Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Maschinenbauingenieur
    Beiträge
    1,340

    Fensterformat und U-Wert-Angaben der Fensterbauer

    Hallo zusammen,

    der angefragte Fensterlieferant gibt in seinem Datenblatt der Fenster alle U-Werte tabellarisch an, für je ein bestimmtes Profil (70mm; Uf=1,4) und einer definierten Verglasung (3-fach, Ug=0,7), was zu einem Gesamtwert von Uw=1,0 mit warmer Kante führt. Alle Angaben basieren auf dem Fensterformat 1230x1480 mm.
    Ist dieser Formatbezug genormt und wird er generell verwendet? Habe dies auch bei einem anderen Lieferanten nur so gesehen.

    Da ich viele und teils sehr große Glasflächen und deshalb auch etwas Probleme habe, den KfW40-Transmissionswert zu erreichen (sofern nicht überall 3-fach-Glas), frage ich mich, ob eine genauere Berechnung von jeweiligem Uw nicht korrekter und möglich wäre, um diese dann in den WSN so einzusetzen.
    Was ist richtig von den Normen her, was ist üblich? Würde sich die genauere Berechnung wesentlich auswirken? (m.E. nur dann, wenn ich teilweise auf 2-fach-Glas zurückgehen könnte)

    (Falls diese Frage schon irgendwo hier beantwortet worden wäre, bitte ich um Angabe des Links und um Nachsicht. Mit der Suche habe ich nichts gefunden.)

    Weitere Frage: passen die o.g. Relationen Fensterprofil 70mm und 3-fach-Verglasung grundsätzlich zusammen?

    Vielen Dank,
    Seev
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fensterformat und U-Wert-Angaben der Fensterbauer

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    planfix
    Gast
    in mancher EnEV saftware kann man die fenster auch differenziert berechnen, der unterschied ist meist sehr gering, fast wichtiger ist die angabe des richtigen g-wertes.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Seev Beitrag anzeigen
    Weitere Frage: passen die o.g. Relationen Fensterprofil 70mm und 3-fach-Verglasung grundsätzlich zusammen?

    Vielen Dank,
    Seev
    ...die 70mm gelten mW (nur) für den Blendrahmen.
    Manche dazugehörigen Flügelprofile werden auch mit dreifacher Verglasung angeboten, mit entsprechen schmälerer Glashalteleiste.
    Von der Relation passt es mE nicht, da die Rahmen vom U-Wert her zu schlecht sind...
    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Maschinenbauingenieur
    Beiträge
    1,340
    Danke planfix und bernix.

    Das Flügelprofil hat 70mm und heißt Softline 70 AD. Der Fensterbauer hat auch noch ein 90mm im Programm, macht aber alles mit dem 70er. Meine Bedenken sind eher statischer Natur bei den großen Flügeln.
    Natürlich könnte der U-Wert besser sein, das 90er hat Uf=1,1 bzw. 1,0 (mit Dämmkeil). Aber wenn ich eh 3-fach brauch und die Werte mit dem 70er erreicht werden, ist für mich mehr die Stabilität entscheidend.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Maschinenbauingenieur
    Beiträge
    1,340
    @planfix:
    Die Vergleichsrechnung der U-Werte dürfte ja kjin Hexenwerk sein, oder? Glas geht in Uw mit Fläche ein und Rahmen mit Umfangslänge, oder? Dann kann ich doch selbst mal eine Tabelle machen und schauen wie sich das auf die Verlustwerte auswirkt, wenn ichs genau rechne. ??

    Versteh ich es richtig, daß es also keine Vorschrift in der ENEV gibt es genau zu rechnen? auch nicht beim PH?

    Gruß Seev
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ..wir kriegen für unser Projekt die "Gleichen". Nur heissen die dann Efektline und werden in Polen gefertigt...
    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Bauelemente Fachverkäufer Baumarkt
    Beiträge
    447
    Hallo Seev ,

    auch der Rahmen (Blendrahmen + Flügelrahmen) geht mit seiner Ansichtsbreite in die Uw-Rechnungen ein. Allerdings nicht wie Du meinst mit dem Umfang sondern mit der Fläche.

    Das einzige was in die Uw-Rechnung mit dem Umfang reingeht ist der Glasumfang * Psi (Randverbund)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von janjan
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Dresden
    Beruf
    fensterbauer
    Beiträge
    269
    Jungs....
    mal ganz langsam ab dieser Stelle.....
    1. 70mm.... bedeutet die Profilstärke-nicht wie ihr vermutet SL70AD (das ist die Ansichtsbreite)
    2. 90mm bei angewähntem Profil mit Dämmkeil, ist nicht nur aus statischen Gründen eine bessere Option, sondern auch aus optischen Aspekten, und bei einem Glas mit Ug=0,6 kannste ein Uw von 0,84 erreichen (mit warmer Kante natürlich Voraussetzung).... einfach mal doodeln

    Zitat Zitat von Seev
    Versteh ich es richtig, daß es also keine Vorschrift in der ENEV gibt es genau zu rechnen? auch nicht beim PH?
    ..natürlich mußt Du rechnen, aber das hat planfix schon beantwortet...es greift die Referenzgröße 1230x1480,aber dafür sind die Herren Planer und Ralfis zuständig....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Maschinenbauingenieur
    Beiträge
    1,340
    Zitat Zitat von janjan Beitrag anzeigen
    Jungs....
    mal ganz langsam ab dieser Stelle.....
    1. 70mm.... bedeutet die Profilstärke-nicht wie ihr vermutet SL70AD (das ist die Ansichtsbreite)
    2. 90mm bei angewähntem Profil mit Dämmkeil, ist nicht nur aus statischen Gründen eine bessere Option, sondern auch aus optischen Aspekten, und bei einem Glas mit Ug=0,6 kannste ein Uw von 0,84 erreichen (mit warmer Kante natürlich Voraussetzung).... einfach mal doodeln


    ..natürlich mußt Du rechnen, aber das hat planfix schon beantwortet...es greift die Referenzgröße 1230x1480,aber dafür sind die Herren Planer und Ralfis zuständig....
    zu 1. ich dachte ich redete auch von der Profilstärke 70. Woher das genannte seine Bezeichnung hat, steht evtl. auf einem anderen Blatt und wäre mir egal.

    2. inwiefern optisch? Sieht es nicht erst mal besser aus, wenn das Profil nicht ganz so mächtig ist?
    In meinen Unterlagen ist beim gen. 90er mit Ug=0,7 ein Uw=0,9 angegeben, also nur 0,1 besser als das 70er mit ebenfalls warmer Kante. Insofern überzeugte mich der Aufwand in thermischer Hinsicht nicht, zumal ich ja auch mit dem 70er meine nötigen Werte erreiche.

    bzgl. Referenzgröße versteh ich noch nicht: was MUSS (mit genauem Format, also nicht nur wie Referenzgröße) gerechnet werden? Ich will ja nicht selbst rechnen, aber wenns sein muß meinem Planer ins Gewissen reden. Also MUSS oder nicht?

    Es ging mir ja nur darum, eine erste Näherungsrechnung aufzustellen, um den Effekt beurteilen zu können - sofern dies richtig und nötig ist.

    Aber die Ansichtsfläche würde ich dazu auch noch zusammenkriegen ...
    Der Fensterbauer hat dafür sicher auch eine Software, oder? Aber im WSN steht bisher überall nur der eine Wert drin.

    Gruß Seev
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    es reicht die fenster mit Uw aus der Referenzgrösse zu rechnen, genauer geht's wenn jedes Fenster für sich ausgerechnet wird und dann erst summiert. Hier gilt als faustregel je kleiner das Fenster desto schlechter der Uw. Bei kleinen Fenster ist halt der Rahmenanteil höher.
    Wenn die meisten deiner Fenster eh grösser als die Referenzgrösse sind, heißt das das der Uw besser ist als im Nachweis berechnet.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von janjan Beitrag anzeigen
    Jungs....
    mal ganz langsam ab dieser Stelle.....
    1. 70mm.... bedeutet die Profilstärke-nicht wie ihr vermutet SL70AD (das ist die Ansichtsbreite)
    ..ich kann jetzt keine Stelle erkennen, an der einer der Vorredner nicht angenommen hat, dass es sich hier um die Bautiefe des Blendrahmens handelt.
    Ob SL 70 AD die Ansichtsbreite sei mal dahingestellt (ich halte es für die Produktbezeichnung)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen