen Punkten

    Hallo zusammen,
    eine kurze Frage. Unser Plattenleger will VOB in allen Punkten ausschließen, da angeblich auf dem Untergründen des Estrichlegers bzw. Maurers ein lot- und maßgerechtes Arbeiten nicht möglich ist.
    Kann er das und welche Konsequenzen hätte das? Wäre ein Auschluss der VOB nicht bleichbedeutend mit einem Übergang in einen BGB-Vertrag?

    Danke für die Informationen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ausschluss VOB in allen Punkten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    1) Nix VOB = BGB
    2) Wenn die Untergründe nicht i.O. sind, hat er Bedenken anzumelden, dmit die Vorgewerke ggf. nachbessern können.
    3) Wer so anfängt, weiß meist genau, worauf er/sie hinaus will. Und das hat selten was mit fachgerechter Arbeit zu tun!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    VOB ausschließen

    Moin Moin,

    da bedarf es schon mehr als diese bloße Behauptung.

    Sind denn die Untergründe außerhalb der zulässigen DIN-Vorschriften, z. B. Toleranzen?

    Um aus der VOB auszusteigen muss der Plättelleger schon klar darstellen was Ihn dazu bewegt und die Gründe dazu anführen. Dann muss auch klar sein, dass die Mängel der Vorgewerke auch nicht mehr zu beseitigen sind.

    Ansonsten versucht der Plättelleger ein bisschen Claim-Management aufzuziehen, um ein paar € zusätzlich einzusacken.

    Freundliche Grüße aus Berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Angestellter
    Benutzertitelzusatz
    Anwalt
    Beiträge
    335
    Zitat Zitat von Body Beitrag anzeigen
    welche Konsequenzen hätte das?
    Keine. Er hat ein voll funktionstüchtiges Werk abzuliefern. Die Bedenken- und Hinweispflicht gilt auch beim BGB-Werkvertrag.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    829
    Ich würde es ganz einfach machen: gemeinsamer Termin mit Fliesenleger und den Herstellern der Vorgewerke und dann soll er seine Bedenken vortragen. Dir kann er einen vom Bären erzählen was nicht stimmt, aber bei den Fachleuten dürfte es ihm schwerfallen. Entweder er hat begründete Zweifel dann muß eh nachgebessert werden oder eben nicht.
    Aber ich stimme mit Ralf überein: Eine guter Fliesenleger würde auf die VOB verzichten wollen sondern dir sagen: dies und jenes muß von den Vorgewerken nachgearbeitet werden und dann komm ich wieder und mach die Sachen fachgerecht.

    Fazit: Am besten einen neuen Fliesenleger suchen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter
    Avatar von Body
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Oberthal
    Beruf
    Maschinenbau-Ingenieur
    Beiträge
    8
    Danke an alle. Zur Info: Die Böden und Wände sind i.O. (mit Putzleisten) und innerhalb Toleranz. Die Aussage ist tatsächlich - relativ lapidar und wie bereits vorab erwähnt - die, dass aufgrund des Zustandes der Wände/Böden ein lot- und maßgerechtes Arbeiten überhaupt nicht möglich ist. Was in meinen Augen allerdings Schwachsinn ist. Ich meine auch gehört zu haben, dass der Plattenleger im Detail (pro Raum?) darlegen muss, warum genau VOB ausgeschlossen werden soll, richtig?
    Danke nochmals vorab für Eure Hinweise.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Bevor die VOB ausgeschlossen wird, wäre erst mal zu prüfen ob sie überhaupt wirksam vereinbart wurde.

    Allerdings würde mich das nur am Rande interessieren.

    Wenn er Bedenken hat, so soll er detailliert vortragen warum ... kommt nichts würde ich mir dringend überlegen obs der Richtige war, der da beauftragt wurde und man kann auch Verträge lösen oder auch kündigen.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Beiträge
    325
    Welche VOB ist denn überhaupt gemeint? VOB/B oder VOB/C?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen