Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Zuviel Regen schlecht fürs Beton?

  1. #1

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    hannover

    Beruf
    dreher

    Beiträge
    26

    Zuviel Regen schlecht fürs Beton?

    Haben vor Mittwoch Fundamente gelegt und Donnerstag Beton gegossen.
    Seit Freitag regnet es hin und Wieder ...heute ( Sonntag ) besonders stark.

    Hab den Bauleiter gefragt.....( alles i.o ...Beton braucht Wasser)

    Meine aber zuviel Regen schadet auch ?? Vielleicht liege ich auch im Unrecht?

    Muss mann Beton vielleicht nicht zudecken damit die Feuchtigkeit endlich austrocknet ..oder sollte man den Betonplatte einfach den Witterungen aussetzen...

    Ich danke für euern Rat


    mfg

    Cayen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #2

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    HATTINGEN

    Beruf
    vorarbeiter galabau

    Benutzertitelzusatz
    schwimmteiche/naturstein =>schöne gärten

    Beiträge
    15,352
    Zitat Zitat von cayenne Beitrag anzeigen
    oder sollte man den Betonplatte einfach den Witterungen aussetzen...
    wenn es regen ist , ja ........
    willst du einen tag glücklich sein......betrinke dich
    willst du drei tage glücklich sein ......heirate
    willst du alle tage glücklich sein ......werde gärtner (chinesische weisheit)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken

    Beruf
    Kabelaffe

    Beiträge
    20,474
    Beton trocknet nicht auf die Weise aus, daß er Feuchtigkeit abgibt. Im Gegenteil, das würde ihm schaden!

    Wenn der Regen also nicht derart stark ist, daß es zu Ausschwemmungen kommt, kann er nur von Vorteil sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #4
    Bauexpertenforum Avatar von JamesTKirk
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Wandlitz bei Berlin

    Beruf
    Dipl.-Bauing.

    Benutzertitelzusatz
    Raumschiffkapitän

    Beiträge
    2,540
    Wenn es in frischen Beton reinregnet, kann es oberflächlich zu Auswaschungen kommen, die nicht so prickelnd sind. Ist der Beton aber schon 1-2 Tage angezogen, ist Regen völlig unkritisch (ein "normaler" Erhärtungsverlauf vorausgesetzt).
    An der Oberfläche kann man dies recht gut erkennen. Wenn das Bindemittel ausgewaschen wird, ist die Gesteinskörnung an der Oberfläche sichtbar. Eine Sichtkontrolle reicht hier aus, um das zu beurteilen.

    Was mir mehr Sorgen macht: Normalerweise sollte aber im Rahmen der Nachbehandlung Beton eine Zeit abgedeckt sein. Wenn Folie drauf läge, hättest Du die Frage ja nicht gestellt; daher mein Nachhaken. Ist denn eine Nachbehandlung in irgendeiner Form erfolgt ??
    Geändert von JamesTKirk (16.11.2009 um 05:14 Uhr) Grund: Ergänzung
    Betontechnologie ist die Kunst, Steine in Wasser schweben zu lassen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    hannover

    Beruf
    dreher

    Beiträge
    26
    Danke für die schnellen Antworten...Es ist keine Abdeckung erfolgt...Mal sehen die Tage ob es regnet...heut nur Nieselregen....Temp 12 Grad...glaub ..opt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #6

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Regensburg

    Beruf
    Vorarbeiter-Hochbau

    Beiträge
    13
    also ich halte es bei dieser jahreszeit immer so.


    betonieren

    abdecken das die wärme drin bleibt

    nächsten tage wässern


    habe damit auch gute ergebnisse erzielt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #7

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Recklinghausen

    Beruf
    Betonbauer

    Beiträge
    4
    Ich würde immer am 1. Tag abdecken. Einfach eine dünne Folie drauf und bei einer Außenfläche etwas mit Wasser und Brettern beschweren, damit sie schön anliegt.

    Wird er zu schnell trocken, reißt die Oberfläche gern mal weg. Grad wenn die ersten paar cm durch Sonne und Wind trockener werden als der Rest gibt es viele kleine Spannungsrisse. Das ist zwar keine große Sache, aber es muss natürlich nicht sein. Außerdem erspart man sich Ärger mit starkem Regen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #8

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm

    Beruf
    Dipl.-Ing.

    Beiträge
    4,821
    Blöd nur, wenn es so läuft wie bei der Decke vor ein paar Jahren... Beim Betonieren 28 Grad und pralle Sonne und praktisch mit dem letzten Glätterstrich ein Gewitter mit Platzregen. Abdecken wäre so schnell gar noch nicht möglich gewesen. Gab eine schöne Waschbetonplatte, zum Glück war die Betondeckung großzügig bemessen und der Beton dank der Hitze schon recht steif.
    Immerhin konnte man sehen, wie gut die Platte "im Wasser" war.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •