Werbepartner

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 33

innen liegende oder aufgesetzte Sprosse?

Diskutiere innen liegende oder aufgesetzte Sprosse? im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Entenhausen
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    3

    Frage innen liegende oder aufgesetzte Sprosse?

    Ich habe im Sommer eine Angebotsanfrage für einige Fenster mit aufgesetzten Sprossen (= Forderung von Denkmal Schutzamt) an einen Fensterhändler gestellt.

    Daraufhin machte er mir ein Angebot welches ich dann auch angenommen habe.
    Die Artikelbeschreibung der Sprossen war allerdings nicht präzise, weder im Angebot als auch auf der Rechnung.
    Es hieß lediglich
    - Position 2: Sprossen 26mm xxxxx€

    Bei der Lieferung fragte ich dann als ich in den Lieferwagen schaute - "wo sind denn nun meine Fenster"
    Daraufhin zeigte der Verkäufer dann auf eine Palette mit Fenster mit innen liegenden Sprossen.
    Daraufhin erwiderte ich dass ich Fenster mit aufgesetzten Sprossen bestellt hätte.
    Er behauptete dann die Sprossen seien doch aufgesetzt :-o
    Ich habe die Fenster NICHT angenommen.

    Soll ich tatsächlich auf einen Fachmann gestoßen sein welcher den Unterschied zwischen aufgesetzten und innen liegenden Sprossen nicht kennt oder hat er sich einfach nur geirrt ?
    Auf jeden Fall behauptet er jetzt ich hätte Fenster mit innen liegenden Sprossen bestellt.


    In meiner Angebotsanfrage war die Rede von aufgesetzten Sprossen. Im Angebot wurden dann leider nur noch "Sprossen" erwähnt.
    Das Wort "innen liegende Sprossen" oder ähnliches tritt in keinem der Dokumente auf.
    "Sprossen" sind doch nicht automatisch "innen liegende Sprossen" oder etwa doch ?

    Streitwert 4900€

    Ich bitte um Eure Meinung zu diesem Thema.
    Soll ich damit zum Anwalt ?
    Wie bereits geschrieben behauptet der Verkäufer dass ich die "falschen" Sprossen bestellt hätte, und er sieht keine (Teil)-schuld bei sich.

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. innen liegende oder aufgesetzte Sprosse?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Naja - wenn man es schon nicht mal nötig hat, einen vernünftigen Wohnort angeben kann.......................


    Sorry, ich weiß nicht, was Du für Foren kennst - hier wird sowas gar nicht gern gesehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    953
    Kennst du die genauen Unterschiede der Bezeichnungen (bevor du dem Fachmann die Unkenntnis vorwirfst)?

    Es hilft zwar nicht (jetzt), aber warum hast du ein Angebot angenommen, das sich ausdrücklich dein wichtigstes Kriterium ausweist?

    Gruß
    Lutz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    319
    Zitat Zitat von dingdong Beitrag anzeigen
    Streitwert 4900€

    Ich bitte um Eure Meinung zu diesem Thema.
    ich nehme an, dass es sich hier um Holzfenster handelt? Aufgesetzte Sprossen werden idR heute nicht glasteilend hergestellt, sondern nur auf die Glasscheibe aufgeklebt und mit Silikon verfugt. Das läßt sich sehr gut auch nachträglich noch herstellen.
    Meines Erachtens könnte die vorhandene innenliegende Sprosse als Steg fungieren, so dass mE eine gütliche und außergerichtliche Einigung noch möglich sein sollte.

    Ansonsten dürfte es mE schwer für Sie werden zu beweisen, dass Sie tatsächlich aufgesetzte Sprossen bestellt haben. Lag die denkmalschutzrechtliche Stellungnahme dem AN denn nicht vor? Normalerweise werden solche amtlichen Forderungen zum Vertragsinhalt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    düsseldorf
    Beruf
    hausfrau
    Beiträge
    40
    Warum werden nicht einfach auf die nun fertigen Fenster auf die innenliegenden Sprossen außen noch welche (ich denke hier aus Holz), aufgeklebt?

    Das macht einen halben Tag arbeit und kostet vielleicht 200 €.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von petraneug Beitrag anzeigen
    Das macht einen halben Tag arbeit und kostet vielleicht 200 €.
    Ja. Wenn die Hausfrau die aus Salzteig bäckt und selber aufsetzt. DANN passt der Preis.

    Wenn es um fachgerechte Arbeit geht, dann reden wir über Faktor 10 - 20. Je nach Anzahl und Grösse der Sprossen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Das...

    kann so oder so ausgehen

    Wenn Du Deine Anfrage schriftlich gemacht hast und dort steht: "aufgesetzte Sprossen" und er bietet nur "Sprossen" an, wird Dir vermutlich zu Gute gehalten, dass Du als Laie den kleinen aber feinen Unterschied nicht erkennen konntest.

    Schlecht siehts für Dich aus, wenn Du keine schriftliche Anfrage gemacht hast und ihm das nur erzählt hast.

    Im ersten Falle: Warum Du zum RA? Er will doch Geld von Dir.
    Im zweiten Fall: schleunigst abnehmen und bezahlen und mit dem Fb mal drüber nachdenken, wie das Problem beseitigt werden kann (siehe Hinweise). Wird dann natürlich auf Deine Kosten gehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von janjan
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Dresden
    Beruf
    fensterbauer
    Beiträge
    269
    Zitat Zitat von dingdong
    einige Fenster mit aufgesetzten Sprossen (= Forderung von Denkmal Schutzamt) an einen Fensterhändler gestellt.
    ...normalerweise möchte aber der Denkmalschutz das Angebot einsehen>>>DENN...die müssen das FREIGEBEN...
    und die wollen eigentlich sogar Muster i.d.Hand halten....

    ......oder aber die Panzer-Knacker-Bande hat in diesem Fall die Finger drin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    düsseldorf
    Beruf
    hausfrau
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Ja. Wenn die Hausfrau die aus Salzteig bäckt und selber aufsetzt. DANN passt der Preis.

    Wenn es um fachgerechte Arbeit geht, dann reden wir über Faktor 10 - 20. Je nach Anzahl und Grösse der Sprossen.


    Sie sind mir hier schon mehrfach mit dämlichen Antworten aufgefallen, nichts zu tun?

    Wenn die Fenster 4900 Euro kosten, kosten die Sprossen bestimmt nicht das gleiche (Das 20ig fache von 200 €= 4.000€ )

    Ein paar Holzleisten sind für den Fensterbauer überhaupt kein Thema.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    319
    Zitat Zitat von petraneug Beitrag anzeigen
    Ein paar Holzleisten sind für den Fensterbauer überhaupt kein Thema.
    ..das sehe ich ähnlich. Ich habe hier Angebote liegen für Sprossen, als Meterware für 9 €/lfm, unbehandelt.
    Als Montageaufwand kommt die Farbbeschichtung, das ablängen, aufkleben und absilikonieren hinzu.
    Meines Erachtens für eine Fensterfirma ein überschaubarer Aufwand.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Bauelemente Fachverkäufer Baumarkt
    Beiträge
    447
    Hier gehts ja wieder mal ab....

    Naja mal hier mein Senf, ich hoffe ich werde nicht gesteinigt *gg

    Nimm mal eine Balkontür 1000x2000 mit 6 Feldern Innen/Aussen ergibt 10lfdm.

    10lfdm x 9,- = 90,-€ Sprossen roh. Lackieren, Anfahrt , Abfahrt , Montage kommen bestimmt 160 - 200,-€ zusammen.

    Bei einem Streitwert von ca. 5000,-€ können das etwa z.B. 10-12 Balkontüren sein und dann passt Herrn Dühlmeyer`s Hochrechnung doch Recht gut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bauleiter
    Benutzertitelzusatz
    Lerne zu klagen, ohne zu leiden
    Beiträge
    153
    ich lerne gerne dazu, heute ein neues Wort: absilikonieren ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    düsseldorf
    Beruf
    hausfrau
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von zwerg99 Beitrag anzeigen
    Hier gehts ja wieder mal ab....

    Naja mal hier mein Senf, ich hoffe ich werde nicht gesteinigt *gg

    Nimm mal eine Balkontür 1000x2000 mit 6 Feldern Innen/Aussen ergibt 10lfdm.

    10lfdm x 9,- = 90,-€ Sprossen roh. Lackieren, Anfahrt , Abfahrt , Montage kommen bestimmt 160 - 200,-€ zusammen.

    Bei einem Streitwert von ca. 5000,-€ können das etwa z.B. 10-12 Balkontüren sein und dann passt Herrn Dühlmeyer`s Hochrechnung doch Recht gut.

    Es ist aber wie oben erwähnt kein neuer Auftrag mit An und Abfahrt sondern eine Streitigkeit. Die Fenster sind wohl beim Fensterbauer.

    Die Kosten von 200 € die ich oben erwähnte, beziehen sich auf die Holzleisten und das Montagematerial (hier wohl Silikon). Den halben Tag hat dann der Auszubildende Leisten aufzukleben. Was da an 4000 € Kosten entstehen sollen, kann ich nicht nachvollziehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    nähe Bremen
    Beruf
    Dipl.Ing. (FH)
    Beiträge
    891
    Zitat Zitat von petraneug Beitrag anzeigen
    Die Kosten von 200 € die ich oben erwähnte, beziehen sich auf die Holzleisten und das Montagematerial (hier wohl Silikon). Den halben Tag hat dann der Auszubildende Leisten aufzukleben. Was da an 4000 € Kosten entstehen sollen, kann ich nicht nachvollziehen.
    ...die Idee, dass ihr evtl. beide mit eurer Schätzung daneben liegen könntet,
    kommt Dir aber auch nicht in den Sinn...

    Rumgezicke - von beiden Seiten - ist wenig hilfreich...vielleicht meldet sich
    Donald Duck äääh... dingdong ja nochmal...

    Gruß Stephan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Entenhausen
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    3
    Hallo
    Ich möchte mich für die vielen konstruktiven Reaktionen bedanken.

    Die Angebotsanfrage habe ich schriftlich gemacht.
    Ich habe "aufgesetzte Sprossen" angefragt. Daraufhin wurden mir lediglich "Sprossen 26mm" angeboten. Da ich in der Annahme war es würde sich um die angefragten Sprossen handelt - habe ich das Angebot dann angenommen.
    Zu keinem Moment ging übrigens von glas-teilenden Sprossen die Rede.

    Ich bin tatsächlich kein Fachmann in Sachen Fenster sondern Kunde.
    Aber wieso soll es sich bei dem Begriff "Sprossen 26 mm" denn zwingend um innen liegende Sprossen handeln ?
    Ich bitte freundlichst um Aufklärung. Nicht dass ich mich da in eine aussichtslose Position manövriere.
    Ich habe mich im Vorfeld der Bestellung informiert und nach Alternativen gesucht.
    Aufgesetzte Sprossen mit 26mm Breite wurden mir einige angeboten. Ich habe sogar einige schriftliche Angebote in der Hand.
    Angebote - welche ich aber leider nicht angenommen habe.

    Einfach aussen und innen Sprossen auf zu kleben wäre wirklich suboptimal. Problem ist der Anblick des Glaszwischenraumes.
    Die aktuelle innenliegenden Sprossen füllen den GZR nicht aus sondern werden an den Flanken immer dünner bis etwa 5mm.
    Bei einem GZR von 16mm bleiben da noch beidseitig 5,5mm unverdeckter Abstand zur Glasscheibe was den Anblick auf die Klebung der Rückseite der Sprossen der Gegenseite freigibt. Wer baut sich sowas neu ein ?
    Auch hier die Frage an Leute die sich besser damit auskennen ob der Anblick annehmbar ist ?

    Man teilte mir mit dass die Verklebung der Umrandung der Doppelverglasung nicht zu lösen
    wäre . ( was - bei einem normalen Glasbruch ?? ).
    Man müsste also:
    - Fenster wieder ins Werk
    - aktuelle Verglasung entnehmen und entsorgen
    - 2 neue Scheiben nehmen
    - Alu-band zu Abdeckung des Abstandes im GZR anbringen
    - neu verkleben und einsetzen in den Rahmen
    - ankleben der Sprossen
    - Lieferung der angefragten Fenster.

    Es ist offensichtlich dass man mich doppelt abzocken will. Die Falschlieferung soll ich
    bezahlen und die Herstellung der ursprunglich angefragten Fenster soll ich dann nochmal
    bis auf den wieder verwendbaren Rahmen voll bezahlen.

    Ich bin heute noch der Meinung dass ich die angefragten Fenster bestellt aber erhalten
    habe.
    Knackpunkt ist wohl die Bezeichnung "Sprossen 26 mm"
    Dass man mir damit versucht andere Sprossen unter zu jubeln war für mich nicht
    ersichtlich.

    Ich bitte freundlichst wiederholt zur Aufklärung wieso es sich mit Bezeichnung -Sprossen
    26 mm- "nur um innen liegende Sprossen handeln kann"
    Für mich war der Verrechnungsposten der angefragten Sprossen mit der Breite von 26mm.

    Danke für objektiven Rat.

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen