Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 48
  1. #1

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Hamm
    Beruf
    Selbständiger Kfm.
    Beiträge
    54

    Frage Wieviel bekommt man ungefähr von der Bank?

    Hi Leute!

    Wir wollen nächstes Jahr bauen und fragen uns wieviel die Bank uns ca. an Kredit vergeben würde?!
    Wir haben ein Grundstück gefunden mit ca. 930qm²
    Das ganze soll mit einer Stadtvilla ca 180qm² + Doppelgarage bebaut werden.
    Da wir an Energiespareinrichtungen haben möchten, soll Erdwärme+Be/Entlüftung auch mit drin sein.
    Das Grundstück wird so um die 115.000 € und mit dem Haus wissen wir nicht genau was es kosten darf/ bzw. wieviel die Bank uns gibt!
    Abtragung soll montl. 1500,- sein, EK haben wir 50.000
    Die Rechner hier im Internet spucken von 220 T€ - 400 T € :
    Wisst ihr evtl. womit wir rechnen können?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wieviel bekommt man ungefähr von der Bank?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von SaMe Beitrag anzeigen
    Wisst ihr evtl. womit wir rechnen können?
    Das kann man aus der Ferne nur ganz grob abschätzen, denn niemand kennt Deine Einkommensverhältnisse. Deswegen liefern auch die vielen online-Rechner so unterschiedliche Ergebnisse.

    Zitat Zitat von SaMe Beitrag anzeigen
    Abtragung soll montl. 1500,- sein
    Ob da die Bank der gleichen Meinung ist? Keine Ahnung ob Ihr Euch die 1.500,- €/Monat leisten könntet. Je nach Anzahl der Personen rechnen die Banken mit unterschiedlichen pauschalen Lebenshaltungskosten.
    Bei 1.500,- € monatlicher Rate und sagen wir mal 3 Personen, müsste ein verfügbares Nettoeinkommen um 3.000,- €/Monat vorhanden sein. Jede Bank verwendet etwas andere Pauschalen.

    Jetzt stellt sich die Frage, "wieviel Geld kriegt man bei 1.500,- € monatlicher Rate".

    Das hängt von den Zinsen und der gewünschten Tilgung ab. Zudem kommt es darauf an, ob und wie Förderdarlehen eingesetzt werden können, die manchmal ganz interessante Konditionen aufweisen, aber nicht in jedem Fall passen.

    Eine Finanzierung ist immer eine individuelle Sache. Sie sollte auf Deine Anforderungen zugeschnitten sein.

    Jetzt gehe ich einfach mal davon aus, dass die 1.500,- €/Monat machbar sind. Dann kriegst Du dafür grob 300T€ Darlehen. Rechnen wir jetzt Dein EK hinzu, dann landen wir bei einem budget von 350T€.
    Davon gehen 115T€ für das Grundstück ab, dann verbleiben noch 235T€ für das Haus und alle Nebenkosten. Unter´m Strich dürfte das Haus wohl nicht mehr als 200T€ kosten damit man das irgendwie darstellen kann.

    Aber Vorsicht, das ist nur eine ganz grobe Abschätzung. Wie oben schon geschrieben, reichen die Infos nicht um eine Finanzierung zu rechnen. Du solltest alle Daten zusammentragen und dann ab damit zu Deiner Hausbank oder einem Finanzberater. Die Hausbank kennt Dich am besten und könnte Dir schon einmal grob sagen was Sache ist.

    Ich empfehle an dieser Stelle immer, Einahmen und Ausgaben über min. 1 Jahr zusammenstellen. Dann schauen was bei einem eigenen Haus an Kosten wegfällt (Bsp.: Miete) und was an Kosten hinzukommt. Mit so einer Liste lässt sich auch feststellen, ob irgendwo noch optimiert werden kann.
    Eine Jahresliste deswegen, weil so auch einmalige (jährliche) Kosten erfasst werden.

    Wichtig ist, dass zuerst einmal DU einen Überblick über Deine finanzielle Situation bekommst, denn was Du nicht kennst, kannst Du bei einem Bankgespräch Deinem Gegenüber auch nicht vermitteln.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von SaMe Beitrag anzeigen
    Das ganze soll mit einer Stadtvilla ca 180qm² + Doppelgarage bebaut werden.
    Da wir an Energiespareinrichtungen haben möchten, soll Erdwärme+Be/Entlüftung auch mit drin sein.
    Ich will nicht unken, aber mit 235K fürs Haus mit allen Nebenkosten wird das wohl mehr als nur eng.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Hamm
    Beruf
    Selbständiger Kfm.
    Beiträge
    54
    Hi!

    Das ging ja schnell mit den Antworten! :-)
    Wir sind ein 2 Personen Haushalt (noch) ohne Kinder, für den Bau gehen wir nur von meinem netto Gehalt aus ( >4500). Zudem kommt natürlich noch das gehalt meiner Freundin (Ca 1500 netto) was wir aber nicht einrechnen.
    Ja also 235 T € sind echt zu knapp!
    wir haben so gerechnet dass das Haus uns so ca. max 300 T€ kosten darf.
    Nächste Woche gibts den Kostenplan vom Architekt was es uns ungefähr kosten wird, denke mal so müssen wir einiges streichen! :-(
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    953
    Dann spart bei den Einkünften mal ordentlich weiter EK an, bis es dann wirklich losgeht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Als Selbständiger wirst Du es mit 15% Eigenkapital (Notreserven sind da
    hoffentlich nicht mit eingerechnet?) bei 350 000 Euro sicherlich nochmal
    schwerer haben als ein Angestellter gute Konditionen zu bekommen.
    In der FAZ Online war gestern übrigens ein Artikel zu Baufinanzierung
    (über Finanzen zu finden), incl. Diskussion ggf. lesenswert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von bruchpilot
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    ANGESTELLTER
    Beiträge
    491
    Einen nicht unerheblichen Zins-Aufschlag musst Du jedenfalls als Selbständiger zahlen.

    Wenn Du überhaupt eine finanzierende Bank findest.....

    Bei uns war das damals eine ziemliche Sisyphusarbeit, bei sehr viel weniger Kreditsumme.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Hamm
    Beruf
    Selbständiger Kfm.
    Beiträge
    54
    Hi!

    Also eine Bank die mein vorhaben Finanzieren will hab ich. Ganze 2 Stück!
    Ein guter Freund arbeitet bei der Bank im Bereich immobilien.
    Er hat schon alle Unterlagen und sagt es sieht sehr gut aus.
    Das einzige Problem ist nur das er noch nicht sagen konnte wieviel wir bekommen da wir noch nichts vom Haus eingereicht haben, da wir den Kostenplan erst ende der Woche vom Architekten bekommen werden.
    Wir haben natürlich erstmal alles reinpacken lassen, streichen können wir immer noch. Nur möchte ich auch nicht dass ich zu der Bank mit Unterlagen hingehe wo ein utopischer Hauspreis steht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von bruchpilot
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    ANGESTELLTER
    Beiträge
    491
    Also eine Bank die mein vorhaben Finanzieren will hab ich.

    ____________

    Wer weiß.

    Sicher aber werdet Ihr nicht mit 1500Euro Monatsrate hinkommen bei ~115k€ Grdst. + ~300k€ Haus + ~35k€NK = ~450k€ Gesamtbudget.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Isen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    444
    Zitat Zitat von SaMe Beitrag anzeigen
    Das einzige Problem ist nur das er noch nicht sagen konnte wieviel wir bekommen


    Eine Bank kann Dir sehr wohl sagen, welche Summe sie bei Eurem Einkommen und Eurem EK finanzieren würde.

    Die endgültige Finanzierung ist natürlich noch von dem Objekt abhängig (ne Hundehütte finanzieren sie sicher nicht), aber einen Rahmen sollte Dir jeder vernünftige Berater sagen können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Grafenrheinfeld
    Beruf
    Finanzierungsberater
    Benutzertitelzusatz
    Baufinanzierungsvermittler
    Beiträge
    524
    Also unser Rechner schmeißt folgendes aus.
    Für 1.500 kannst Du ca. 350.000 Finanzieren. Zuzüglich Eigenkapital ergibt ca. 400.000.
    Davon noch die Nebenkosten und Sicherheitsabschlag weg, bleiben ca. 350.000 Euro Hauskosten. Nachzurechnen unter http://www.baufinanzierung-bemu.de/rechnerindex.html und dort mit dem Budgetrechner nachrechnen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von baufibemu Beitrag anzeigen
    Also unser Rechner schmeißt folgendes aus.
    Für 1.500 kannst Du ca. 350.000 Finanzieren.
    Ob er den Topzins bekommt?
    Ob 1% Tilgung sinnvoll sind?

    Selbständiger, "nur" etwa 15% EK.....aber glücklicherweise lässt das Einkommen noch etwas Spielraum zu.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von sk8goat
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    BW
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    1,208
    Deine im Eröffnungsthread von dir selbst ermittelte Range von 220TEUR bis 400TEUR ist tatsächlich eine Abbildung von dem was möglich ist. Es hängt eben auch sehr von deinen persönlichen Zahlen und Umständen ab.
    Bei Selbständigkeit und deinem Einkommen wirst du wahrscheinlich im mittleren Bereich dieser Range landen.

    Geh zu einem Berater deiner Hausbank oder von Hyper oder vom Arzt oder von sonstwas. Der sollte dir in 10 Minuten sagen könne wieviel du bekommen kannst. (Ich zumindest könnte das)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Selbständig
    Benutzertitelzusatz
    angehender Bauherr
    Beiträge
    911
    Ob Dir ein Gesamtbudget von 450.000 Euro ausreicht? Ich glaube nicht, denn bei einem so hohen Einkommen will man sich i.d.R. bei der eigenen Wohnsituation nicht verschlechtern. Ein Indiz für meine Annahme ist die Grundstücksgröße deines Bauplatzes

    Meine Meinung: Als Freiberufler / Selbständiger Kfm. verdient man i.d.R. überdurchschnittlich: Solang man gesund ist, und es "das Leben gut mit einem meint". Bei Rückschlägen droht die ganze Existenz zu kippen, wenn man zu hoch gepokert hat.

    Wieviel Du bekommst sollte nicht nur die einzige Frage sein. Vielmehr stellt sich die Frage, wie hoch deine Sicherheiten / Rücklagen für den Fall von Rückschlägen sind? Ich denke, dass man mind. zwei sehr schlechte Einkommensjahre gleich zu Beginn der Ratenzahlungen durchstehen können sollte. D.h. hohe Rücklagen unbedingt einrechnen ...

    ... meine Meinung als Freiberufler
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Hamm
    Beruf
    Selbständiger Kfm.
    Beiträge
    54
    Hi Leute!

    Also wir wollten eine "schöne" Stadtvilla bauen mit Erdwärmepumpe und Be/entlüftung. 2 Kinderzimmer / Kinderbad / Elternbad / Ankleideraum / Elternschlafzimmer im OG
    Die Be/entlüftung und das Kinderbadezimmer wären wohl das erste was wir streichen würden wenn die Kohle nicht reicht.
    Meine Vorstellung für das HAus lag zwischen 260-absolut max 295 T €.
    + Grundstück von 110T....

    Das Finanzielle ok, als selbständiger hat man nie ein festes Einkommen aber die Abtragung von 1500 € ist so berechnet als wenn es bei mir schlecht laufen würde, also ein dicker Puffer ist eingebaut. Die 50.000EK kann ich notfalls noch ein bisserl aufstocken aber an sich wollte ich noch "etwas" nicht ins EK fließen lassen für sonderwünsche oder andere kleine Zahlungen die anstehen! ;-)
    Wie plant die Bank? Wie sieht es bei meiner Firma in 10 Jahren aus?
    Ich denke mal es ist genau so sicher heutzutage wie es bei einem Angestellten aussieht, denn kaum ein Job ist mittlerweile sicher. Aber das bei Selbständigen weniger gegeben wird hört man öfters.. :-(
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen