Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Porenbeton 24 cm Aussen + 16 Wdvs ??

Diskutiere Porenbeton 24 cm Aussen + 16 Wdvs ?? im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    hannover
    Beruf
    dreher
    Beiträge
    26

    Porenbeton 24 cm Aussen + 16 Wdvs ??

    Bauträger hat Vorgeschlagen das das die beste Möglichkeit ist ...KFW 55 Haus zu erstellen ...

    Hier lese ich das das echt das mindest Standart sein sollte...

    Porenbeton 24 ist wohl ungenügend....???

    Bitte um Rat ob diese Variante möglich ist...oder sollte ich davon Abstand nehmen???

    Danke für eueren Rat


    Cayen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Porenbeton 24 cm Aussen + 16 Wdvs ??

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    Zitat Zitat von cayenne Beitrag anzeigen
    Bauträger hat Vorgeschlagen das das die beste Möglichkeit ist ...KFW 55 Haus zu erstellen ...
    für ihn wohl...

    Ein Eff-55 Haus zu errichten, bedarf es vieler Parameter, eines davon ist die Wand, d.h. ob es dafür geeignet ist, weiß alleine der EnEV Ersteller.

    Vom rein bautechnischen wird die Kombination von vielen hier als nicht optimal angesehen. Argumente und Alternativen findest Du in den div. Glaubenskrieg-threads hier.

    Viel Spaß beim Lesen!

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    hannover
    Beruf
    dreher
    Beiträge
    26
    Der Bauträger gibt gem. DIN 1053 ...Mauerwerksbau...einen U- Wert von 0,198 an....er sagt...optimal..und und...

    diese DIN sagt mir wenig...auch der U - Wert....fasst alle beruhen sich auf diese Werte...wie soll man das denn ermessen oder erfassen ....

    Habe nur Sorge das ich zu wenig Aussenwand habe....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Zitat Zitat von cayenne Beitrag anzeigen
    Der Bauträger gibt gem. DIN 1053 ...Mauerwerksbau...einen U- Wert von 0,198 an....er sagt...optimal..und und...

    Habe nur Sorge das ich zu wenig Aussenwand habe....
    Wie ist denn das zu verstehen.

    Rein Wärmemäßig sind 17,5 cm PB und 24 cm Dämmung vermutlich besser und auch billiger. Behaupte ich jetzt mal kühn.
    Man kann es ja mal durchrechnen.
    Zusammenfallen wird die "Hütte" mit der "dünnen Wand" jedenfalls nicht.

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Der BT sagt natürlich das, was für ihn am einfachsten ist. Ein Verkäufer bei VW wird Ihnen auch keinen ..... empfehlen, auch wenn ihm klar ist, das DAS Auto für Sie das richtige wäre. Er wird Ihnen den VW schmackhaft machen wollen.

    Porenbeton ist mMn eigentlich kein zeitgemäßer Baustoff mehr. Gut dämmen kann er schlecht und schlecht Last abtragen kann er gut.
    Mit wäre eine 17,5er oder 24er Aussenwand aus Kalksandstein und ein etwas dickeres WDVS wesentlich lieber

    Als Beispiel:
    17,5 cm KS + 20 cm WDVS mit der Wärmeleitgruppe (WLG) 035 ergeben einen U-Wert von 0,157.
    Mit einer besseren WLG noch weiter steigerbar.

    Und - wie oben schon geschrieben - eine Wand alleine macht noch kein KfW 55. Dazu gehören, Fenster, Boden Dach, Heizsystem, WW-Bereitung, BDT ja-nein, usw usw usw.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Porenbeton ist mMn eigentlich kein zeitgemäßer Baustoff mehr.
    Lass das aber nicht die Jungs von X... hören.

    Noch eine Sichtweise. Bei PB freut sich der Eli
    Da kann er die Schlitze mit den Fingernägeln kratzen.

    Ob er gut Last abtragen kann, dürfte bei einem 0815 EFH wohl weniger problematisch sein, behaupte ich mal als Nicht-Statiker.

    Wie wär´s aber mit einem Vergleich? Es sollte doch nicht so schwierig sein anhand der technischen Datenblätter so Dinge wie Schall-/Wärmedämmung zu beurteilen. Dann hinsetzen und den BT fragen, was, wo, wieviel kostet. Dämmung gibt´s ja auch nicht umsonst, und momentan verlangen die dafür richtig viel Geld. Es wäre gut denkbar, dass alein der Aufpreis 12cm zu 20cm WDVS, die Prioritätenliste ganz schnell verändert.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Porenbeton 24 ist wohl ungenügend....???
    Es mag bessere Kombinationen geben, aber es ist eine Möglichkeit und nicht unbedingt die schlechteste. Dämmtechnisch erstmal besser als die meisten Neubauten (Mit Dämmung in WLG035 könnte KfW 55 klappen, aber - das wurde oben schon gesagt - das hängt vom Gesamtkonzept ab. ). Schalltechnisch ist es eher untere Mittelklasse und statisch dürte es bei 98% aller Einfamilienhäuser auch reichen (aber das muss ja eh gerechnet werden)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    hannover
    Beruf
    dreher
    Beiträge
    26
    Danke für eure Antworten....Heut nochmal verhandelt...24 cm Porenbeton...16cm WVDS ...und dazu 3-4 cm Riemchen...ist das jetzt genug gedämpft...oder ist der Schallschutz bei Riemchen ( Wärmeschutz) nicht ausreichend?

    Über Riemchen gibt es wenig im Forum!

    Kann mir da jemand helfen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von matom
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Sachbearbeiter Abt. Steuern
    Benutzertitelzusatz
    Dipl.-Ök.
    Beiträge
    736
    Porenbeton? Ich weiss nicht so recht allein die Tatsache das:

    Zitat: "...., denn Porenbeton besteht aus bis zu 80 Prozent aus Luft und nur zu etwa 20 Prozent aus weiteren Bestandteilen"

    macht mir Angst diesen als tragende Wand zunehmen bzw da meine Küchenschränke aufzuhängen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Zitat Zitat von matom Beitrag anzeigen
    Porenbeton? Ich weiss nicht so recht allein die Tatsache das:

    Zitat: "...., denn Porenbeton besteht aus bis zu 80 Prozent aus Luft und nur zu etwa 20 Prozent aus weiteren Bestandteilen"

    macht mir Angst diesen als tragende Wand zunehmen bzw da meine Küchenschränke aufzuhängen.
    Und wieviel % Luft haben Ziegel. Und wie groß sind die Löcher da!!!
    Da verschwinden zwar keine Schränke drin, aber die Dübel komplett und auf nimmerwiedersehen..
    Es ist eben alles eine Glaubensfrage

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Pauline, deine Aussage ist unsachlich und falsch, das weißt du aber auch.

    Außerdem war eben nach PB gefragt und nicht nach Ziegel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Nein, zumindest diese Aussage von pauline war sachlich völlig richtig, weil eben andere dämmende Baustoffe genauso viel Luft enthalten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von cayenne Beitrag anzeigen
    Danke für eure Antworten....Heut nochmal verhandelt...24 cm Porenbeton...16cm WVDS ...und dazu 3-4 cm Riemchen...ist das jetzt genug gedämpft...oder ist der Schallschutz bei Riemchen ( Wärmeschutz) nicht ausreichend?

    Über Riemchen gibt es wenig im Forum!

    Kann mir da jemand helfen?
    Was willst Du denn?

    Wärmeschutz? Schallschutz? Beides?

    Wenn es (auch) um Schallschutz geht, ist PB sicher nicht erste Wahl. Vergleich einfach mal die Schallschutzwerte von PB und KS gleicher Wanddicke!

    Und denk dann auch mal über die übrigen Bauteile nach!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Zitat Zitat von Bauwahn Beitrag anzeigen
    Nein, zumindest diese Aussage von pauline war sachlich völlig richtig, weil eben andere dämmende Baustoffe genauso viel Luft enthalten.
    Die Aussage von Pauline ist falsch weil es verschiedene Ziegel mit unterschiedlichem Luftgehalt oder unterschiedlich festen Außenstegen gibt. Konkret war nach dem Befestigen von Küchenschränken gefragt, es gibt durchaus Ziegel bei denen das problemlos geht.

    Deine Aussage paßt hier auch nicht hin, denn es geht hier nicht nur um dämmende Baustoffe. Siehe die Beiträge von Ralf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Deine Aussage paßt hier auch nicht hin
    Hast Du den Hilfssheriffsposten eigentlich offiziell verliehen bekommen?

    Konkret war nach dem Befestigen von Küchenschränken gefragt, es gibt durchaus Ziegel bei denen das problemlos geht.
    Danach war doch gar nicht gefragt. Die passende Antwort nach Deinen eigenen Kriterien wäre doch gewesen:
    Auch bei Porenbeton kann man problemlos Küchenschränke aufhängen, wenn man - wie bei jedem Baustoff - die geeigneten Befestigungsmittel wählt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen