Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Kernbohrung vergrössern

Diskutiere Kernbohrung vergrössern im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Nauheim
    Beruf
    Dipl.-Ing. (FH)
    Beiträge
    38

    Kernbohrung vergrössern

    Hallo,

    hat jemand einen Tipp, wie man ein Loch (eher rechteckig als rund, Durchmesser ca. 60mm) in einer Kellerwand (weiße Wanne) in eine Kernbohrung umwandeln kann, so dass ein Dichtungseinsatz für eine Telekomleitung reinpasst?

    Gibt es speziell Bohrer, die ohne Zentrierbohrer arbeiten? Oder besser Loch zumachen und neu bohren?

    Gruß,

    Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kernbohrung vergrössern

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Ja, Kernbohrung mit größerem Durchmesser drüber.

    Wo ist das Problem? Wahrscheinlich die 100 € und das jemand für ein Loch kommt.


    Öhm, sollte man den Begriff Kernbohrung allgemein und die Sichtweise des Fragers klären. Dann erhellt es sich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Buebo Beitrag anzeigen
    Gibt es speziell Bohrer, die ohne Zentrierbohrer arbeiten? Oder besser Loch zumachen und neu bohren?

    Gruß,

    Christian
    ...im Grunde alle bei denen vorher der "Bohrständer" an die Wand gedübelt wird.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Deshalb mal die Klärung zur Kernbohrung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Nauheim
    Beruf
    Dipl.-Ing. (FH)
    Beiträge
    38
    Danke für die Infos.

    Das Loch wurde nicht gebohrt, sondern bei der Wandherstellung (Fertigbauteil) ausgespart. Ich weiß zwar nicht genau wie das gemacht wurde, aber ein Rohr (Futter, KG) ist wohl nicht benutzt worden. Mit einem Schraubenzieher hab "nur" Styropor rausgeholt...

    Das ist wohl auch der Grund, weshalb der Lochquerschnitt nicht kreisrund, sondern eher rechteckig ist.

    Hab in der Zwischenzeit mal eine Firma in der Umgebung aufgetan, die mir versicherte, dass das "Überbohren" kein Problem sei...

    Na denn..schau'mer mal..

    Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    CO
    Beruf
    EDV
    Beiträge
    52

    Idee

    ...selber machen

    http://www.hood.de/auction/36352983/...c-205-top-.htm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    IT
    Beiträge
    177
    Also wenn er nicht plant weitere Löcher zu bohren, ist es wohl das einfachste jemanden dafür kommen zu lassen. Wir haben für ne 250 mm Bohrung 120 EUR + MWSt gezahlt - und die Entsorgung des Bohrkerns war auch noch mit drin.

    norinofu
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen